Neue Kommentare

Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...
Patrick Dissinger zu „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls: Ein exzellenter, sehr kluger Film. Danke für den...

Events

Release Konzert: Pianist Lars Duppler im „HADLEY´S CLUB“ - Präsentiert von KulturPort.live

Drucken
Dienstag, den 17. Mai 2016 um 10:28 Uhr
Dieser Abend ist möglicherweise die Geburtsstunde einer neuen Konzertreihe in einer neu entdeckten Booking-Lounge; auf jeden Fall aber wird es eine intime und besondere Veranstaltung werden: Der in Berlin lebende Pianist Lars Duppler spielt mit unterschiedlichen Künstlern, u.a. mit Schlagzeuger Jens Düppe, dem Trompeter Nils Wülker oder Tom Gaebel.
Nun aber hat er sein erstes Solo-Album aufgenommen. „naked“, so der Titel, ist eindringlich, beruhigend und abwechslungsreich zugleich.
 
„Ich war nicht wirklich nackt. Ich hatte nur keine Kleider an“, soll Josephine Baker einmal gesagt haben. Lars Duppler bezieht sich auf dieses Bonmot, nackt – nur er und sein Flügel.
Mit viel Raum zum Atmen und einer bewusst perfektionierten, trotzdem unaufdringlichen Ästhetik, entfaltet sich ein abwechslungsreicher Klang-Kosmos, der der Spätromantik ebenso nahe steht wie dem Jazz. Eben diese intime Atmosphäre spiegelt sich nun erneut in den Release-Konzerten wider.
 
Für das Hamburger Debüt wendete sich Duppler an Tina Heine, die das Hadley´s leitet, als Intendantin des Jazzfestivals „Jazz and the City“ in Salzburg programmiert und zuvor viele Jahre das Elbjazz Festival verantwortete.
Ihre Erfahrung, Konzerte in besonderer Atmosphäre zu kreieren führt nun das Publikum in eine Location direkt gegenüber ihrer Bar: dem Bond.
Tina Heine: „Ich habe schon länger darüber nachgedacht, hier im Viertel wieder einen guten Ort für ein Late Night-Konzept mit Live-Musik zu etablieren. Die Bar im 70er-Jahre-Stil wird zum Pop-Up-Jazz-Club, dem „HADLEY´S CLUB“.
 
KulturPort.De – Follow Arts präsentiert neben dem digitalen Magazin ein Live-Format mit unterschiedlichen kulturellen Veranstaltungen: KulturPort.live.
 
 
Release Konzert Lars Duppler: „naked“ im „HADLEY´S CLUB“

Dienstag, 24. Mai um 20:00 Uhr

Karten im HADLEY’S oder direkt online: www.hadleys.de/jazz
Eintritt: 14 € | ermäßigt: 9 €
 
WO IST DER NEUE HADLEY´S CLUB?
 Direkt gegenüber vom HADLEY’S, auf der anderen Straßenseite im Bond (Beim Schlump 15, 20144 Hamburg).
 
Home > Live > Kulturtipps > Release Konzert: Pianist Lars Duppler im „H...

Mehr auf KulturPort.De

Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann
 Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann



Was für ein Schauspielerfest! „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann, das von Ewald Palmetshofer in die Gegenwart transportierte Sozialdrama, begeistert [ ... ]



Fay Claassen & WDR Big Band: My Dutch Songbook
 Fay Claassen & WDR Big Band: My Dutch Songbook



Es ist erst ein paar Wochen her, dass Fay Claassen den niederländischen Edison Jazz Award (Vocals) gewann – und zusätzlich den Publikumspreis einheimste.
 [ ... ]



Florian Henckel von Donnersmarck und Sebastian Koch stellen den Film „Werk ohne Autor“ in Lüneburg vor
 Florian Henckel von Donnersmarck und Sebastian Koch stellen den Film „Werk ohne Autor“ in Lüneburg vor



Vorstellung des neuen Films „Werk ohne Autor im ‚Filmpalast‘ in Lüneburg – nach den drei überaus eindrucksvollen Stunden kann das Publikum den Regisseu [ ... ]



Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars
 Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars



Nach einem eher dürftigen Festivaljahr 2018 ging schon das Raunen durch die Reihen: Wo sind all die guten Filme hin? Die Antwort ist einfach: Man muss nur richt [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.