Neue Kommentare

Bartholomay zu Berliner Mauer 57. Jahrestag: Gedenkfeier ? Um von ihren Taten gegen die ehemal...
Herby Neubacher zu Eindringlicher Holocaust-Roman von Affinity Konar: „Mischling“ – keine leichte, aber lohnende Lektüre: Das hat uns jetzt eigentlich noch gefehlt - Erinn...
Ada Rompf zu „The Rider”. Die zärtlich-raue Poesie der Chloé Zhao : Besser kann man meinen Lieblingsfilm dieses Früh...
yolo 456 zu Die Juden vom Altrhein: man sollte einen artikel erst einmal lesen bevor ...
yolo123 zu Die Juden vom Altrhein: Das jüdische Leben in Deutschland ist vorbei und...

kulturklubHH

Neustart: „kulturklubHH“ unter dem Dach von KulturPort.De

Drucken
Freitag, den 25. September 2015 um 10:00 Uhr
Neustart kulturklubHH

Der kulturklubHH kommt zurück. Dreizehn Jahre nach Gründung und nach dreijähriger Pause findet er künftig unter dem Dach des vor sechs Jahren in der Hansestadt initiierten Online-Feuilletons KulturPort.De statt.

Ursprünglich von Manfred Eichel (ehemals ZDF/„Aspekte“), Hans-Juergen Fink (damals Hamburger Abendblatt), Claus Friede (Contemporary Art), Dieter Kosslick (Berliner Filmfestspiele) und dem verstorbenen Poldi Eidenhammer initiiert, ermöglichte dieser Treffpunkt für die Kulturszene regelmäßig zwang-, aber nicht folgenlose Begegnungen und organisierte Debatten um die aktuellen Themen der Kultur in der Hansestadt.

Auf dem Podium saßen u.a. Wim Wenders, Hubertus Gassner, Ulrich Khuon, Simone Young, Barbara Kisseler oder Wulf Herzogenrath. Gesprochen wurde zum Beispiel über „HafenCity – Kultur in der Eile vergessen?“ „Weichenstellung – welchen Spielraum hat eine Kultursenatorin?“, „Not in our Network" – Vom Wandel der kulturellen Öffentlichkeit durch facebook“, „Bloß nicht weitersagen! Kulturmarketing – Was kann Hamburg von Bremen lernen?“ oder „Über den Verlust der Poesie im Alltag“.

Mit Claus Friede als Chefredakteur und Hans-Juergen Fink als einem der Autoren lag es nahe, KulturPort.De mit dem kulturklubHH zu vereinen. Wir freuen uns, dass wir nun über die Treffen und Debatten künftig bei KulturPort.De ausführlich berichten und über die Veranstaltungen hinaus die Diskussion mit den Online- Kommentarmöglichkeiten erweitern können.
 
KulturPort.De – Live wird als neue Veranstaltungsreihe des Online-Magazins auch über den kulturklubHH hinaus ein Forum für Kultur sein und mit Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerten, Ausstellungen oder Filmen, Anlässe zum regen Austausch über Kunst und aktuelle kulturelle wie gesellschaftliche Themen bieten.
 
Der Neustart des kulturklubHH findet am 12. Oktober 2015 um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im HADLEY´S, Beim Schlump 84a statt.
 
„Wie wird die Oper zur Seele der Stadt?“
Zu Gast: der neue Staatsopernintendant Hamburgs, Georges Delnon.
Moderation: Claus Friede und Hans-Jürgen Fink
 
Begrenzte Platzzahl, daher können Sie sich schon frühzeitig verbindlich anmelden unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
Für Organisation und Programm erheben wir einen Kostenbeitrag in Höhe von 8 EUR. Im Eintritt ist ein Begrüßungsgetränk enthalten. Ermäßigt 5 Euro.
 
Wir würden uns freuen, Sie als langjährige Freunde des kulturklubHH im Oktober und bei den kommenden Veranstaltungen zu sehen!


Abbildungsnachweis:
Header: 19. kulturklubHH. Auf dem Podium v.l.n.r. Ulrich Khuon (damals Intendant Thalia Theater), Hans-Juergen Fink (damals Hamburger Abendblatt), Stefan Gwildis (Musiker), Gilla Cremer (Schauspielerin), Claus Friede (CF*CA), Schuldt (Künstler, Autor)
Foto: Astrid Ott
 
Home > Live > kulturklubHH > Neustart: „kulturklubHH“ unter dem Dach v...

Mehr auf KulturPort.De

Das Dänische Architektur Center im BLOX mit „Welcome Home“
 Das Dänische Architektur Center im BLOX mit „Welcome Home“



Es ist gerade drei Monate her, da wurde das neue „Dansk Arkitektur Center“ (DAC) an der attraktiven Hafenfront Kopenhagens eröffnet. Aus einem modernisierte [ ... ]



Gedichte, die Bilder aus Worten sind: Günter Kunert – „Aus meinem Schattenreich“
 Gedichte, die Bilder aus Worten sind: Günter Kunert – „Aus meinem Schattenreich“



Oft wird gespöttelt: Günter Kunert sei ein Pessimist, ein Schwarzseher, eine Art männliche Kassandra von Kaisborstel. In diesem Dorf bei Itzehoe lebt der 1929 [ ... ]



Die Kaiserpfalz in Goslar. Eine Reise in die deutsche Vergangenheit
 Die Kaiserpfalz in Goslar. Eine Reise in die deutsche Vergangenheit



Sie war einst politisches und kulturelles Zentrum der mittelalterlichen Kaiser und Könige, wichtige Handelsstation im Herzen Europas, symbolische Wirkungsstätt [ ... ]



Internationales Sommerfestival auf Kampnagel Hamburg. Von Möwen und Spionen
 Internationales Sommerfestival auf Kampnagel Hamburg. Von Möwen und Spionen



Wechselbad der Gefühle am zweiten Abend des Internationalen Sommerfestivals auf Kampnagel: Erst die abgedrehte Musical-Satire „König der Möwen“, danach da [ ... ]



Sommerfestival auf Kampnagel: Malpaso Dance Company – Triple Bill
 Sommerfestival auf Kampnagel: Malpaso Dance Company – Triple Bill



War es nun die erdrückende Hitze in der Halle K6, der alle möglichst rasch entkommen wollten oder konnte die kubanische Malpaso Dance Company, die Mittwochaben [ ... ]



Starkes journalistisches Dokument: „Sweet Occupation“ von Lizzie Doron
 Starkes journalistisches Dokument: „Sweet Occupation“ von Lizzie Doron



„Die Tragödie des Anderen zu verstehen, ist die Voraussetzung, um einander keine weiteren Tragödien zuzufügen“.
Dieser Satz steht auf der Titelseite von [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.