Neue Kommentare

Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...
Patrick Dissinger zu „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls: Ein exzellenter, sehr kluger Film. Danke für den...

Events

Martha Argerich feiert ihren 75. Geburtstag mit Daniel Barenboim

Drucken
Mittwoch, den 25. Mai 2016 um 15:23 Uhr
Am Sonntag, dem 5. Juni gibt es Grund zu feiern: Martha Argerich, eine der bedeutendsten Künstlerinnen der klassischen Musikwelt, begeht ihren 75. Geburtstag! Dieses runde Jubiläum feiert sie mit einem Benefizkonzert zugunsten der Sanierung der Staatsoper Unter den Linden – gemeinsam mit ihrem langjährigen Freund und musikalischen Weggefährten seit ihren Kindertagen in Buenos Aires Daniel Barenboim, der Staatskapelle Berlin und dem Publikum in der Berliner Philharmonie.

»Ich kenne nur wenige Menschen so lange wie Martha. Schon in der Kindheit hatte sie die Fähigkeit, auf beeindruckende Weise Klavier zu spielen. Sie war von Anfang an keine mechanische Virtuosin, bei der es nur um Fingerfertigkeit oder Schnelligkeit geht. Das konnte sie natürlich auch, aber sie konnte darüber hinaus so unheimlich viele Farben aus dem Klavier hervor holen. Außerdem hat sie eine Fantasie in der Darstellung, die nur wenige Virtuosen haben. Martha hat eine große Ausstrahlung und hat nie aufgehört, sich zu entwickeln. Es ist immer wieder eine Freude, mit ihr zu musizieren und die Klavierabende mit ihr sind für mich Sternstunden. Unsere Beziehung ist musikalisch, natürlich, aber zwischen uns gibt es auch eine menschliche Liebe. Es ist meine große Hoffnung, dass wir solange wie möglich zusammen spielen können. Das ist meine größte Freude und ich gratuliere ihr von Herzen zu ihrem Geburtstag«, so Daniel Barenboim.

Auf dem Programm des Geburtstagskonzerts am Sonntagnachmittag stehen Mozarts Sonate für zwei Klaviere in D-Dur, von beiden Ausnahmepianisten gemeinsam zur Aufführung gebracht, sowie Beethovens Klavierkonzerte Nr. 1 und Nr. 2, die stilistisch sowohl Mozart verpflichtet sind, als auch eigene Perspektiven eröffnen, mit Martha Argerich als Solistin und Daniel Barenboim am Pult der Staatskapelle Berlin.

Das Publikum ist dazu eingeladen, die große Pianistin an ihrem Ehrentag zu feiern – mit Wünschen und Grüßen auf einer eigens gestalteten Geburtstagskarte, Geburtstagskuchen in der Pause, einem kleinen Geschenk beim Kauf der Karte und einem hoffentlich unvergesslichen Konzert!

GEBURTSTAGSKONZERT MARTHA ARGERICH
Benefizkonzert zugunsten der Sanierung der Staatsoper Unter den Linden
5. Juni 2016 um 15 Uhr
Philharmonie Berlin
Staatskapelle Berlin
Pianistin | Martha Argerich
Dirigent und Pianist | Daniel Barenboim

Programm
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448
Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15

Eine Einführung findet 45 Minuten vor Konzertbeginn statt.
Tickets sowie weitere Informationen unter Telefon 030 20 35 45 55  oder www.staatsoper-berlin.de und www.staatskapelle-berlin.de

Quelle: STAATSOPER IM SCHILLER THEATER
 
Home > Live > Kulturtipps > Martha Argerich feiert ihren 75. Geburtstag m...

Mehr auf KulturPort.De

Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann
 Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann



Was für ein Schauspielerfest! „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann, das von Ewald Palmetshofer in die Gegenwart transportierte Sozialdrama, begeistert [ ... ]



Fay Claassen & WDR Big Band: My Dutch Songbook
 Fay Claassen & WDR Big Band: My Dutch Songbook



Es ist erst ein paar Wochen her, dass Fay Claassen den niederländischen Edison Jazz Award (Vocals) gewann – und zusätzlich den Publikumspreis einheimste.
 [ ... ]



Florian Henckel von Donnersmarck und Sebastian Koch stellen den Film „Werk ohne Autor“ in Lüneburg vor
 Florian Henckel von Donnersmarck und Sebastian Koch stellen den Film „Werk ohne Autor“ in Lüneburg vor



Vorstellung des neuen Films „Werk ohne Autor im ‚Filmpalast‘ in Lüneburg – nach den drei überaus eindrucksvollen Stunden kann das Publikum den Regisseu [ ... ]



Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars
 Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars



Nach einem eher dürftigen Festivaljahr 2018 ging schon das Raunen durch die Reihen: Wo sind all die guten Filme hin? Die Antwort ist einfach: Man muss nur richt [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.