Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Hamburger Gitarrentage 2019: Argentinische Gitarrenvirtuosin im Konzert

Drucken
Dienstag, den 06. August 2019 um 19:13 Uhr

Am 10.08.2019, 20:00 Uhr wird die argentinische Konzertgitarristin Daniela Rossi für ein Konzert im Rahmen der Hamburger Gitarrentage 2019 im Kulturhof Dulsberg (Alter Teichweg 200, 22049 Hamburg) zu Gast sein. Kein geringerer als der weltbekannte Komponist und Gitarrist Máximo Diego Pujol bezeichnet die junge Virtuosin als die beste argentinische Gitarristin der neuen Generation. Daniela Rossi studierte Gitarre bei Eduardo González Velasco am Konservatorium von Bahía Blanca, wo sie 2006 ihren Abschluss machte. Seitdem studierte sie bei vielen führenden Gitarristen und Lehrern weltweit, darunter Eduardo Isaac, Victor Villadangos, Graham Devine und anderen.

 

Die junge Gitarristin gewann zahlreiche Auszeichnungen und Preise in ganz Südamerika und Europa, darunter den Ersten Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb von London (2015), den 2. Preis beim Heinsberg-Gitarrenwettbewerb in Deutschland (2017) sowie den Ersten Preis beim prestigeträchtigen XXXVI Luis Sigall Internationaler Musikwettbewerb in Viña del Mar, Chile (2009).

 

Wichtiger Teil ihrer Karriere ist ihre ebenso erfolgreiche Lehrtätigkeit. Gern arbeitet sie mit Spieler*innen jeden Alters und auf allen Ebenen zusammen, um ihnen dabei zu helfen, ihre Musikalität und technische Kompetenz zu erweitern.

 

Bei den Hamburger Gitarrentagen spielt Daniela Rossi Kompositionen von Giulio Regondi, Francisco Tárrega, Dusan Bogdanovic, Manuel María Ponce u.a.

 

10.08.2019 – Konzert mit Daniela Rossi

Ort: Kulturhof Dulsberg, Alter Teichweg 200, 22049 Hamburg
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eintritt: 15,- / erm. 10,- Euro
Vorverkauf: Alle bekannten Vorverkaufsstellen, www.eventim.de oder die Bestell-Hotline 01806-570070 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

 

Hamburger Gitarrentage 2019 | In diesem Jahr bietet GitarreHamburg eine ausgewogene Mischung aus international arrivierten Interpret*innen und aufstrebenden jungen Gitarrist*innen. Mit dem großen Kubaner Manuel Barrureco und dem aus Neapel stammenden Aniello „Il fenomeno“ Desiderio, werden gleich zwei der weltweit wohl bekanntesten Konzertgitarristen in die Hansestadt kommen. Geprägt wird das Programm aber insbesondere von vielen höchst spannenden Neuentdeckungen der internationalen Gitarrenszene, wie der italienischen Gitarristin Giulia Ballare, der Weißrussin Tatjana Rhyzkowa, der aus Argentinien stammenden Daniela Rossi und dem international besetzen aber in Deutschland ansässigen „Weimar Guitar Quartet“. Am letzten Oktober-Wochenende geben sich mit Preston Reed, Vicky Genfan, Adam Rafferty und Alexandr Misko einmal mehr gleich vier der weltbesten Fingerstyle-Gitarrist*innen in der fast schon traditionellen „Fingerstyle-Night“ ein Stelldichein.  Spielorte werden in 2019 die Elbphilharmonie (Kleiner Saal), die Laeiszhalle (Kleiner Saal), der Kulturhof Dulsberg, das AmalieForum und das Instituto Cervantes sein.

 

Gitarrentage im Instituto Cervantes | Eine weitere Kooperation für zwei Konzerte wird es erneut mit dem Instituto Cervantes geben. In diesen Konzerten werden das Duo Joncol (ES/DE) und der aus Kolumbien stammende Gitarrist Andres Villamil auftreten. GitarreHamburg tritt bei diesen Kooperationsveranstaltungen nicht selbst als Veranstalter auf, sondern ist lediglich für Programmplanung und Vermittlung der Konzerte zuständig.

 

Neue Szene | In Kooperation mit dem Amalie Sieveking Krankenhaus bieten die Hamburger Gitarrentage zudem erneut zwei Konzerte mit aufstrebenden Nachwuchskünstlern zum Nulltarif. Am 26.04.2019 hatte dort die erst zwanzigjährigen Gitarrisin Julia Lange (DE) einen umjubelten Auftritt. Am 25.10.2019 folgt ein Konzert mit der aus China stammenden Liying Zhu (CN). Freiwillige Spenden sind selbstverständlich herzlich willkommen.

 

Kurse und Workshops | An den Tagen nach den Konzerten werden jeweils Meisterkurse und Workshops mit den Musikern stattfinden. Informieren und anmelden können sich Interessierte auf der Website www.hamburger-gitarrentage.de oder telefonisch unter 040/538 71 66.

 

Kostenlose „Open Masterclasses und Technik-Workouts für Kinder und Jugendliche | Am 11.05.2017 startet auch das Kursprogramm der Hamburger Gitarrentage mit einem Meisterkurs mit der italienischen und vielfach preisgekrönten Gitarrenvirtuosin Giulia Ballaré. Hamburgs Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) sind in 2019 bei allen klassischen Meisterkursen herzlich zu einer kostenlosen Teilnahme eingeladen. Hierzu reicht es aus, sich über das entsprechende Formular auf der Website www.hamburger-gitarrentage.de anzumelden.

 

Gefördert werden die Hamburger Gitarrentage 2019 von der Kulturbehörde Hamburg, dem Bezirk Hamburg-Nord, der HASPA Musik Stiftung, der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und Tirando Guitars.

Kooperationspartner der Hamburger Gitarrentage sind die Staatliche Jugendmusikschule Hamburg, das Stadtteilbüro Dulsberg, die Stadtteilschule Alter Teichweg, das Amalie Sieveking Krankenhaus und das Instituto Cervantes.


GitarreHamburg.de gemeinnützige GmbH

 
Home > Live > Kulturtipps > Hamburger Gitarrentage 2019: Argentinische Gi...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.