Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 778 Gäste online

Neue Kommentare

Hans-Joachim Schneider zu Meine 18. Lange Nacht der Museen in Hamburg: Herrrlisch, würde der Rheinländer in mir sagen....
Wajda Art zu „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?: Wir suchen nach Enthusiasten der Kinematographie ...
Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: schade, dass sie nicht mit ihren stammmusikern un...
Helmuth Barth zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Vorausschicken möchte ich, dass ich neben Bilder...
Anna Grillet zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Leider nein, kann die bitterböse ästhetisch bri...

Events

Kiel: Richard Wester bietet Einblicke in sein vielfältiges Schaffen im Bunker-D

Drucken
Donnerstag, den 03. März 2016 um 12:25 Uhr
In seiner multimedialen Ausstellung „Ein Musikerleben – der schleswig-holsteinische Musiker und Komponist Richard Wester von 1976 bis heute“ an der Fachhochschule Kiel (FH Kiel) präsentiert der Saxofonist und Komponist Richard Wester seine Entwicklungsgeschichte. Die Vernissage findet am Donnerstag, 10. März 2016, ab 18 Uhr im Bunker-D statt.

Zur Abrundung der vielfältigen Ausstellungsstücke – darunter alte und neue Plakate, Bilder, Filmsequenzen, Instrumente und Hörproben verschiedenster Musikgenres – hat Richard Wester Musik und Töne speziell für die Bunkergalerie entwickelt und zusammengestellt. „Die Ausstellung wird ein Spektakel für fast alle Sinne und auch fast jede Altersgruppe“, erklärt er. Co-produziert und typografisch gestaltet wurde die musikalische Werkschau von Ada Grull. Die Schirmherrschaft über die Ausstellung hat Anke Spoorendonk, Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, übernommen. Gefördert wird die Ausstellung von der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein.

Als besonderes Highlight der Ausstellung findet im Bunker-D am Freitag, 11. März 2016, ab 19.30 Uhr das Live-Konzert „Something Special“ von George Nussbaumer & Richard Wester, feat. Peter Pichl / Bass statt – eine Mischung aus Blues, Soul und Singer / Songwriting. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung „Ein Musikerleben – der schleswig-holsteinische Musiker und Komponist Richard Wester von 1976 bis heute“ ist bis zum 6. April 2016 mittwochs während der regulären Öffnungszeiten des Bunker-D von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Termine nach Vereinbarung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Hintergründe zum Künstler

Richard Wester, 1956 geboren in Linz/Rhein, lebte ab 1974 in Berlin, bis es ihn 1989 nach Schleswig-Holstein zog. Als Saxophonist spielte er u. a. bei Ulla Meinecke, Stefan Waggershausen, BAP, Joe Cocker und Reinhard Mey, als Theatermusiker am Grips-Theater Berlin und der Schaubühne am Halleschen Tor. 14 Jahre lang war er künstlerischer Leiter und Komponist im Kultursommer Rheinland-Pfalz und produzierte z. B. die Rheinfels-Saga, Burgenzauber. Richard Wester erhielt u. a. den Deutschen Kleinkunstpreis und den Kulturpreis der Region Sonderjylland/Schleswig.

Quelle: Fachhochschule Kiel
 

Home > Live > Kulturtipps > Kiel: Richard Wester bietet Einblicke in sein...

Mehr auf KulturPort.De

Die Kunst Schmuckstücke zu fertigen – Babette von Dohnanyi
 Die Kunst Schmuckstücke zu fertigen – Babette von Dohnanyi



Der Vater ein bekannter Politiker, der Onkel ein international renommierter Dirigent. Man sollte meinen, auf Babette von Dohnanyi (52) würde ein enormer Erfolgs [ ... ]



Aspekte Festival 2018 – frozen gesture
 Aspekte Festival 2018 – frozen gesture



Welche kulturellen Spartenschubladen haben wir im Kopf? Wo ist der urbane, kulturelle Humus zu finden? Wieviel Bereitschaft zeigt Publikum für Entwicklungsphase [ ... ]



Meine 18. Lange Nacht der Museen in Hamburg
 Meine 18. Lange Nacht der Museen in Hamburg



...beginne ich, indem ich mit meinem Navi streite. Das tut so, als wüsste es nicht von der traurigen Tatsache, dass es in dieser Stadt mehr Baustellen als Kultu [ ... ]



Yvonne von Schweinitz: Syrien – Fragmente einer Reise. Fragmente einer Zeit
 Yvonne von Schweinitz: Syrien – Fragmente einer Reise. Fragmente einer Zeit



Wie nähert man sich in einer Fotoausstellung einem Land, deren Menschen tagtäglich durch Gewalt sterben, auf der Flucht, im Exil, traumatisiert sind, deren mat [ ... ]



„A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?
 „A Beautiful Day”. Joaquin Phoenix- Racheengel oder Erlöser?



Lynne Ramsay inszeniert ihre virtuosen Thriller-Impressionen als Exkursion in die Abgründe der Seele.
Ein Auftragskiller ist Joe (Joaquin Phoenix) nicht, er t [ ... ]



Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie
 Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie



George Bernard Shaw (1856-1950) ist vor allem bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Doch der Künstler hat sich zeitlebens in [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.