Neue Kommentare

Marion Hinz zu Dorothy Parker: „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ – Zwischen Sehnsucht und Satire: Lieber Herr Blumenbach, Ihr Kommentar freut mich ...
Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: falsch, das erste Konzert der Tour hatte lange vo...
Ulrich Blumenbach zu Dorothy Parker: „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ – Zwischen Sehnsucht und Satire: Vielen Dank für die schöne, fundierte und zitat...
Herby Neubacher zu Kang Mu-xiang: „Unlimited Life“ – Monumentale Plastik auf Hamburgs Rathausmarkt: Schoen das der Bauschutt aus Taipeh ein neues Zuh...
Herby Neubacher zu Zu Ehren von John Neumeier: Nijinsky-Gala: ... und ausserdem steht Neumeier fuer den geschma...

Events

Eutiner Konzertsommer

Drucken
Mittwoch, den 02. August 2017 um 09:39 Uhr

Bei der Veranstaltung „Akkordeonzauber trifft Lyrik“ begegnen sich am Sonntag, 13. August, um 17.00 Uhr Musik und Wort im Jagdschlösschen am Ukleisee. Die Autorin Marion Hinz wird an diesem Nachmittag im Rahmen des „Eutiner Konzertsommers“ aus ihrem Lyrikband "Leicht ist mein Herz" (Husum Verlag) lesen. Die ostholsteinische Autorin präsentiert einen bunten Strauß ihrer Gedichte.


Dabei wechseln Sommerliches, Heiteres und Nachdenkliches einander ab. Angelika Eger begleitet die Lesung mit bezaubernden Akkordeonklängen. Diese wortreich-musikalische Mischung hat sich bereits bei verschiedenen Veranstaltungen als sehr erfolgreich erwiesen. Das Publikum belohnt die Künstlerinnen immer mit großem Applaus.

Die Lyrikerin Marion Hinz (Stockelsdorf) verschwendet in ihren Gedichten ihr Sprachtalent nie an künstlich verrätselte Bilder, an vermeintlich tiefgründige Metaphern oder gesuchte Wortschöpfungen. Ihre Verse sind bewusst schlicht und klar geformt. Ihre Gedichte handeln von jenen Emotionen, die unsere Existenz bestimmen. Sie handeln von der Liebe, der beglückenden wie auch der anderen, von der Sehnsucht, gleichviel, ob sie erfüllt wird oder nicht. Sie handeln von Freude und Glück, von Sehnsucht und Skepsis, aber auch von Enttäuschung und Trauer. Doch die Autorin betrachtet nicht nur private Dinge in ihren Versen. Sie bespiegelt nicht nur das Innenleben von Menschen. Sie richtet ihren Blick auch auf die Außenwelt.

In der dichterischen Lebenswelt von Marion Hinz hat das Fiktive, das Märchenhafte ebenso seinen Platz wie das Reale, das witzig-scharfzüngige Wortspiel wie die Naturidylle, die kritische Stimme wie die lyrische Stimmung, der Überschwang von Empfindungen wie deren Ambivalenz. In ihrer Naturlyrik beschreibt sie ihre Liebe zur Heimatregion Ostholstein in Schleswig-Holstein.

Die Akkordeonsolistin Angelika Eger verzaubert ihr Publikum mit einem Blumenstrauß schöner Akkordeonmusik. Die Gäste lassen sich gerne entführen auf die Karibikinsel Martinique. Ob mit Stücken der bekannten Akkordeonistin Lydie Auvray, beim klassischen Tango oder beim vom legendären Astor Piazzolla kreierten Tango Nueva. Ob Musette, irische Volksmusik, lateinamerikanische Stücke mit Rumba- und Salsa-Elementen: ihnen allen haucht Angelika Eger neues Leben ein. Die Künstlerin baut im richtigen Moment Spannungen auf und löst sie wieder auf. Auf diese Weise erweckt sie in jedem Zuhörer Emotionen zu neuer Blüte. Auf Wunsch kommen auch die Freunde maritimer Musik kommen auf ihre Kosten. Angelika Eger ist seit 1985 Akkordeonlehrerin an der Kreismusikschule Ostholstein.

Akkordeonzauber trifft Lyrik

Eutiner Konzertsommer

Sonntag, 13. August, 17.00 Uhr

Jagdschlösschen am Ukleisee


Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel.: 04521-709734, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Restkarten an der Tageskasse.

Quelle: Marion Hinz

 
Home > Live > Kulturtipps > Eutiner Konzertsommer

Mehr auf KulturPort.De

Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag
 Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag



Postmoderne Nomadin und transkulturelle Geschichtenerzählerin des 21. Jahrhunderts – die gesangliche und intellektuelle Künstlerkarriere von Etta Scollo vers [ ... ]



„The Happy Prince”. Rupert Everett und die Ästhetik der Melancholie
 „The Happy Prince”. Rupert Everett und die Ästhetik der Melancholie



Paris, 1898, der Regen prasselt auf die Tische des Straßencafés, nur ein älterer, etwas verwahrloster Mann sitzt draußen, geduldig darauf hoffend, dass noch  [ ... ]



Trio Laccasax: In Music At Home
 Trio Laccasax: In Music At Home



Einen Ort zu haben, an dem man zuhause ist, ist an Wert kaum zu überschätzen. Ein Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann, an dem man ganz selbst sein da [ ... ]



„Edgars und Aina Šēnbergi. Modernisti" im Lettischen Architekturmuseum Riga
 „Edgars und Aina Šēnbergi. Modernisti



Eine kleine, aber feine Ausstellung ist im Lettischen Architekturmuseum in der Altstadt von Riga zu sehen. Gezeigt werden Arbeiten, Zeichnungen und Modelle des A [ ... ]



„The Cleaners” – Oder die Schattenindustrie digitaler Zensur
 „The Cleaners” – Oder die Schattenindustrie digitaler Zensur



Unsere Bilderflut ist apokalyptisch: Jede Minute 500 Stunden Video auf YouTube, 450.000 Tweets auf Twitter. Nicht alles was hochgeladen wird, bleibt. Die Silicon [ ... ]



Der wahre Reichtum – „Wir Sonnenkinder – Authentische Lebensbilder“
 Der wahre Reichtum – „Wir Sonnenkinder – Authentische Lebensbilder“



Vor mir liegt der Lebensbericht – der Autor Harry Popow nennt ihn „authentische Lebensbilder“ eines Zeitgenossen, der vom wahren Leben in der DDR berichtet [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.