Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 886 Gäste online

Neue Kommentare

Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: schade, dass sie nicht mit ihren stammmusikern un...
Helmuth Barth zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Vorausschicken möchte ich, dass ich neben Bilder...
Anna Grillet zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Leider nein, kann die bitterböse ästhetisch bri...
Fabian Drux zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Danke für den Hinweis auf einen wunderschönen F...
Wolfdietrich Arndt zu Weimarer Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Helen Geyer erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande: Gestern war ich im Tietz in Chemnitz zu einem Vor...

Events

Usedomer Musikfestival feiert Schwedens Kultur

Drucken
Montag, den 08. August 2016 um 12:10 Uhr
Das Usedomer Musikfestival - kulturelles Highlight der Sonneninsel Usedom - bringt vom 24.9. bis 14.10. Schweden ganz nah an die südliche Ostseeküste: Die traditionsreiche Veranstaltungsreihe feiert für drei Wochen in Schlössern, Kirchen, Hotels und Mecklenburg-Vorpommerns größtem Industriedenkmal in Peenemünde Schwedens Kultur auf Usedom.

Rund 30 Konzerte, Lesungen und Ausstellungen an 21 Veranstaltungsorten bieten ein musikalisches Vollprogramm rund um Klassik, gewürzt mit Jazz und Folklore mit Inselflair. Höhepunkte sind ein Konzert mit der schwedischen Mezzo-Sopranistin Ann Hallenberg gemeinsam mit dem Ensemble „Il pomo d’oro“ und Krimi-Autorin Donna Leon als Konzertpatin oder die Schauspielerin Anna Thalbach und das Boulanger Trio. Traditionsreiche Gipfeltreffen sind die Peenemünder Konzerte mit Stars von der Ostsee: dem Geiger Gidon Kremer, der Kremerata Baltica, Kristjan Järvi und erstmals auch dem Baltic Sea Philharmonic im Eröffnungskonzert unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Der Pianist Jan Lisiecki und das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Thomas Hengelbrock krönen Festivalfinale und Abschluss der Saison im Musikland Mecklenburg-Vorpommern.
 
Das Gesamtprogramm stellte Intendant Thomas Hummel heute gemeinsam mit der Botschaftsrätin für Kultur der schwedischen Botschaft in Berlin, Nina Röhlcke vor: „Lange Zeit war die Insel Usedom Teil des Königreichs Schweden. Das zeigt sich in unserem Programm. Angefangen bei den Peenemünder und Kaiserbäderkonzerten bis hin zu Entdeckungsfahrten in das malerische Hinterland der Sonneninsel können Besucher die ganze musikalische Vielfalt Schwedens an Usedoms einmaligen Festivalorten genießen. Legendäre Ensembles wie der Eric Ericsons Kammerchor und weltbekannte Solisten wie die Geiger Gidon Kremer und Ulf Wallin sind dabei. Besonders liegt mir aber unser Gedenkkonzert für unseren Ehrenschirmherrn Kurt Masur am Herzen“, so Thomas Hummel. Auch Nina Röhlcke freut sich auf das Musikevent: „Usedom und das südliche Schweden ähneln sich sehr. Aber nicht nur das maritime Flair verbindet Insel und Region mit Schweden, es ist die Kultur. Man denke nur an ABBA. Auf Usedom gesungen von der Acapellagruppe Vocal Six. Besonders freut mich aber, dass zum Usedomer Musikfestival Werke Allan Pettersons und Franz Berwalds, gespielt vom Minguet Quartett oder der Akademie für Alte Musik, erklingen werden – das ist hochemotionale Musik, die man außerhalb Schwedens kaum hört.“ Die vielfältigen Musikkulturen rund um die Ostsee entdeckt das Usedomer Musikfestival seit 1994. Rund 14.000 Musikfans lockt das regelmäßig auf die Insel Usedom. 

Quelle: Usedomer Musikfestival
 

Home > Live > Kulturtipps > Usedomer Musikfestival feiert Schwedens Kultu...

Mehr auf KulturPort.De

„A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?
 „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?



Lynne Ramsay inszeniert ihre virtuosen Thriller-Impressionen als Exkursion in die Abgründe der Seele.
Ein Auftragskiller ist Joe (Joaquin Phoenix) nicht, er t [ ... ]



Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie
 Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie



George Bernard Shaw (1856-1950) ist vor allem bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Doch der Künstler hat sich zeitlebens in [ ... ]



Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali
 Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali



Wie konnte sich eine 16jährige Kanadierin, die Opernarien singt und klassische Pianistin werden will, zu einer über jeden „No street credibility“-Verdacht  [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers
 Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers



Was für eine Horrorvorstellung: als Schauspieler die Stimme – als Fußballspieler die Füße – als Philosoph den Verstand – als Komponist das Gehör – u [ ... ]



Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“
 Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“



In seinem vierten Gedichtband „nachts leuchten die schiffe" beschäftigt sich Nico Bleutge mit unserer realen Welt in sieben Zyklen. Wie ein Jongleur wirft der [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen
 Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen



Das 1988 vom amerikanischen Minimalmusiker Steve Reich komponierte Werk „Different Trains“ bildet den Ausgangspunkt einer Aufführung des London Contemporary [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.