Neue Kommentare

Ada Rompf zu „The Rider”. Die zärtlich-raue Poesie der Chloé Zhao : Besser kann man meinen Lieblingsfilm dieses Früh...
yolo 456 zu Die Juden vom Altrhein: man sollte einen artikel erst einmal lesen bevor ...
yolo123 zu Die Juden vom Altrhein: Das jüdische Leben in Deutschland ist vorbei und...
Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...

Events

Tag der Architektur und der Ingenieurbaukunst

Drucken
Montag, den 18. Juni 2018 um 10:44 Uhr

Am letzten Juniwochenende laden die Hamburgische Architektenkammer und Hamburgische Ingenieurkammer-Bau alle interessierte Bürgerinnen und Bürger zu insgesamt etwa 150 Projektführungen in 52 Bauten und zu 16 geführten thematischen Touren ein.

 

Besichtigt werden ausgewählte Bauwerke, Freiraum- und Stadtplanungen, die zumeist im Alltag nicht jedem Besucher zugänglich sind. Die Architekten, Stadtplaner und Ingenieure sind vor Ort anwesend, führen durch Ihre Gebäude und Projekte, erklären ihre Entwurfsansätze und Planungen, erläutern Hintergründe und stellen sich den Fragen der Teilnehmenden.

 

Eine Hamburger Besonderheit ist die Rubrik „Zeitzeugen“: Architekten führen zu Projekten, die sie selbst vor mehr als einem Vierteljahrhundert geplant haben. Wir laden Sie ein, mit den Architekten authentisch in die jüngere Baugeschichte unserer Stadt einzutauchen. Die Teilnahme an allen Besichtigungen und Führungen ist kostenlos. Die Teilnahme an den Führungen zu den einzelnen Projekten und Bauten erfordert keine Anmeldung. Nur für die 16 thematischen Touren ist eine vorherige Anmeldung unter www.tda-hamburg.de notwendig.

 

Information zum Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst in Hamburg enthält das an vielen Orten in der Stadt zur kostenlosen Mitnahme ausliegende Programmheft, dieses ist als Pdf unter www.tda-hamburg.de einsehbar, und die kostenlose App zum Tag der Architektur, in welcher auch das bundesweite Programm einsehbar ist. 
 

 

Ein kleiner Eiffelturm in der Turmspitze der Hauptkirche St. Petri, nachhaltige Holzbauten auf Wilhelmsburg, die Neugestaltung des Zentrums in Finkenwerder, eine faszinierende Wohnvielfalt in der HafenCity, ein umgebauter Landsitz in malerischer Lage im Naturschutzgebiet Hainisch-Iland, eines der ersten Wohnprojekte Hamburgs, Meisterwerke von Bernhard Hermkes, einer der herausragenden Architekten der 1950er und 1960er Jahre, und mehr – es gibt viel zu entdecken am Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst 2019.
 

Tag der Architektur und der Ingenieurbaukunst Hamburg

am Samstag, 23. und Sonntag, 24. Juni 2018 kostenlose Besichtigungen und Führungen in ganz Hamburg für baukulturell interessierte Bürgerinnen und Bürger.


Quelle: HAMBURGISCHE ARCHITEKTENKAMMER

 
Home > Live > Kulturtipps > Tag der Architektur und der Ingenieurbaukunst

Mehr auf KulturPort.De

Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte
 Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte



Auch heute noch geschehen beglückende Wunder: Mit 80 Jahren veröffentlichte die 1923 in Wien geborene Ilse Helbich ihren ersten Roman unter dem Titel „Schwal [ ... ]



Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National
 Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National



Thierry! – allein sein Vorname löst in Luxemburg schon entzücken aus und wird mit der Addition von „National“ zum Kult. In Deutschland und Österreich fr [ ... ]



„Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls
 „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls



Samuel Moaz kreiert mit dem Antikriegsdrama „Foxtrot” einen atemberaubenden ästhetischen Kosmos: zornig, visuell kühn, emotional hochexplosiv, oft grausam, [ ... ]



Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“
 Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“



Das Stück brillant, die Schauspieler große Klasse, die Inszenierung rundum gelungen und der kleine Saal der Komödie Winterhuder Fährhaus restlos ausverkauft. [ ... ]



Vergessen und wiederentdeckt: „Ludwig Meidner – Im Nacken das Sternemeer“
 Vergessen und wiederentdeckt: „Ludwig Meidner – Im Nacken das Sternemeer“



Der Titel der Ausstellung „Im Nacken das Sternemeer“ verweist auf das Buch mit Texten von Ludwig Meidner, das 1918 in Leipzig erschien. Meidner (1884-1966),  [ ... ]



Trio Elf & Marco Lobo – und die „Música Popular Brasileira“
 Trio Elf & Marco Lobo – und die „Música Popular Brasileira“



Die brasilianische Liedkunst – die dort den Status von Popmusik hat – nennt sich pragmatisch „Música Popular Brasileira“. Den Musikern des Trio Elf, Wal [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.