Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Bundesärztephilharmonie Benefizkonzert

Drucken
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:17 Uhr
Große Orchesterwerke für einen guten Zweck: Die Bundesärztephilharmonie lädt zum Benefizkonzert in die Hamburger Laeiszhalle. Am Sonntag, dem 19. November 2017 spielt das Orchester, in dem zum ganz großen Teil ehemalige sowie praktizierende Ärztinnen und Ärzte aus allen Regionen Deutschlands mitwirken , Werke von Antonin Dvořák, Felix Mendelssohn Bartholdy, Michail Glinka, Satoshi Yagisawa und Don Gillis.
 
Das hat Rhythmus und Kraft – freuen Sie sich auf ein vielseitiges Konzerterlebnis, bei dem neben dem symphonischen Klang des Tutti auch immer wieder Percussion-Elemente an zentraler Stelle stehen. Besondere musikalische Gäste sind Christian F. Benning an der Marimba sowie das Ensemble „Persussion No. 1“. Am Pult erleben Sie die Dirigentin Elke Burkert und durch den Abend führt die charmante NDR Kultur-Moderatorin Eva Schramm. Der Erlös des Konzertes kommt dem Hamburger „Kinder-UKE“ zugute.
 
Bundesärztephilharmonie Benefizkonzert
Programm:
Antonin Dvořák: Karneval Ouvertüre, Op. 92
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1, c-moll, Op. 11 (MWV N 13)
- Pause -
Michail Glinka: Sinfonie über zwei russische Themen, 1834, unvollendet, (vollendet und ergänzt von Schebalin, 1937)
Satoshi Yagisawa: Konzert für Marimbaphon und Orchester
Don Gillis: A Symphony For Fun Nr. 5 1/2 für 5 Schlagzeuger und große sinfonische Besetzung

Solisten:
Christian F. Benning, Marimbaphon
Percussion Nr. 1 (Schlagzeugensemble von und mit Christian F. Benning)

Termin: Sonntag, 19. November 2017, 15 Uhr
Ort: Laeiszhalle, Großer Saal, Johannes-Brahms-Platz 20355 Hamburg
Kartenpreise: Eur 25,--/ 16,-- / 9,-- zzgl. Vorverkaufsgebühren,
Tickets unter: www.konzertkassegerdes.de, Tel: 040 / 45 33 26

Quelle: Pressebüro Anja Michalke
 
Home > Live > Kulturtipps > Bundesärztephilharmonie Benefizkonzert

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.