Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Jon Balke - Trondheim Voices

Drucken
Dienstag, den 01. Oktober 2019 um 08:58 Uhr
Die norwegische Musikszene bringt seit Jahrzehnten Ansätze hervor, die sich einer Einordnung zwischen Klassik und Jazz, komponierter und improvisierter Musik wohltuend entziehen. Eine der zentralen Musikerpersönlichkeiten, die für diese Entwicklung stehen, ist Jon Balke. Die Versicherungskammer Kulturstiftung und das Münchener Kammerorchester widmen ihm anlässlich der Frankfurter Buchmesse, deren Gastland in diesem Jahr Norwegen ist, ein Portraitkonzert. Dritter im Bunde ist das herausragende Gesangsensemble Trondheim Voices. Im Mittelpunkt des Konzertabends steht die Uraufführung des Werkes ›A World of Daughters‹, das Jon Balke für die beiden Ensembles geschrieben hat.

Jon Balkes Neukomposition für Stimmen, Streichinstrumente und Elektronik beruht auf dem Gedicht ›A World of Daughters‹ von Yusef Komunyakaa. Bildhaft erzählt es Menschheitsgeschichte als Frauengeschichte: Die Fortentwicklung unserer Spezies ist nicht denkbar ohne weibliche Kraft und Kreativität. In Balkes Werk wird das Gedicht sowohl als Ganzes präsentiert, als auch auf einzelne Phrasen, Wörter, Silben und Laute reduziert, die die Basis der auskomponierten Teile bilden und zugleich als Material für Improvisationen dienen. Das Ergebnis ist eine musikalische Reise auf der rituelle, Folk- und zeitgenössische Musik sich zu einem Klangteppich vermischen, der von einem 19-köpfigen Streichorchester und acht Sängerinnen präsentiert wird.

Programm:

›Echoes of A World‹
Improvisation
Trondheim Voices, Gesang
Asle Karstad, Sounddesign

›Rotor‹ (Auszüge)
Orbit / Downslope / Machinery / Lentic
Jon Balke, Piano
Viktor Stenhjem, Violine
Max Peter Meis, Violine
Xandi van Dijk, Viola
Bridget MacRae, Cello

›La estocada‹
Münchener Kammerorchester
Clemens Schuldt, Leitung

›A World of Daughters‹ (UA)
Jon Balke, electronics
Trondheim Voices, Gesang
Asle Karstad, Sounddesign
Münchener Kammerorchester
Clemens Schuldt, Leitung

Ein Kompositionsauftrag der Versicherungskammer Kulturstiftung, der Trondheim Voices und des Münchener Kammerorchesters mit freundlicher Unterstützung des Norwegian Arts Council.
Alle Kompositionen: Jon Balke (*1955)

A WORLD OF DAUGHTERS

Jon Balke I Trondheim Voices I Münchener Kammerorchester I Clemens Schuldt

9. Oktober 2019, 20 Uhr
Veranstaltungsort: Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz, Eingang Alfons-Goppel-Straße. Wenige kostenfreie Restkarten an der Abendkasse. Einlass 19.30 Uhr, Die Platzwahl ist frei.

Quelle: Versicherungskammer Kulturstiftung
 
Home > Live > Kulturtipps > Jon Balke - Trondheim Voices

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.