Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Stephan Balkenhol Ausstellung: „Bewahrung der Schöpfung“

Drucken
Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 08:15 Uhr

Ein riesiges Paar vor dem Hühnerposten, Männer auf Bojen in der Elbe, ein Mann am Hals einer Giraffe vor Hagenbecks Tierpark - der Bildhauer Stephan Balkenhol hat mit seinen Skulpturen in Hamburg viele Spuren hinterlassen. Unter dem Titel „Bewahrung der Schöpfung“ eröffnet das WÄLDERHAUS in Wilhelmsburg jetzt eine Ausstellung mit einer einzigartigen Zusammenstellung wenig bekannter Werke des Künstlers. Beginn ist Freitag, 21. Juni.

 

Die Ausstellung vereint Werke von 1986 „2 Reliefs Adam und Eva“ über 1999 „Paravent Paradies“ bis heute „10 Holzschnitte Köpfe“ und ist bis Donnerstag, 8. August, zu erleben. Die Skulpturen aus Holz und Bronze sowie Zeichnungen des Künstlers werden atmosphärisch in den Räumlichkeiten des WÄLDERHAUSES in Szene gesetzt. Die Ausstellung wird als Projekt von RENN.nord, einem regionalen Netzwerk, das nachhaltig ökologische Entwicklungen in Gesellschaft und Politik fördert und ausbaut, durchgeführt und soll vor allem zum Nachdenken über Kunst, Natur und Nachhaltigkeit anregen. 

 

Balkenhols Kunst fällt auf, regt zum Nachfragen und Nachdenken an, er kehrt zurück zum Einfachen, zum schlichten Mensch-sein, zu Mann und Frau, zur Schöpfung und damit auch zur Hinwendung zur Natur. Sein bevorzugter Werkstoff ist Holz. Seine Werke werden weltweit in Museen und Galerien ausgestellt. Seit 1983 widmet sich Stephan Balkenhol der Hinterfragung und Neuinterpretation figurativer Skulptur. Der Künstler ist 1957 in Fritzlar/Hessen geboren, lebt und arbeitet in Meisenthal/Frankreich, Karlsruhe, Kassel und Berlin. Von 1976 bis 1982 studierte er an der HFBK in Hamburg bei Ulrich Rückriem. 

 

Mit Bus oder S-Bahn ist das WÄLDERHAUS innerhalb weniger Minuten vom Hamburger Hauptbahnhof gut zu erreichen. Von den Haltestellen Wilhelmsburg und Wilhelmsburger Hallenbad sind es fünf Minuten Fußweg. Direkt am WÄLDERHAUS befindet sich der Parkplatz „Am Inselpark“, der über die Neuenfelder Straße zu erreichen ist. 

 

Das WÄLDERHAUS Hamburg vereint Hotel, Restaurant, Tagungsräume, Science Center und Ausstellungen unter einem Dach. Die Themen Holz und Nachhaltigkeit spiegeln sich im Design, der Struktur und dem Konzept. Das Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) entstand zur Internationalen Bauausstellung 2013.
 

„Bewahrung der Schöpfung“: Stephan Balkenhol Ausstellung im WÄLDERHAUS Hamburg

21. Juni bis 8. August 2019. Verlängert bis 11.08.2019.
Mo bis So 10 - 17 Uhr
Am Inselpark 19
Hamburg-Wilhelmsburg
Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro

Quelle: medienbuero

 
Home > Live > Kulturtipps > Stephan Balkenhol Ausstellung: „Bewahrung d...

Mehr auf KulturPort.De

„The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms
 „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms



Vorbei der fiebrige Glamour und die trügerische Romantisierung von „Good Fellas”, Verbrechen ist in „The Irishman” ein eher eintönig sorgenvolles Metie [ ... ]



Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.