Neue Kommentare

Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...

Events

BallinStadt Auswanderermuseum: „Mein Feld ist die Welt – Ballin, der Reeder des Kaisers“

Drucken
Mittwoch, den 26. September 2018 um 09:57 Uhr
Lebendige Geschichte - die Ausstellung im Auswanderermuseum BallinStadt wird vom 12. bis zum 22. Oktober 2018 zur Kulisse für eine ganz besondere Theaterinszenierung anlässlich des 100. Todesjahres von Albert Ballin. Im Rahmen eines theatralen Spazierganges durch das Museum nehmen die Schauspieler die Zuschauer mit in das Leben und Wirken Ballins, eines der bedeutendsten Akteure der goldenen Ära der europäischen Überseemigration.
 
So wird Geschichte zum Erlebnis: Die Zuschauer sind aufgefordert, an verschiedenen Stationen innerhalb der Ausstellung die künstlerische Interpretation wichtiger Momente im Lebensweg Albert Ballins zu durchlaufen. So erwacht eine der wichtigsten und doch oft vergessenen Hamburger Persönlichkeiten der wilhelminischen Ära erneut zum Leben.
 
Ballin schaffte es aus ärmlichen Verhältnissen ganz nach oben: Er war Verhandlungspartner Churchills, persönlicher Freund des Kaisers und ein echter Selfmade-Millionär. Er führte seit 1888 als Direktor die berühmte Reederei HAPAG und war der Schöpfer der Auswandererhallen, auf deren Gelände sich das heutige BallinStadt Auswanderermuseum befindet.
 
Das geführte Theaterstück findet innerhalb der Dauer von rund 60 Minuten neue Wege, um die Themen der Museumsausstellung mit dem schillernden Leben des Gründers der Auswandererhallen zu verknüpfen. Unterstützt wird das Projekt durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, die Kleio-Stiftung zur Erhaltung von Kulturwerten, die Volkshochschule Hamburg, den Deutsch-Chinesischen Kindergarten, das English Theatre of Hamburg und den Freundeskreis Auswandererwelt BallinStadt e.V.
 

„Mein Feld ist die Welt – Ballin, der Reeder des Kaisers“

Theater trifft Museum- ein szenischer Spaziergang durch das Leben und Wirken des Albert Ballin im BallinStadt Auswanderermuseum.


Die Premiere findet am 12. Oktober um 19:30 Uhr im BallinStadt Auswanderermuseum statt. Weitere Vorstellungen jeweils am 13., 14., 19. und 22. Oktober um 19:30 Uhr.  Der Eintritt beträgt 20 Euro, ermäßigt 14 Euro. Kartenreservierung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bzw. 040/319 791 60 und vor Ort an der Kasse zu den Öffnungszeiten des Museums Mo-So von 10-18 Uhr.
 
Es spielen: Anna Matz, Johannes Nehlsen, Stephan Möller-Titel. Regie führt Julius Jensen, Text und Dramaturgie stammen aus der Feder von Esther Kaufmann.
 
Initiator und historische Beratung: Hans Dijk
Kostüme: Patricia Royo
Ausstattung: Azizah Hocke
Video: Marek Luckow
Assistenz: Thomas Yutaka Schwarz
 
Quelle: Esther Kaufmann / Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg
 
Home > Live > Kulturtipps > BallinStadt Auswanderermuseum: „Mein Feld i...

Mehr auf KulturPort.De

Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse
 Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse



Was hat Flämische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden und Flandern mit den Baltikum zu tun? Auf den ersten Blick recht wenig, jedoch gab e [ ... ]



Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk" – Bekehrung mit dem Schwert
 Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk



Bei diesem Titel mag es neugierige und zugleich verwunderte Leser geben, die sich fragen, was soll die Christianisierung des Nordens mit der heutigen Zeit zu tu [ ... ]



„Otto. Die Ausstellung“
 „Otto. Die Ausstellung“



Otto hier, Otto da. „Otto, hier bitte auch noch mal“, riefen die drängelnden Fotografen und Herr Waalkes, lächelte, feixte und hoppelte, bis alle Aufnahmen [ ... ]



Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann
 Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann



Was für ein Schauspielerfest! „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann, das von Ewald Palmetshofer in die Gegenwart transportierte Sozialdrama, begeistert [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.