Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Neuer Chefdirigent des NDR Chores stellt sich vor

Drucken
Freitag, den 21. September 2018 um 19:43 Uhr
Klaas Stok wusste schnell, welches Werk er sich für sein Antrittskonzert als Chefdirigent des NDR Chores wünschte: Bachs h-Moll Messe BWV 232. „Das größte Kunstwerk, das die Welt je gesehen hat“, begeisterte sich schon 1822 der Dirigent Carl Friedrich Zelter – und das bedeutet die Messe vielen Musikliebhabern noch heute. Der NDR Chor führt Bachs Opus summum zusammen mit Concerto Köln und international renommierten Solisten am Sonntag, 30. September, im Großen Saal der Elbphilharmonie auf.
 
Der NDR Chor schlägt mit seinem ersten Abo-Konzert der Saison 2018/2019 ein neues Kapitel auf: Es ist die Begrüßung des neuen Chefdirigenten und zugleich die erste eigene Veranstaltung im Großen Saal der Elbphilharmonie. Fortan werden zwei der vier Abo-Konzerte hier stattfinden. Klaas Stok erweitert zudem den Fokus der Abonnementreihe von reiner A-cappella-Musik auf Chorrepertoire mit Instrumentalensembles. Der Niederländer gilt als Spezialist für Bach. Einen Namen machte er sich insbesondere mit unkonventionellen Aufführungen der Werke Bachs wie zum Beispiel durch eine kreuzförmige Aufstellung von Chören und Orchestern bei der Matthäuspassion.
 
Bachs h-Moll Messe gilt als die Messvertonung schlechthin. Über Jahrzehnte arbeitete der Komponist an ihr, zahlreiche Rätsel ranken sich um Entstehung und Interpretation. So ist die Messe keiner Konfession zuzuordnen und war wohl nie für die Begleitung eines Gottesdienstes bestimmt. Zahlenmystik, eigenständige Orchesterführung und eine Vielzahl an Stilen von strengem Kontrapunkt bis hin zu opernhaften Arien bestimmen dieses Meisterwerk. 2015 wurde das Manuskript der h-Moll-Messe zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt.

Konzert NDR Chor:

Sonntag, 30. September 2018, 11.00 Uhr
Großer Saal der Elbphilharmonie, Hamburg
Einführung: 10.00 Uhr mit Habakuk Traber im Kleinen Saal  

Quelle: NDR
 
Home > Live > Kulturtipps > Neuer Chefdirigent des NDR Chores stellt sich...

Mehr auf KulturPort.De

„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.