Neue Kommentare

Peter Schmidt zu Hamburger Autorenvereinigung: Erinnern und Gedenken – zum 27. Januar 2014: Stadthaus- Gedenkstätte? Da fragt man sich heute...
Lothar Hamann zu „Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand: GEWINNER DES EUROPÄISCHEN FILMPREISES 2018!...
Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...

Events

NDR Kultur Foyerkonzert on tour

Drucken
Dienstag, den 08. Mai 2018 um 10:53 Uhr
Am Montag, 28. Mai 2018 um 18:00 Uhr, lädt NDR Kultur zusammen mit dem Musikfestival "Raritäten der Klaviermusik" den ukrainischen Pianisten Artem Yasynskyy in den Rittersaal im Schloss vor Husum, König-Friedrich V-Allee, Husum, ein zum "NDR Kultur Foyerkonzert on tour".

Der Lebenslauf von Artem Yasynskyy ist geprägt von Auszeichnungen und Preisen. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie wird der 1988 in der Ukraine Geborene bereits im Alter von sieben Jahren Schüler der Spezialhochschule für begabte Kinder und Instrumentales Musikstudium der staatlichen Musikhochschule seiner Geburtsstadt Donezk. Seine Ausbildung dort schließt er mit Auszeichnung ab, ebenso wie seinen Masterstudiengang an der Bremer Hochschule für Künste. Mittlerweile konzertiert er auf der ganzen Welt.

Das NDR Kultur Foyerkonzert on tour findet im Vorfeld der "Raritäten der Klaviermusik" statt. Das Festival, auch bekannt als Piano Festival Husum, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Werke zu präsentieren, die trotz ihrer einzigartigen Qualität keinen Eingang in das klassische Standardrepertoire gefunden haben. Die Hingabe der Pianisten für die Musik und das meisterhafte Spiel sowie die Neugier und Offenheit des Publikums für Neues führen seit nunmehr 30 Jahren zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis. Das Festival findet vom 18. bis 25. August im Schloss vor Husum statt.

Durch das Gesprächs-Konzert führt NDR Kultur Musikredakteur Ludwig Hartmann, der dieses Mal neben dem Künstler, auch dem Gründer und Leiter des Festivals, Peter Froundjian, die eine oder andere Geschichte entlocken wird. Der Wechsel von Gespräch und Musik macht seit nunmehr zwölf Jahren den besonderen Reiz der NDR Kultur Foyerkonzerte aus. Auch das Publikum ist herzlich eingeladen, sich an der Gesprächsrunde zu beteiligen.

"Podium der Jungen" mit Jan Vogler


Vor 25 Jahren trat er selbst im "Podium der Jungen" des NDR auf, kurz bevor er seine internationale Solistenkarriere startete. Nun kehrt Jan Vogler zum "Podium" zurück und unterstützt als Pate talentierte Musikstudenten aus Norddeutschland.

Jan Vogler gehört zu den vielseitigsten Künstlern der Klassikszene. Der mehrfach ausgezeichnete Cellist zählt zu den Besten seines Fachs. Bereits mit 20 Jahren wurde er Solocellist in der Staatskapelle Dresden. 1997 entschied er sich, von nun an als Solist weltweit Konzerte zu geben. Seitdem trat er mit renommierten Dirigenten und Orchestern auf. Auch als Kammermusiker ist er gefragt. Zum "Moritzburg Festival", dessen künstlerischer Leiter er ist, lädt er regelmäßig Künstler wie Hélène Grimaud, Martin Stadtfeld und Oli Mustonen ein.
 

Ein weltberühmter Cellist als Pate: Deshalb dreht sich im "Podium der Jungen" diesmal alles um das Violoncello. Eingeladen werden die besten Cellisten und Kammermusikformationen (mit Cello!) aus den Musikhochschulen in Hannover, Hamburg, Lübeck und Rostock. Jan Vogler unterstützt die norddeutschen Musikstudenten mit Rat und Tat und wird am Ende der Sendung auch selbst zum Cello greifen.
 

Und Sie können dabei sein: Erleben Sie Jan Vogler und norddeutsche Musikstudenten der Spitzenklasse am 24.05.2018 um 20:00 Uhr live im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover, Rudolf-von.Bennignsen-Ufer 22. Der Eintritt ist frei.
 

Da die Kapazitäten begrenzt sind, bitten wir um Anmeldung.

Quelle: NDR Kultur
 
Home > Live > Kulturtipps > NDR Kultur Foyerkonzert on tour

Mehr auf KulturPort.De

Eva Besnyö – Photographin. Budapest, Berlin, Amsterdam
 Eva Besnyö – Photographin. Budapest, Berlin, Amsterdam



„Als vielleicht geschichtlich bedeutendste, sicher professionellste ungarische Fotografin, die in der Weimarer Republik sowohl durch Moholys „Neues Sehen“  [ ... ]



Bernd Meiners – Fotografie und Film
 Bernd Meiners – Fotografie und Film



Wenn man sich die biographischen Daten des Kameramanns und Fotografen Bernd Meiners anschaut, so erhält man schnell ein recht klares und präzises Bild der Pers [ ... ]



Saskia Henning von Lange: „Hier beginnt der Wald“ – ein Roman so mehrdeutig wie das Leben
 Saskia Henning von Lange: „Hier beginnt der Wald“ – ein Roman so mehrdeutig wie das Leben



„Hier sitzt er und würde doch lieber woanders sitzen“, so beginnt das dritte Buch der 42jährigen Autorin Saskia Henning von Lange. Der Mann befindet sich h [ ... ]



„Capernaum – Stadt der Hoffnung”. Nadine Labaki und die Wiederentdeckung der Kompromisslosigkeit
 „Capernaum – Stadt der Hoffnung”. Nadine Labaki und die Wiederentdeckung der Kompromisslosigkeit



Beirut. Das Alter von Zain (Zain al Rafeea) wird auf zwölf Jahre geschätzt, genau weiß es keiner. Der schmächtige magere Junge sieht viel jünger aus, aber d [ ... ]



„Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan“
 „Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan“



„Margiana“ – hört sich an wie der Titel eines neuen Fantasyfilms. Dabei ist es eine so gut wie unbekannte Zivilisation in Zentralasien 2300-1700 v. Chr.,  [ ... ]



Michael Wolf: Life in Cities
 Michael Wolf: Life in Cities



Kunst oder Dokumentation? Diese Frage erübrigt sich angesichts der fantastischen Fotografien und Installationen von Michael Wolf. Erstmals in Deutschland zeigen [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.