Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 838 Gäste online

Neue Kommentare

Hans-Joachim Schneider zu Meine 18. Lange Nacht der Museen in Hamburg: Herrrlisch, würde der Rheinländer in mir sagen....
Wajda Art zu „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?: Wir suchen nach Enthusiasten der Kinematographie ...
Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: schade, dass sie nicht mit ihren stammmusikern un...
Helmuth Barth zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Vorausschicken möchte ich, dass ich neben Bilder...
Anna Grillet zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Leider nein, kann die bitterböse ästhetisch bri...

Events

Hamburger Theater Festival 2017

Drucken
Samstag, den 05. August 2017 um 15:11 Uhr
Zum 9. Mal findet in diesem Herbst das Hamburger Theater Festival statt, los geht es am 11. September mit Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ von der Berliner Schaubühne.

Die eingeladenen Produktionen sind herausragende Arbeiten aus deutschsprachigen Theatern. Die Hamburger sehen die diesjährige Auswahl an Stücken in einigen der schönsten Kulturstätten der Hansestadt -  Deutsches Schauspielhaus, Thalia Theater, Kampnagel, St. Pauli Theater, Hamburgische Staatsoper und erstmalig in der Laeiszhalle. Auf der Bühne erlebt das Publikum berühmte Charakterköpfe – u.a. Corinna Harfouch, Fritzi Haberlandt, Birgit Minichmayr, Nicole Heesters, Caroline Peters, Meret und Ben Becker, Sebastian Koch, Burghart Klaußner und Martin Wuttke. Im September geht es los mit u.a. Jörg Hartmann, Harald Schmidt und Joachim Meyerhoff.
 
Die Schirmherrschaft des diesjährigen Hamburger Theater Festivals übernimmt Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz. Der Vorverkauf läuft, die Karten sind an den Theaterkassen der beteiligten Spielstätten, den üblichen Vorverkaufsstellen und unter www.hamburgertheaterfestival.de erhältlich.

Überblick über die Produktionen im Hamburger Theater Festival 2017:

Arthur Schnitzler
PROFESSOR BERNHARDI
Schaubühne Berlin
Regie: Thomas Ostermeier. Mit: Jörg Hartmann, Sebastian Schwarz, Thomas Bading, Robert Beyer u.a.
Mo., 11.09., Beginn 20 Uhr | Di., 12.09., Beginn 19 Uhr. Hamburger Spielort: Thalia Theater
 
Festivalakademie
ZÜNDSTOFFE: HARALD SCHMIDT im Gespräch mit KESTER SCHLENZ
Sa., 16.09., Beginn 12 Uhr, Hamburger Spielort: St. Pauli Theater

Thomas Melle
DIE WELT IM RÜCKEN
Burgtheater Wien
Regie: Jan Bosse. Mit: Joachim Meyerhoff
Sa., 23.09. + So., 24.09., Beginn jeweils 19 Uhr, Hamburger Spielort: Kampnagel
 
Jean Racine
PHÄDRA
Deutsches Theater Berlin
Regie: Stephan Kimmig. Mit: Corinna Harfouch, Bernd Stempel, Alexander Khuon, Kathleen Morgeneyer u.a.
Mo, 02.10., Beginn 20:30 Uhr | Di., 03.10., Beginn 19 Uhr, Hamburger Spielort: Deutsches Schauspielhaus
 
Simon Stephens
HEISENBERG
Düsseldorfer Schauspielhaus
Regie: Lore Stefanek. Mit: Caroline Peters, Burghart Klaußner, Joseph Herbert
Mi., 04.10. + Do., 05.10., Beginn jeweils 19:30 Uhr, Hamburger Spielort: Kampnagel
 
Heinrich von Kleist
MICHAEL KOHLHAAS
Düsseldorfer Schauspielhaus
Regie: Matthias Hartmann. Mit:Christian Erdmann, Minna Wündrich, Florian Lange, Thomas Wittmann u.a.
Sa., 07.10. + So., 08.10., Beginn 19 Uhr, Hamburger Spielort: Kampnagel
 
Festivalakademie
ZÜNDSTOFFE: SEBASTIAN KOCH im Gespräch mit CATARINA FELIXMÜLLER
So., 08.10., Beginn 12 Uhr, Hamburger Spielort: St. Pauli Theater
 
Christopher Hampton und Alexander Wiegold
PROMETHEUS/EGMONT
Ruhrfestspiele Recklinghausen / Musikkonzept Wien
Musikalische Leitung: Martin Haselböck, Regie: Alexander Wiegold. Mit:Sebastian Koch, Marie Arnet u.a.
Mo., 09.10., Beginn 19 Uhr, Hamburger Spielort: Laeiszhalle
 
Henrik Ibsen / Simon Stone
JOHN GABRIEL BORKMAN
Burgtheater Wien / Wiener Festwochen / Theater Basel
Regie: Simon Stone. Mit: Martin Wuttke, Birgit Minichmayr, Caroline Peters, Nicola Kirsch, Roland Koch u.a.
Sa., 14.10., Beginn 20:30 Uhr | So., 15.10., Beginn 19 Uhr, Hamburger Spielort: Thalia Theater
 
Festivalakademie
LESEPROBEN: MACBETH
Auftakt zur neuen Reihe
Konzept: John von Düffel und Marike Moitaux. Mit: Meret Becker, Ben Becker
Mi., 18.10., Beginn 20 Uhr, Hamburger Spielort: St. Pauli Theater

Irmgard Keun
DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN
von und mit: Fritzi Haberlandt, Jens Thomas
Do., 19.10., Beginn 20 Uhr, Hamburger Spielort: St. Pauli Theater
 
Roland Schimmelpfennig
DAS GROSSE FEUER
Nationaltheater Mannheim
Regie: Burkhard C. Kosminski. Mit: Nicole Heesters, Sabine Fürst, Julius Forster, Reinhard Mahlberg u.a.
Mo., 06.11.., Beginn 20 Uhr, Hamburger Spielort: Staatsoper Hamburg
 
Quelle: Hamburger Theater Festival
 

Home > Live > Kulturtipps > Hamburger Theater Festival 2017

Mehr auf KulturPort.De

Aspekte Festival 2018 – frozen gesture
 Aspekte Festival 2018 – frozen gesture



Welche kulturellen Spartenschubladen haben wir im Kopf? Wo ist der urbane, kulturelle Humus zu finden? Wieviel Bereitschaft zeigt Publikum für Entwicklungsphase [ ... ]



Meine 18. Lange Nacht der Museen in Hamburg
 Meine 18. Lange Nacht der Museen in Hamburg



...beginne ich, indem ich mit meinem Navi streite. Das tut so, als wüsste es nicht von der traurigen Tatsache, dass es in dieser Stadt mehr Baustellen als Kultu [ ... ]



Yvonne von Schweinitz: Syrien – Fragmente einer Reise. Fragmente einer Zeit
 Yvonne von Schweinitz: Syrien – Fragmente einer Reise. Fragmente einer Zeit



Wie nähert man sich in einer Fotoausstellung einem Land, deren Menschen tagtäglich durch Gewalt sterben, auf der Flucht, im Exil, traumatisiert sind, deren mat [ ... ]



„A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?
 „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?



Lynne Ramsay inszeniert ihre virtuosen Thriller-Impressionen als Exkursion in die Abgründe der Seele.
Ein Auftragskiller ist Joe (Joaquin Phoenix) nicht, er t [ ... ]



Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie
 Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie



George Bernard Shaw (1856-1950) ist vor allem bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Doch der Künstler hat sich zeitlebens in [ ... ]



Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali
 Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali



Wie konnte sich eine 16jährige Kanadierin, die Opernarien singt und klassische Pianistin werden will, zu einer über jeden „No street credibility“-Verdacht  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.