Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 884 Gäste online

Neue Kommentare

Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: schade, dass sie nicht mit ihren stammmusikern un...
Helmuth Barth zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Vorausschicken möchte ich, dass ich neben Bilder...
Anna Grillet zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Leider nein, kann die bitterböse ästhetisch bri...
Fabian Drux zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Danke für den Hinweis auf einen wunderschönen F...
Wolfdietrich Arndt zu Weimarer Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Helen Geyer erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande: Gestern war ich im Tietz in Chemnitz zu einem Vor...

Events

Snak The Ripper in Hamburg

Drucken
Mittwoch, den 07. Juni 2017 um 13:17 Uhr

DIGGA Is A Dancer & NoTvRaps Radio Show präsentieren: Snak The Ripper. Seit einer halben Dekade ist er vom unbekannten Underground-Mc zum Kult-Phänomen geworden. Zwei Mal in Folge wurde er als "Hip Hop Artist Of The Year" der "Western Canadian Music Awards" nominiert (2016/2017). Mitlerweile hat er über 50.000.000 Youtube Views und 20.000.000 Audio-Streams.


Ohne ein Label verkaufte er, eigenhändig als Independent-Künstler, über 35.000 Alben. Von erfolgreichen Touren in 15 verschiedenen Ländern ganz zu schweigen. Man sieht ihn inzwischen zusammen mit Größen wie Raekwon, Tech N9ne, Yelawolf oder Macklemore die Bühne teilen. Sein zuletzt erschienes Album "From The Dirt" hielt sich zwei Wochen als #1 Rap/Hip Hop Album in den iTunes Charts. Wir freuen uns auf ein Konzert mit Skillz, Flow und der extra Messerspitze "White Trash".

Special Guests:
JUNK

Leroy Menace:
"Weil die Seele niemals stirbt!" Leroy Menace, 23 Jahre alt, Ausnahmetalent, Visionär. NY State of mind direkt aus dem Tor zur Welt! Mit seiner Debütsingle "Strangelands" aus der gleichnamigen, am 16.06.2017 erscheinenden EP, setzte der junge Künstler bereits Akzente und hat mit der zweiten Single "Headshakin'" einen Geheimfavoriten auf den Sommerhit 2017 abgeliefert. Platz 1 auf Deezers fränzösischer HipHop Playlist "HipHop au calme" und seine Präsenz auf diversen Spotify Playlists sprechen für sich bzw. für ihn! Die Gerüchteküche brodelt und das Signing beim Pariser Label "LeSofa" , die bekannt wurden durch ihr Auge für Talente, verspricht dem Künstler eine rosige Zukunft, auf die man gespannt sein darf!
 

Snak The Ripper in Hamburg – präsentiert von Digga is a Dancer

Freitag, 9. Juni 2017, 20:00 Uhr
Stellwerk Hamburg, Hannoversche Straße 85, 21079 Hamburg

Quelle: DIGGA Is A Dancer - Hip-Hop Events in Hamburg

 

Home > Live > Kulturtipps > Snak The Ripper in Hamburg

Mehr auf KulturPort.De

„A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?
 „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?



Lynne Ramsay inszeniert ihre virtuosen Thriller-Impressionen als Exkursion in die Abgründe der Seele.
Ein Auftragskiller ist Joe (Joaquin Phoenix) nicht, er t [ ... ]



Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie
 Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie



George Bernard Shaw (1856-1950) ist vor allem bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Doch der Künstler hat sich zeitlebens in [ ... ]



Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali
 Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali



Wie konnte sich eine 16jährige Kanadierin, die Opernarien singt und klassische Pianistin werden will, zu einer über jeden „No street credibility“-Verdacht  [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers
 Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers



Was für eine Horrorvorstellung: als Schauspieler die Stimme – als Fußballspieler die Füße – als Philosoph den Verstand – als Komponist das Gehör – u [ ... ]



Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“
 Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“



In seinem vierten Gedichtband „nachts leuchten die schiffe" beschäftigt sich Nico Bleutge mit unserer realen Welt in sieben Zyklen. Wie ein Jongleur wirft der [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen
 Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen



Das 1988 vom amerikanischen Minimalmusiker Steve Reich komponierte Werk „Different Trains“ bildet den Ausgangspunkt einer Aufführung des London Contemporary [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.