Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Seit rund 15 Jahren wird in zahlreichen Unkenrufen das Ende der sogenannten Comedywelle prophezeit - doch sie will einfach nicht abebben. Im Gegenteil: Nach der Übernahme der meisten Sendeplätze im TV ist inzwischen auch die Bestsellerliste für Bücher in der Hand von Comedians und Kabarettisten. Neben Ralf Schmitz und Martina Brandl mischen hier heute auch ehemalige Finalisten des Hamburger Comedy Pokals mit, so Moritz Netenjakob mit einem Roman und Jörg Maurer mit seinem Alpenkrimi.

Auch wenn sich Comedians mit ihrer leichten Art vermeintlich ernsten Themen widmen, so Hape Kerkeling dem Pilgern, Vince Ebert der Physik oder Eckhardt von Hirschhausen der Medizin, lesen dies die Menschen gerne. Immer mehr stillen ihr Bedürfnis zu Lachen und es ist auch nicht schlimm, wenn man dabei mal nichts fürs Leben lernt, sondern sich einfach von totalem Nonsens mitreißen lässt wie dem des Chaosduos Onkel Fisch („Führer- Deutsch“), Wolfgang Treppers Ärger über deutsche Wettervorhersagen („Jacke oder nicht?!“) oder der rasenden Spontanität des letzten Pokalsiegers Sascha Korf. Beim letzten Mal schafften es nur ausgebuffte Profis ins Finale. Der Hamburger Comedy Pokal ist nämlich kein Nachwuchswettbewerb. Dennoch sind auch in diesem Jahr viele Newcomer nominiert, die allemal das Zeug haben, die etablierte Szene aufzumischen. In Hamburg treten sie gegen alte Hasen an, am Ende gewinnt, wer das Publikum und die Jury am meisten vom Hocker reißen konnte.

Übrigens ist der Hamburger Comedy Pokal auch ein probates Mittel gegen das manchmal erbärmliche Niveau deutscher TV-Comedy. Denn der Wettbewerb ist inzwischen so renommiert, dass der Pokal in der Tasche dem so Geehrten die Türen mancher Sendung öffnet. Ob Bücher, Theater, Wein und Kino, egal ob wir lauschen oder schauen, lesen oder schmecken, stets gilt es, das Gute zu finden und das Scheußliche zu vermeiden. Also kommen Sie und entdecken Sie Gutes.

Mehr Informationen und Einblicke in das gesamte Teilnehmerfeld unter: www.hamburgercomedypokal.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...

In diesem Jahr wenden sich die Lübecker Museen ihren „Nachbarn im Norden“ zu. Mit einer Schau, in der die „Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck“...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.