Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Lange Nacht der Berliner Filmfestivals kommt Ende August

Drucken
Dienstag, den 16. Juli 2019 um 07:55 Uhr

Das Netwerk der Berliner Filmfestivals Festiwelt präsentiert die siebte Ausgabe der Langen Nacht der Filmfestivals. Am 24. August stellt es ab 15 Uhr das große Spektrum der Berliner Filmfestivals im ZUKUNFT am Ostkreuz vor. Einen Tag und eine Nacht wird Filmliebhaber*innen mit Vorführungen, Konzerten und weiteren Events eine spannende und unterhaltsame Plattform geboten. Über 20 Filmfestivals zeigen parallel in fünf Kinos rund 100 Kurz- und Langfilme aus der ganzen Welt. Im Biergarten und im Lokal wird es unter anderem hausgebrautes Bier sowie leckeres, veganes und nicht veganes Street Food geben.

 

Das Filmprogramm
Das Uranium Film Festival Berlin zeigt den Dokumentarfilm URANIUM DERBY von Brittany Prater, in dem die Recherchen einer jungen Frau über die heimliche Beteiligung ihrer Heimatstadt am Manhattan-Projekt enthüllen, dass das Thema „Atommüll“ erfolgreicher begraben ist als der Abfall selbst. In dem spannenden Kurzfilmprogramm von Russisch Dok werden sowohl die russische Geschichte als auch deren Gegenwart kritisch hinterfragt. Gruselig und abgedreht geht es im Programm des Obscura Filmfestival Berlin zu. Die Zuschauer begleiten eine Frau auf ihrem blutigen Rachefeldzug durch eine heruntergekommene Neon-Welt oder tauchen in eine Welt voller Perversion ein. Die Film:Schweiz präsentiert den Dokumentarfilm RUE DE BLAMAGE von Aldo Gugolz, in dem in einer Straße Tag für Tag ein neues absurdes Theaterstück inszeniert wird. Im Programm „Animation Attack“ greifen die Kurzfilme von interfilm Berlin an. Katzen, Fruchtfliegen und Fische, Schönheits-OP, Liebesreflektion, Fahrerflucht und Polit-Satire: 13 Animationen in unterschiedlichen Stilen zeugen von der Ausdrucksstärke der Animationskunst. Die Russische Filmwoche Berlin präsentiert den Spielfilm HOW VIKTOR “THE GARLIC” TOOK ALEXEY “THE STUD” TO THE NURSING HOME von Alexander Hant. Der russische Roadmovie – mit dem aus LEVIATHAN bekannten Darsteller Aleksei Serebryakov – über einen Sohn und einen Vater stellt ein Ensemble von wilden Charakteren aus den untersten sozialen Schichten vor und liefert einen Kommentar zur zeitgenössischen Gesellschaft. Aber auch Serien wird es bei der Langen Nacht der Filmfestivals geben. Prachtige Films! zeigt die erste Episode von CALLBOYS von Jan Eelen und Youri Boone, die die Abenteuer von drei männlichen Prostituierten und ihrem Sekretär erzählt. Weitere filmische Höhepunkte werden von den achtung berlin – new berlin film award, der Französischen Filmwoche Berlin, 11-mm Fußballfilmfestival u. a. während der Langen Nacht der Filmfestivals in den Kinos des ZUKUNFT am Ostkreuz präsentiert.
 

Das Musikprogramm

Natürlich wird diesmal musikalisch wieder richtig aufgedreht. Den Anfang bilden im Waldgarten des ZUKUFT die Berliner Bands Honolulu Transport mit echten Südseeklängen. Weiter geht es im Waldgarten mit der Band Ostberlin Androgyn, die Knusperflocken des Rap machen Hip Hop shiggy, prollig und sweet. Am Abend rockt Candice Gordon die Garage des ZUKUNFT. Ihre mehrdimensionale Musik bewegt sich zwischen Rock and Roll, Gothic, Garage, Psych und Post-Punk. Den Dancefloor der Garage werden die DJs von What Difference Does it Make zum Kochen bringen.
 

Die Location

Das Programmkino mit dem wegweisenden Namen „Zukunft“ eröffnete Anfang 2012 im ZUKUNFT am Ostkreuz und gehört zur Kino-Troika Friedrichshain: Tilsiter Lichtspiele, Freiluftkino Pompeji, Kino Zukunft. Fünf Fußminuten vom Ostkreuz entfernt befindet sich die Kulturlocation ZUKUNFT am Ostkreuz, wo drei Kinos, ein Open Air, ein Musikclub, eine Kneipe, eine Galerie und zwei Biergärten Platz haben.
 

LANGE NACHT DER FILMFESTIVALS

Samstag, 24. August 2019
Zukunft am Ostkreuz
Laskerstraße 5 / Markgrafendamm 10245 Berlin

Eintritt: 12/8 Euro https://zukunft-ostkreuz.de/


Quelle: Festiwelt e.V. – Netzwerk der Berliner Filmfestivals
 
Home > Live > Kulturtipps > Lange Nacht der Berliner Filmfestivals kommt ...

Mehr auf KulturPort.De

Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.