Neue Kommentare

Dagmar Reichardt zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: Danke, lieber Herr Cvek! Ja, das war ein wirklich...
Klaus Schenkelberg zu Nachruf auf Kammersänger Theo Adam: Ich bin der uneheliche Sohn von Theo Adam, geb. 1...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und heute trifft mich die Nachricht vom Tod diese...
Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

MusikImPuls-Konzert der Hamburger Symphoniker am 13.02.16 in der Hanseatischen Materialverwaltung

Drucken
Mittwoch, den 03. Februar 2016 um 14:03 Uhr
Vor fantasievoller Kulisse spielt das Kammerorchester der Hamburger Symphoniker das nächste MusikImPuls-Konzert im gemeinnützigen „Fundus für Alle“. Am 13. Februar 2016 ab 19:30 Uhr präsentiert es in der Hanseatischen Materialverwaltung Haydns Symphonie Nr. 52.
Musik braucht Inspiration. Ein Funke, eine Idee genügen und aus einer fixen Melodie entsteht eine ganze Symphonie.

Mit jedem Stück und jedem Satz erfindet der Komponist sich neu, um sich, seinen Ideen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Wir sind ständig auf der Suche nach Inspiration, hoffen auf unsere Musen oder halten kollektive Brainstormings ab. Ein guter Ort für spontane Eingebungen ist die Hanseatische Materialverwaltung, kurz HMV oder auch „Hansemats“. Sie sprüht nur so vor Kreativität, Besonderheiten und Kuriositäten. In ihren Hallen finden sich Schätze aller Art, die für jeden zugänglich sind. An diesem magischen Ort finden die Hamburger Symphoniker beste Voraussetzungen, um zum ersten Mal ein MusikImPuls-Konzert in Kammerorchesterbesetzung zu geben.
 
Geprägt von schöpferischer Vitalität
 
Fantasie und Inspiration haben auch Joseph Haydn getrieben: »Gewöhnlich verfolgen mich musikalische Ideen bis zur Marter; ich kann sie nicht loswerden, sie stehen wie Mauern vor mir. [...] Die Phantasie spielt mich, als wäre ich ein Klavier.« Die Lust am musikalischen Experiment begleitete ihn sein ganzes Leben lang. Unter der Leitung des Dirigenten Bruno Merse präsentiert das Kammerorchester der Hamburger Symphoniker an diesem Abend Haydns Symphonie Nummer 52 aus dem Jahr 1774. Sie ist ein erstes umfassendes Zeugnis seines Originalgenies: ein Durchbruchswerk voller Feuer, das den nächsten magischen Moment mit MusikImPuls entfacht.
 
Gelebte Soziale Verantwortung

Doch die Hamburger Symphoniker und die HMV haben noch mehr gemeinsam. Denn beide engagieren sich aktiv für die Stadt Hamburg und ihre Bewohner: die einen als „denkendes Orchester“, das sich der Musikvermittlung widmet, die anderen als gemeinnütziger Fundus, der gegen die Wegwerfmentalität vorgeht und gleichzeitig Kreative, Schulen und Kindergärten bei der Verwirklichung ihrer Projekte unterstützt. Vorbild für die HMV war ein ähnliches Konzept aus New York, das dort seit über 35 Jahren äußerst erfolgreich ist. In Deutschland ist eine Sammlung wie die HMV bisher jedoch einmalig. Gemeinsam gestalten sie nun einen MusikImPuls-Abend voller Ideen und Inspiration.

Termin:
Samstag, 13. Februar 2016, 19:30 Uhr
Hanseatische Materialverwaltung, Stockmeyerstr. 41 - 43 (Oberhafen)
 
Programm:
Joseph Haydn: Symphonie Nr. 52 c-Moll Hob I:52
 
Mitwirkende:
Kammerorchester der Hamburger Symphoniker I Bruno Merse, Dirigent
 
Der Eintritt ist frei.

Quelle: Hamburger Symphoniker
 
Home > Live > Kulturtipps > MusikImPuls-Konzert der Hamburger Symphoniker...

Mehr auf KulturPort.De

Knapp am Literaturnobelpreis vorbei: Giuseppe Bonaviri
 Knapp am Literaturnobelpreis vorbei: Giuseppe Bonaviri



Zehn Jahre nach dem Tod des italienischen Schriftsteller-Arztes Giuseppe Bonaviri (1924-2009) wissen wir: Ihm hätte nur noch eine einzige Ja-Stimme gefehlt. Sei [ ... ]



Irr-Real: Der Zeichner Carl Julius Milde im Lübecker Behnhaus
 Irr-Real: Der Zeichner Carl Julius Milde im Lübecker Behnhaus



Der Name von Carl Julius Milde (1803–1875), einem gebürtigen Hamburger, ist vor allem mit Lübeck verknüpft, wohin er als Mittdreißiger zog, um am Katharine [ ... ]



„Vorhang auf für Cyrano”. Alexis Michaliks Huldigung an chevalereskes Dichtertum
 „Vorhang auf für Cyrano”. Alexis Michaliks Huldigung an chevalereskes Dichtertum



Die Filme von Steven Spielberg und Robert Zemeckis waren unverzichtbarer Teil seiner Kindheit. Jene Blockbuster setzte sich Alexis Michalik später als Maxime f [ ... ]



Welt im Umbruch – Kunst der 20er Jahre
 Welt im Umbruch – Kunst der 20er Jahre



Ist es wieder soweit? Ja, zweifellos. Schon vor hundert Jahren war „Die Welt im Umbruch“, wie die großangelegte Ausstellung im Bucerius Kunst Forum heißt.  [ ... ]



„Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft“ – Dawson Church
 „Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft“ – Dawson Church



Ausbruch aus der Trance. Eine satirische Buchbetrachtung von Harry Popow.

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“. Hei [ ... ]



Pingxi Sky Lantern Festival
 Pingxi Sky Lantern Festival



Chinesisches Neujahr und Frühjahrsfest – eine Reise durch die Feuerwerks- und Laternenfestkultur Taiwans – Teil 3/3

Es ist, selbst wenn viele Besucher ko [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.