Neue Kommentare

Maggie zu Walter-Kempowski-Literaturpreis 2019: Guten Abend,
Gibt es denn schon irgendeine...

Lothar Segeler zu Filmtonschaffende erstmals als Urheber*innen an Kinoerlösen beteiligt: Großartig - wie lange haben wir darauf gewartet!...
Alf Dobbertin zu Henri Bergson: Die beiden Quellen der Moral und der Religion: Ein großes Lob dem Rezensenten Stefan Diebitz, d...
Maximilian Buchmann zu „Apocalypse Now - Final Cut”. Der Höllentrip des Francis Ford Coppola: Uff! Nur heute im Kino? Hoffentlich bekomme ich n...
Klaus Schöll zu Am 12. Juli 2019 wird die James-Simon-Galerie eröffnet – in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Ich finde das die Treppe zur James-Simon-Galerie ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


kulturklubHH

kulturklubHH - was wir sind, was wir wollen

Drucken
Donnerstag, den 01. Januar 2015 um 10:00 Uhr
KulturklubHH LOGO

kulturklubHH GruenderIm November 2002 gründeten Manfred Eichel, Claus Friede, Dieter Kosslick, Hans-Juergen Fink (Foto v.l.n.r) sowie der mittlerweile verstorbene Poldi Eidenhammer den kulturklubHH. Nachdem im August 2005 unsere beiden Berliner Kollegen Manfred Eichel und Dieter Kosslick den kulturklubHH verlassen haben, ist Catarina Felixmüller als Gastgeberin dazu gekommen. Elmar Lampson arbeitete von August 2005 bis Juni 2012 und Christoph Becher von Januar 2008 bis Juni 2012 als Gastgeber mit. Seit 2015 ist Tina Heine im Gastgeber-Team.

Der kulturklubHH ermöglicht zwang-, aber nicht folgenlose Begegnungen zwischen bereits etablierten und jungen, weniger bekannten Künstlern, Kulturmanagern, Journalisten und Kulturvermittlern. Wichtig ist es für uns, in diesem Gesprächsforum eine kreative Vernetzung der unterschiedlichen Teilszenen und Schwesterbereiche der Kultur zu initiieren. Es sollen unerwartete Begegnungen möglich werden, Gespräche, aus denen sich Kontakte entwickeln, die später - wie auch immer - genutzt werden können.

Wir laden zu den Klubtreffen deshalb kreative Menschen ein aus den Bereichen: Theater, Film, Musik, bildende Kunst, Fotografie, Literatur, Architektur, Design, Lehrer von Fach- und Hochschulen, Galeristen, Museumsleute, Kulturmanager, Journalisten, Medienvertreter, Veranstalter, Kulturpolitiker, Sponsoren und Mäzene aus der Wirtschaft. Eingeladen werden aber nicht nur Hamburger, sondern auch Gäste aus dem Umland zwischen Kiel, Berlin bis nach Osnabrück.

Wir wollen, dass der kulturklubHH ein Forum für die Kultur ist, mit all ihren Facetten von der Produktion von Kunst und Kultur bis zur Kulturpolitik. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es einen Mangel an Kommunikation gibt, selbst zwischen den einzelnen Schwesterbereichen der Kultur. Diese Lücke wollen wir schließen. Die Kultur, ein hochgradig wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens, muss sich bemerkbar machen. Daher versuchen wir, durch unsere Initiative effektvolle Kommunikationsformen für die Kultur zu entwickeln. Jede Kommunikation ist allerdings nur so gut wie das, was diejenigen einbringen, die sich an dieser Kommunikation beteiligen. Daraus folgert: Es muss letztlich unser Ziel sein, dass der kulturklubHH selbst Themen und Kultur hervorbringen sollte, was ihm schon mehrfach gelungen ist.

Wir wollen Gäste, die an Inhalten und Gesprächen interessiert sind. Daher nehmen wir die Gästeliste besonders ernst und pflegen unseren Verteiler sorgfältig. Bitte teilen Sie uns deshalb Änderungen rechtzeitig mit.

Eine Vorankündigung zu den zweimonatlichen Treffen und die Einladungskarte verschicken wir per E-Mail. Die Rückmeldung hilft uns bei der Einlasskontrolle.
Der Eintritt liegt bei 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.


Mail-Adresse des kulturklubHH: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Ansprechpartner: Hans-Juergen Fink, Prof. Claus Friede
Gastgeber: Marc Frenzel, Hans-Juergen Fink, Prof. Claus Friede, Tina Heine

Informationen zu früheren Veranstaltungen zwischen 2002 und 2012 finden Sie unter www.kulturklub.net
 
Home > Live > kulturklubHH > kulturklubHH - was wir sind, was wir wollen

Mehr auf KulturPort.De

Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien
 Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien



Wie sieht es in anderen Ländern mit dem öffentlichen Raum aus? Bei uns gibt es ihn kaum noch, denn jeder freie Quadratmeter wird dem Auto gewidmet. Können wir [ ... ]



Theater-Horror vom Feinsten – „Mummy Brown/Mumienbraun“ der norwegischen Gruppe Susie Wang schockte beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel
 Theater-Horror vom Feinsten – „Mummy Brown/Mumienbraun“ der norwegischen Gruppe Susie Wang schockte beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel



Das Programmheft hat nicht zu viel versprochen: Eine derart blutige, ins Groteske überzogene Horror Picture Show hat man in Hamburg noch nicht geboten bekommen. [ ... ]



Rainer Mausfeld: „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“
 Rainer Mausfeld: „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“



Die Zitterpartie der Macht
Welch ein Glück im Unglück. Wie üblich nach einem Zwischenfall auf Leben und Tod so auch diesmal, wie erwartet: Kaum war das Kind  [ ... ]



„I Am Mother” Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „I Am Mother” Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



Grant Sputores post-apokalyptischer Science-Fiction Thriller „I Am Mother” beginnt als intimes Kammerspiel in einem, hermetisch von der Welt abgeschlossenen  [ ... ]



Letizia Battaglia: Retrospektive in Venedig
 Letizia Battaglia: Retrospektive in Venedig



Sie gilt als bekannteste „Mafia-Fotografin“ und als „eine der wichtigsten Fotografinnen unserer Zeit“, aber auch als politisch, ökologisch, sozial und f [ ... ]



DDR-Schlager, Weltraum-Fuzzys und Russische Rapper
 DDR-Schlager, Weltraum-Fuzzys und Russische Rapper



Das erste Wochenende nach der Eröffnung des Sommerfestivals auf Kampnagel
„Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200...“ Manchen mögen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.