Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Frank Gehry – Hans Scharoun: Strong Resonances / Zusammenklänge

Drucken
Dienstag, den 06. November 2018 um 09:17 Uhr

Frank Gehry – Hans Scharoun: Strong Resonances / Zusammenklänge der Stiftung Brandenburger Tor im Max Liebermann Haus stellt vom 09. November 2018 bis 20. Januar 2019 erstmals in Europa die zwei Ikonen der Architektur Hans Scharoun und Frank Gehry gegenüber. Zwar sind sich beide nie begegnet, doch ist ihr Werk eng miteinander verknüpft. Dies zeigt sich besonders an ihren wohl berühmtesten Bauwerken: Die vor 15 Jahren eröffnete Walt Disney Concert Hall von Frank Gehry in Los Angeles und die Philharmonie von Hans Scharoun, erbaut im geteilten Berlin in den 1960er Jahren und vor genau 55 Jahren eingeweiht.


Berlin und Los Angeles: Zwei Partnerstädte im Zusammenklang
„Los Angeles ist ohne Berlin nicht denkbar und Gleiches gilt umgekehrt!“ Prof. Dr. Peter-Klaus Schuster, Vorstand der Stiftung Brandenburger Tor, spricht damit die vielfältigen Verbindungen der beiden Weltmetropolen an, die im vergangenen Jahr 50 Jahre Städtepartnerschaft feierten. Die Schau im Max Liebermann Haus belegt einen dieser Berührungspunkte – im Bereich der Architektur. Der expressionistische Ansatz von Hans Scharoun in Berlin inspirierte die dekonstruktivistische Formensprache von Frank Gehry in Los Angeles. Die Ausstellung folgt zudem Gehrys architektonischen Spuren in Berlin, darunter das als Haus-im-Haus konstruierte Gebäude der DZ Bank und der jüngst erbaute Pierre Boulez Saal der Barenboim Said Akademie.

Visionäre Aquarelle und erstmals ausgestellte Entwürfe
Selten gezeigte Zeichnungen, Skizzen, Fotografien und Modelle belegen die expressive Kraft und Eindrücklichkeit, die vom Werk beider Architekten ausgeht. Ein Höhepunkt der Ausstellung sind die selten zu sehenden, visionären Aquarelle Scharouns aus dem Baukunstarchiv der Berliner Akademie der Künste. Besonders spannend für Berliner Besucherinnen und Besucher sind die nicht umgesetzten Entwürfe Gehrys für die Museumsinsel, die erstmals umfassend der Öffentlichkeit präsentiert werden. Begleitet wird die Ausstellung darüber hinaus durch ein interdisziplinäres Rahmenprogramm mit Akustik-Workshops, Podiumsdiskussionen, öffentlichen Führungen und einem Vermittlungsprogramm für Kinder.

Die Ausstellung Frank Gehry – Hans Scharoun: Strong Resonances / Zusammenklänge wird realisiert in Kooperation mit dem Getty Research Institute, Los Angeles. Zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Los Angeles wurde 2017 im Getty Museum in Los Angeles bereits eine vielbeachtete Kabinettausstellung zum Vergleich der Konzerthäuser von Frank Gehry und Hans Scharoun gezeigt. Im Max Liebermann Haus der Stiftung Brandenburger Tor wird vom 09. November 2018 bis 20. Januar 2019 eine erheblich erweiterte Ausstellung zu sehen sein.
 

Frank Gehry – Hans Scharoun: Strong Resonances / Zusammenklänge

09. November 2018 bis 20. Januar 2019
Max Liebermann Haus / Berlin


Quelle: Goldmann Public Relations

 
Home > Live > Kulturtipps > Frank Gehry – Hans Scharoun: Strong Resonan...

Mehr auf KulturPort.De

„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



„Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg
 „Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg



Mia Farrow, Ben Kingsley, Anthony Hopkins – Oliver Mark hat sie alle vor der Kamera gehabt. Jetzt stellt der international renommierte Fotograf mit Sibylle Spr [ ... ]



Geoff Berner: Grand Hotel Cosmopolis
 Geoff Berner: Grand Hotel Cosmopolis



Wie bewahren wir jene Musik von Menschen, die millionenfach ermordet wurden? Im Herzen, im Geist, auf der Bühne, als Publikum. Klingt nach Erinnerungskultur pur [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.