Neue Kommentare

Ada Rompf zu „The Rider”. Die zärtlich-raue Poesie der Chloé Zhao : Besser kann man meinen Lieblingsfilm dieses Früh...
yolo 456 zu Die Juden vom Altrhein: man sollte einen artikel erst einmal lesen bevor ...
yolo123 zu Die Juden vom Altrhein: Das jüdische Leben in Deutschland ist vorbei und...
Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...

Events

Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen

Drucken
Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 09:19 Uhr
Ein szenisch-musikalischer Abend über Liebe, Sex und Verrat im 21. Jahrhundert. Es geht um das eigentümliche Verhalten paarungswilliger Großstädter, vom Beginn einer Liebe bis zum Beginn einer Affäre. Die Wahrheiten zwischen den Laken werden heiter gewälzt. Produzentin der Inszenierung ist Jana Pulkrabek, die Geschäftsführerin unserer Vereinigung. Regie führt der Kopenhagener Regisseur Jeremy Thomas-Poulsen: "#1Trailblazer for English Theatre in Kopenhagen". Es spielen, Siegmar Tonk der beliebte Musical Darsteller als potentieller Liebhaber, der dänische Schauspieler Jens Blegaa als gehörnter Ehemann und Jana Pulkrabek als die Frau dazwischen.

“Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen”
13.10 und 14. 10. 2016, jeweils um 20.00 Uhr

Monsun Theater
Friedensallee 20
22765 Hamburg – Ottensen
T. 040 – 390 3148; e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Vorverkauf 15, 90 €; Abendkasse 16.50 € / ermäßigt: Vorverkauf 13.40 €; Abendkasse 14.00 €.
 
Hintergründe zu dieser Theaterproduktion:
Die Hamburger Theater und Film Produktionsfirma Manuarts (www.manusarts.de) hat diese internationale Coproduktion zusammen mit dem dänischen Regisseur Jeremy Thomas-Poulsen entwickelt. Thomas-Poulsen ist für seine Inszenierung “Secrets” als bester Regisseur des Jahres in Dänemark nominiert. Mit der Aufführung von “Sex und Betrug” stellt er sich erstmals dem deutschen Publikum vor. Am 9. und 10. Oktober findet die Uraufführung in englischer Sprache in Kopenhagen im renommierten HUSET KBH statt. Nach einer weiteren Aufführung in Malmö kommt die Produktion jetzt nach Hamburg, wo auf Deutsch gespielt wird.

Jana Pulkrabek und Thomas-Poulsen werden 2017 in Kopenhagen das internationale Theater “HIT-House of International Theatre” eröffnen. Dieses Projekt wird von der Stadt Kopenhagen unterstützt. Durch diese internationale Spielstätte für Theater, Tanz und Kultur im Herzen der Stadt, wird auch der Kulturaustausch zwischen Hamburg und Kopenhagen bereichert; Hamburg hat somit einen festen Ankerpunkt in dieser Region.

Impulsgeber für diese Zusammenarbeit war im vorherigen Jahr das Theaterstück von Jana Pulkrabek “Mythos Kafka – Welten eines Visionärs”, das In Kopenhagen mit dem Ballet Kiel (Direktion Yaroslav Ivanenko und Heather Jurgensen) mit einem großen Publikumserfolg zur Eröffnung des Festivals CPHStage aufgeführt worden ist.

Quelle: DER NEUE KLUB e. V.
 
Home > Live > Kulturtipps > Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen

Mehr auf KulturPort.De

„Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ – Eine Zeitreise in das Mittelalter
 „Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ – Eine Zeitreise in das Mittelalter



Einer der berühmtesten Chronisten des Mittelalters war Thietmar von Merseburg (975-1018). Unter den römisch-deutschen Kaisern Otto III. bis zu Heinrich II. war [ ... ]



Elisabeth Weinek: „Was Sie sah“ – Andalusien, Marokko, Iran
 Elisabeth Weinek: „Was Sie sah“ – Andalusien, Marokko, Iran



Passend zur Festspielzeit werden in der Margarethenkapelle von St. Peter, eine der ältesten Kirchen Salzburgs, Fotografien gezeigt, die sich als „interkulture [ ... ]



Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte
 Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte



Auch heute noch geschehen beglückende Wunder: Mit 80 Jahren veröffentlichte die 1923 in Wien geborene Ilse Helbich ihren ersten Roman unter dem Titel „Schwal [ ... ]



Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National
 Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National



Thierry! – allein sein Vorname löst in Luxemburg schon entzücken aus und wird mit der Addition von „National“ zum Kult. In Deutschland und Österreich fr [ ... ]



„Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls
 „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls



Samuel Moaz kreiert mit dem Antikriegsdrama „Foxtrot” einen atemberaubenden ästhetischen Kosmos: zornig, visuell kühn, emotional hochexplosiv, oft grausam, [ ... ]



Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“
 Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“



Das Stück brillant, die Schauspieler große Klasse, die Inszenierung rundum gelungen und der kleine Saal der Komödie Winterhuder Fährhaus restlos ausverkauft. [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.