Neue Kommentare

Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...
Frederik Meester zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: tanti auguri, etta scollo!!!...
ede und andrea zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: Auguri di buon compleanno, liebste Etta! lass es ...
Marion Hinz zu Dorothy Parker: „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ – Zwischen Sehnsucht und Satire: Lieber Herr Blumenbach, Ihr Kommentar freut mich ...

Events

Hamburger Gitarrentage 2017

Drucken
Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 12:11 Uhr
Weltweit genießt momentan wohl kein anderer Konzertgitarrist eine derart uneingeschränkte Anerkennung wie der gebürtige Schotte David Russell. Am 17.06.2017, 20:00 Uhr wird der Wahlspanier in der Hamburger Laeiszhalle (Johannes Brahms Platz, 22035 Hamburg) ein Gastspiel im Rahmen der diesjährigen Hamburger Gitarrentage geben.

Schon während seines Studiums am Royal Conservatory in London gewann Russell zahlreiche prestigeträchtige Wettbewerbe, darunter den Segovia-Wettbewerb,gewann den José-Ramirez-Wettbewerb oder den Fráncisco-Tarrega-Wettbewerb. Für seine CD „Aire Latino“ wurde ihm der Grammy Award in der Kategorie „Best Instrumental Soloist Performance without Orchestra“ verliehen. Komponisten wie Guido Santórsola, Jorge Morel, Francis Kleynjans, Carlo Domeniconi und Sérgio Assad widmeten ihm Werke.
 

Bei seinem ersten Gastspiel in der Hansestadt, auf der Bühne des Hamburger Gitarrenfestivals 2010, riss er das Publikum zu minutenlagen Ovationen hin. In 2017 wird sich der sympathische und vollkommen unprätentiöse Wahlspanier mit Kompositionen von Jose Brocá, Johann Kuhnau, Enrique Granados, Domenico Scarlatti, Mathew Dunne und Francisco Tárrega präsentieren.
 

Kostenloses „Technik-Workout“ und „Open Masterclass“ | Am 18.06.2017 wird David Russell einen Meisterkurs im Kulturhof Dulsberg (Alter Teichweg 200, 22049 Hamburg) geben. In diesem Rahmen sind Hamburgs Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) zu einem kostenlosen „Technik-Workout“ und einer „Open Masterclass“ eingeladen. Wer dabei sein möchte, der muss sich lediglich über die Website www.hamburger-gitarrentage.de für die Teilnahme anmelden.


17.06.2017 – Konzert mit David Russell
Ort: Laeiszhalle (Kleiner Saal), Johannes-Brahms-Platz
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eintritt: 25,- erm. 18,- Euro
Vorverkauf: Alle bekannte Vorverkaufsstellen
 

18.06.2017 – Meisterkurs Gitarre mit David Russell
Ort: Kulturhof Dulsberg, Alter Teichweg 200, 22049 Hamburg
Informationen & Anmeldung: www.hamburger-gitarrentage.de
 

Förderer | Gefördert werden die Hamburger Gitarrentage 2017 von der Kulturbehörde Hamburg, dem Bezirk Hamburg-Nord, der HASPA Musik Stiftung, der Oscar und Vera Ritter-Stiftung, der der Botschaft von Spanien, dem Honorarkonsul von Großbritannien Nikolas Teller, Tirando Guitars und dem Haus der Musik Trekel.

Kooperationspartner | Kooperationspartner der Hamburger Gitarrentage sind die Staatliche Jugendmusikschule Hamburg, das Stadtteilbüro Dulsberg und die Stadtteilschule Alter Teichweg.

Quelle: GitarreHamburg.de gemeinnützige GmbH

 
Home > Live > Kulturtipps > Hamburger Gitarrentage 2017

Mehr auf KulturPort.De

Die Juden vom Altrhein
 Die Juden vom Altrhein



Biografische Dokumentation von den Anfängen bis zum Holocaust und dem Weiterleben in der Emigration, von Gabriele Hannah, Martina Graf und Hans-Dieter Graf.

 [ ... ]



„Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“
 „Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“



Die sich zum Ende neigende Spielzeit in der Staatsoper Hamburg könnte man leicht unter folgendes Motto stellen: Ehemalige Mitglieder des Hamburger Opernstudios, [ ... ]



Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Hochästhetisch, artifiziell, und immer etwas irritierend. Die Serie „Will – The Livesaving Machines“ des Wiener Fotografen Reiner Riedler in der Galerie H [ ... ]



Eurasians Unity. Das Debüt-Album
 Eurasians Unity. Das Debüt-Album



5 Sprachen, 7 Länder, 8 Musiker und Musikerinnen

Sie kommen aus Deutschland, der Ukraine, Bulgarien, Aserbaidschan, Usbekistan, Polen und aus dem Iran und be [ ... ]



„Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk
 „Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk



Während Krisenzeiten lechzt das Kino-Publikum nach Schauder und Schrecken besonderer Art, der US-amerikanische Regisseur Ari Aster ist ein Meister darin.
Sein [ ... ]



Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.
 Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.



Ein DDR-Arbeiter gibt zu Protokoll: Mit Presslufthammer und Maurerkelle
Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen. Aus dem Arbeitsleben eines Schornstei [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.