Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

MusikImPuls-Konzert der Hamburger Symphoniker am 13.02.16 in der Hanseatischen Materialverwaltung

Drucken
Mittwoch, den 03. Februar 2016 um 14:03 Uhr
Vor fantasievoller Kulisse spielt das Kammerorchester der Hamburger Symphoniker das nächste MusikImPuls-Konzert im gemeinnützigen „Fundus für Alle“. Am 13. Februar 2016 ab 19:30 Uhr präsentiert es in der Hanseatischen Materialverwaltung Haydns Symphonie Nr. 52.
Musik braucht Inspiration. Ein Funke, eine Idee genügen und aus einer fixen Melodie entsteht eine ganze Symphonie.

Mit jedem Stück und jedem Satz erfindet der Komponist sich neu, um sich, seinen Ideen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Wir sind ständig auf der Suche nach Inspiration, hoffen auf unsere Musen oder halten kollektive Brainstormings ab. Ein guter Ort für spontane Eingebungen ist die Hanseatische Materialverwaltung, kurz HMV oder auch „Hansemats“. Sie sprüht nur so vor Kreativität, Besonderheiten und Kuriositäten. In ihren Hallen finden sich Schätze aller Art, die für jeden zugänglich sind. An diesem magischen Ort finden die Hamburger Symphoniker beste Voraussetzungen, um zum ersten Mal ein MusikImPuls-Konzert in Kammerorchesterbesetzung zu geben.
 
Geprägt von schöpferischer Vitalität
 
Fantasie und Inspiration haben auch Joseph Haydn getrieben: »Gewöhnlich verfolgen mich musikalische Ideen bis zur Marter; ich kann sie nicht loswerden, sie stehen wie Mauern vor mir. [...] Die Phantasie spielt mich, als wäre ich ein Klavier.« Die Lust am musikalischen Experiment begleitete ihn sein ganzes Leben lang. Unter der Leitung des Dirigenten Bruno Merse präsentiert das Kammerorchester der Hamburger Symphoniker an diesem Abend Haydns Symphonie Nummer 52 aus dem Jahr 1774. Sie ist ein erstes umfassendes Zeugnis seines Originalgenies: ein Durchbruchswerk voller Feuer, das den nächsten magischen Moment mit MusikImPuls entfacht.
 
Gelebte Soziale Verantwortung

Doch die Hamburger Symphoniker und die HMV haben noch mehr gemeinsam. Denn beide engagieren sich aktiv für die Stadt Hamburg und ihre Bewohner: die einen als „denkendes Orchester“, das sich der Musikvermittlung widmet, die anderen als gemeinnütziger Fundus, der gegen die Wegwerfmentalität vorgeht und gleichzeitig Kreative, Schulen und Kindergärten bei der Verwirklichung ihrer Projekte unterstützt. Vorbild für die HMV war ein ähnliches Konzept aus New York, das dort seit über 35 Jahren äußerst erfolgreich ist. In Deutschland ist eine Sammlung wie die HMV bisher jedoch einmalig. Gemeinsam gestalten sie nun einen MusikImPuls-Abend voller Ideen und Inspiration.

Termin:
Samstag, 13. Februar 2016, 19:30 Uhr
Hanseatische Materialverwaltung, Stockmeyerstr. 41 - 43 (Oberhafen)
 
Programm:
Joseph Haydn: Symphonie Nr. 52 c-Moll Hob I:52
 
Mitwirkende:
Kammerorchester der Hamburger Symphoniker I Bruno Merse, Dirigent
 
Der Eintritt ist frei.

Quelle: Hamburger Symphoniker
 
Home > Live > Kulturtipps > MusikImPuls-Konzert der Hamburger Symphoniker...

Mehr auf KulturPort.De

Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.