Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Theaternacht Hamburg 2018 - Kleine Bühnen - große Vielfalt

Drucken
Dienstag, den 28. August 2018 um 12:14 Uhr
Die Theaternacht Hamburg wird 15. – Was vor 15 Jahren eine gute Idee war ist heute Kult. Der Saisonstart der Hamburger Theater ist fest verknüpft mit dem sympathischen Happening, dass tausende Theaterbegeisterte eine Nacht lang von Theater zu Theater treibt. Waren es im 1. Jahr 27 Bühnen, die ihre Türen für die theaterbegeisterten Nachtschwärmer öffneten, sind es 2018 40 Bühnen im gesamten Hamburger Stadtgebiet.

Und dabei sind es insbesondere die »kleinen« Häuser, die die Bandbreite, die Vielfalt des Theaterlebens in der Hansestadt deutlich machen. Sie gestalten die Kultur flächendeckend in allen Stadtteilen – in allen Genres und allen Spielarten.

Sie sind es, die wir den Theaternacht-Besuchern besonders ans Herz legen wollen – so kann die Theaternacht zu einer wunderbaren Reise der Neu-Entdeckungen werden.

Ob nun die interaktive Spielzeitvorschau im LICHTHOF THEATER, das sich für die Theaternacht in ein Labor verwandelt, in dem die großen Themen der Spielzeit erforscht und erfahren werden können oder Performance, Tanz oder Impro im MONSUN THEATER, das ebenso lebendig, experimentierfreudig und interkulturell ist wie ganz Ottensen, in dessen Zentrum es liegt.

Versteckt unter den Arkaden des Brahms Kontors präsentiert das KELLERTHEATER HAMBURG Probenausschnitte der kommenden Produktionen und im MUT! THEATER geht es in „Blindflug – ein Deutsch-türkischer Annäherungsversuch“ um kulturelle Vielschichtigkeit.

Ein besonderer Höhepunkt der Neu-Entdeckungen ist das OPERNLOFT, das zur Theaternacht erstmals sein neues Haus am Altonaer Hafen öffnet und mit dem Sängerkrieg-Marathon zeigt, dass auch Oper slammen kann. Einen sehr poetischen Exkurs zum Thema „Warten“ erwartet alle Besucher im HAMBURGER PUPPENTHEATER – hier verzaubert sie Herr Huber mit seiner Riesenschildkröte Winifred.

Ob zu dem noch das THEATER IM ZIMMER, das THEATER DAS ZIMMER, die 2TE HEIMAT, das SPRECHWERK das KLEINE HOFTHEATER – die Liste der kleinen Bühnen scheint endlos – ein Grund mehr sie in der Routenplanung für die Theaternacht ganz besonders ins Visier zu nehmen – Vielfalt und Überraschungen garantiert.
 

Tickets Theaternacht Hamburg 2018

VORVERKAUF:01.07. – 07.09.2018
15 EURO
ABENDKASSE:08.09.2018
17 EURO
FAMILIENTICKET:(gültig von 16 – 18 Uhr // ohne HVV)
5 EURO
 
Tickets gibt es online, an allen Vorverkaufsstellen sowie gebührenfrei in den teilnehmenden Theatern. Das HVV-Kombiticket beinhaltet die Nutzung aller regulären HVV-Netze, der Shuttlelinien, den Eintritt in alle Theater und zur Aftershow-Party.

Quelle: Theaternacht Hamburg
 
Home > Live > Kulturtipps > Theaternacht Hamburg 2018 - Kleine Bühnen - ...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.