Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Events
Ein szenisch-musikalischer Abend über Liebe, Sex und Verrat im 21. Jahrhundert. Es geht um das eigentümliche Verhalten paarungswilliger Großstädter, vom Beginn einer Liebe bis zum Beginn einer Affäre. Die Wahrheiten zwischen den Laken werden heiter gewälzt. Produzentin der Inszenierung ist Jana Pulkrabek, die Geschäftsführerin unserer Vereinigung. Regie führt der Kopenhagener Regisseur Jeremy Thomas-Poulsen: "#1Trailblazer for English Theatre in Kopenhagen". Es spielen, Siegmar Tonk der beliebte Musical Darsteller als potentieller Liebhaber, der dänische Schauspieler Jens Blegaa als gehörnter Ehemann und Jana Pulkrabek als die Frau dazwischen.

“Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen”
13.10 und 14. 10. 2016, jeweils um 20.00 Uhr

Monsun Theater
Friedensallee 20
22765 Hamburg – Ottensen
T. 040 – 390 3148; e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vorverkauf 15, 90 €; Abendkasse 16.50 € / ermäßigt: Vorverkauf 13.40 €; Abendkasse 14.00 €.
 
Hintergründe zu dieser Theaterproduktion:
Die Hamburger Theater und Film Produktionsfirma Manuarts (www.manusarts.de) hat diese internationale Coproduktion zusammen mit dem dänischen Regisseur Jeremy Thomas-Poulsen entwickelt. Thomas-Poulsen ist für seine Inszenierung “Secrets” als bester Regisseur des Jahres in Dänemark nominiert. Mit der Aufführung von “Sex und Betrug” stellt er sich erstmals dem deutschen Publikum vor. Am 9. und 10. Oktober findet die Uraufführung in englischer Sprache in Kopenhagen im renommierten HUSET KBH statt. Nach einer weiteren Aufführung in Malmö kommt die Produktion jetzt nach Hamburg, wo auf Deutsch gespielt wird.

Jana Pulkrabek und Thomas-Poulsen werden 2017 in Kopenhagen das internationale Theater “HIT-House of International Theatre” eröffnen. Dieses Projekt wird von der Stadt Kopenhagen unterstützt. Durch diese internationale Spielstätte für Theater, Tanz und Kultur im Herzen der Stadt, wird auch der Kulturaustausch zwischen Hamburg und Kopenhagen bereichert; Hamburg hat somit einen festen Ankerpunkt in dieser Region.

Impulsgeber für diese Zusammenarbeit war im vorherigen Jahr das Theaterstück von Jana Pulkrabek “Mythos Kafka – Welten eines Visionärs”, das In Kopenhagen mit dem Ballet Kiel (Direktion Yaroslav Ivanenko und Heather Jurgensen) mit einem großen Publikumserfolg zur Eröffnung des Festivals CPHStage aufgeführt worden ist.

Quelle: DER NEUE KLUB e. V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In einer auffallend schönen Ausgabe ist im Suhrkamp-Verlag das neue und sehr umfangreiche Buch von Markus Gabriel erschienen, dem produktiven Jungstar der...

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.