Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1126 Gäste online

Neue Kommentare

Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: schade, dass sie nicht mit ihren stammmusikern un...
Helmuth Barth zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Vorausschicken möchte ich, dass ich neben Bilder...
Anna Grillet zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Leider nein, kann die bitterböse ästhetisch bri...
Fabian Drux zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Danke für den Hinweis auf einen wunderschönen F...
Wolfdietrich Arndt zu Weimarer Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Helen Geyer erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande: Gestern war ich im Tietz in Chemnitz zu einem Vor...

Events

Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG

Drucken
Dienstag, den 11. Juli 2017 um 17:04 Uhr
Kurz vor der Sommerpause reist das Ensemble Resonanz mit seiner experimentellen Konzertreihe URBAN STRING auf die Insel: in den preisgekrönten Sommergarten von NEW HAMBURG auf der Veddel. Im Mittelpunkt von URBAN STRING »elbinsel« am 15. Juli stehen die verschiedenen Musiktraditionen des Viertels: Klänge aus der Türkei, aus Syrien, Ägypten, Kenia, Burkina Faso und dem Senegal.

Das Residenzensemble der Elbphilharmonie spielt dazu Werke von Jean-Philippe Rameau (1683-1764). Unter den Mitwirkenden: die Veddeler Sängerin Derya Yildirim, der Schlagzeuger Sven Kacirek, der Chor zur Welt der Elbphilharmonie, der Sänger Patrick Kabré aus Burkina Faso sowie DJ Fatou La Reine Mere mit Electronics. An den Plattentellern: Sebastian Reier aka Booty Carrell, Kurator des musikalischen Programms von NEW HAMBURG.

Für URBAN STRING »elbinsel« verlassen die Musiker des Ensemble Resonanz mit ihrer monatlichen Konzertreihe den heimischen Bunker an der Feldstraße. »Wir wollen diesen Sommer einen neuen Ort in Hamburg bespielen, Künstler aus dem Viertel mit ihren musikalischen Prägungen einbeziehen und ihre Musik auf unsere klassisches Repertoire treffen lassen«, sagt Tim-Erik Winzer, Solo-Bratscher und dramaturgischer Vorstand des Ensemble Resonanz.

»Während wir im letzten Juli ein URBAN STRING Open Air-Konzert am Deich in Wilhelmsburg mit Fokus auf der Musik vom Balkan gespielt haben, gehen wir dieses Jahr mitten in das kulturell dichte, pulsierende Zentrum der Veddel und feiern ein Sommerfest mit türkischen, syrischen und verschiedenen afrikanischen Sounds.«

Auf dem Programm von URBAN STRING »elbinsel«:
  • Die junge Veddeler Sängerin und arabische Lauten spielende Derya Yildirim, die mit ihrer Band Grup Simsek und anatolischem Pop internationale Erfolge feiert.
  • Der Hamburger Soundkünstler und Schlagzeuger Sven Kacirek mit Feldaufnahmen aus Kenia, die er mit Live-Percussion auf der Bühne in einem Solo-Set kombiniert.
  • Der Chor zur Welt der Elbphilharmonie, im Rahmen des Festivals »Salam Syria« als syrisch-deutscher Projektchor gegründet, der mit 35 überwiegend aus Syrien und Deutschland stammenden Mitwirkenden arabische Lieder singt.
  • Der Afrojazz-Sänger und Gitarrist Patrick Kabré aus Burkina Faso, mit dem das Ensemble Resonanz während des Festivals Theater der Welt auf Kampnagel gemeinsam mit der Performancegruppe Hajusom gearbeitet hat.
  • Fatou la Reine Mere, von der Veddel stammende DJ, die senegalesische Klänge an den Electronics mischt.
  • Sebastian Reier aka Booty Carrell, der die musikalischen Projekte von NEW HAMBURG kuratiert und Vinyl auf die Plattenteller legt.
 
urban string: »elbinsel« Sa 15. Juli 2017 ab 20 Uhr
Ort: Immanuelkirche auf der Veddel, Café Nova Wilhelmsburger Str. 73, 20539 Hamburg Tickets: Eintritt gegen Spende!
Mitwirkende: Derya Yildirim, Gesang und Oud Sven Kacirek, Schlagzeug und Elektronik Chor zur Welt der Elbphilharmonie Patrick Kabré, Gesang und Gitarre Fatou La Reine Mere, Electronics Sebastian Reier aka Booty Carrell, Vinyl Ensemble Resonanz

Quelle: Ensemble Resonanz
 

Home > Live > Kulturtipps > Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG

Mehr auf KulturPort.De

„A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?
 „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?



Lynne Ramsay inszeniert ihre virtuosen Thriller-Impressionen als Exkursion in die Abgründe der Seele.
Ein Auftragskiller ist Joe (Joaquin Phoenix) nicht, er t [ ... ]



Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie
 Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie



George Bernard Shaw (1856-1950) ist vor allem bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Doch der Künstler hat sich zeitlebens in [ ... ]



Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali
 Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali



Wie konnte sich eine 16jährige Kanadierin, die Opernarien singt und klassische Pianistin werden will, zu einer über jeden „No street credibility“-Verdacht  [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers
 Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers



Was für eine Horrorvorstellung: als Schauspieler die Stimme – als Fußballspieler die Füße – als Philosoph den Verstand – als Komponist das Gehör – u [ ... ]



Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“
 Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“



In seinem vierten Gedichtband „nachts leuchten die schiffe" beschäftigt sich Nico Bleutge mit unserer realen Welt in sieben Zyklen. Wie ein Jongleur wirft der [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen
 Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen



Das 1988 vom amerikanischen Minimalmusiker Steve Reich komponierte Werk „Different Trains“ bildet den Ausgangspunkt einer Aufführung des London Contemporary [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.