Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Entdecken Sie Gutes! Der Hamburger Comedy Pokal 2010

Drucken
Montag, den 23. November 2009 um 14:21 Uhr
Seit rund 15 Jahren wird in zahlreichen Unkenrufen das Ende der sogenannten Comedywelle prophezeit - doch sie will einfach nicht abebben. Im Gegenteil: Nach der Übernahme der meisten Sendeplätze im TV ist inzwischen auch die Bestsellerliste für Bücher in der Hand von Comedians und Kabarettisten. Neben Ralf Schmitz und Martina Brandl mischen hier heute auch ehemalige Finalisten des Hamburger Comedy Pokals mit, so Moritz Netenjakob mit einem Roman und Jörg Maurer mit seinem Alpenkrimi.

Auch wenn sich Comedians mit ihrer leichten Art vermeintlich ernsten Themen widmen, so Hape Kerkeling dem Pilgern, Vince Ebert der Physik oder Eckhardt von Hirschhausen der Medizin, lesen dies die Menschen gerne. Immer mehr stillen ihr Bedürfnis zu Lachen und es ist auch nicht schlimm, wenn man dabei mal nichts fürs Leben lernt, sondern sich einfach von totalem Nonsens mitreißen lässt wie dem des Chaosduos Onkel Fisch („Führer- Deutsch“), Wolfgang Treppers Ärger über deutsche Wettervorhersagen („Jacke oder nicht?!“) oder der rasenden Spontanität des letzten Pokalsiegers Sascha Korf. Beim letzten Mal schafften es nur ausgebuffte Profis ins Finale. Der Hamburger Comedy Pokal ist nämlich kein Nachwuchswettbewerb. Dennoch sind auch in diesem Jahr viele Newcomer nominiert, die allemal das Zeug haben, die etablierte Szene aufzumischen. In Hamburg treten sie gegen alte Hasen an, am Ende gewinnt, wer das Publikum und die Jury am meisten vom Hocker reißen konnte.

Übrigens ist der Hamburger Comedy Pokal auch ein probates Mittel gegen das manchmal erbärmliche Niveau deutscher TV-Comedy. Denn der Wettbewerb ist inzwischen so renommiert, dass der Pokal in der Tasche dem so Geehrten die Türen mancher Sendung öffnet. Ob Bücher, Theater, Wein und Kino, egal ob wir lauschen oder schauen, lesen oder schmecken, stets gilt es, das Gute zu finden und das Scheußliche zu vermeiden. Also kommen Sie und entdecken Sie Gutes.

Mehr Informationen und Einblicke in das gesamte Teilnehmerfeld unter: www.hamburgercomedypokal.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Entdecken Sie Gutes! Der Hamburger Comedy Pok...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.