Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

kulturklubHH
KulturklubHH LOGO

kulturklubHH GruenderIm November 2002 gründeten Manfred Eichel, Claus Friede, Dieter Kosslick, Hans-Juergen Fink (Foto v.l.n.r) sowie der mittlerweile verstorbene Poldi Eidenhammer den kulturklubHH. Nachdem im August 2005 unsere beiden Berliner Kollegen Manfred Eichel und Dieter Kosslick den kulturklubHH verlassen haben, ist Catarina Felixmüller als Gastgeberin dazu gekommen. Elmar Lampson arbeitete von August 2005 bis Juni 2012 und Christoph Becher von Januar 2008 bis Juni 2012 als Gastgeber mit. Seit 2015 ist Tina Heine im Gastgeber-Team.

Der kulturklubHH ermöglicht zwang-, aber nicht folgenlose Begegnungen zwischen bereits etablierten und jungen, weniger bekannten Künstlern, Kulturmanagern, Journalisten und Kulturvermittlern. Wichtig ist es für uns, in diesem Gesprächsforum eine kreative Vernetzung der unterschiedlichen Teilszenen und Schwesterbereiche der Kultur zu initiieren. Es sollen unerwartete Begegnungen möglich werden, Gespräche, aus denen sich Kontakte entwickeln, die später - wie auch immer - genutzt werden können.

Wir laden zu den Klubtreffen deshalb kreative Menschen ein aus den Bereichen: Theater, Film, Musik, bildende Kunst, Fotografie, Literatur, Architektur, Design, Lehrer von Fach- und Hochschulen, Galeristen, Museumsleute, Kulturmanager, Journalisten, Medienvertreter, Veranstalter, Kulturpolitiker, Sponsoren und Mäzene aus der Wirtschaft. Eingeladen werden aber nicht nur Hamburger, sondern auch Gäste aus dem Umland zwischen Kiel, Berlin bis nach Osnabrück.

Wir wollen, dass der kulturklubHH ein Forum für die Kultur ist, mit all ihren Facetten von der Produktion von Kunst und Kultur bis zur Kulturpolitik. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es einen Mangel an Kommunikation gibt, selbst zwischen den einzelnen Schwesterbereichen der Kultur. Diese Lücke wollen wir schließen. Die Kultur, ein hochgradig wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens, muss sich bemerkbar machen. Daher versuchen wir, durch unsere Initiative effektvolle Kommunikationsformen für die Kultur zu entwickeln. Jede Kommunikation ist allerdings nur so gut wie das, was diejenigen einbringen, die sich an dieser Kommunikation beteiligen. Daraus folgert: Es muss letztlich unser Ziel sein, dass der kulturklubHH selbst Themen und Kultur hervorbringen sollte, was ihm schon mehrfach gelungen ist.

Wir wollen Gäste, die an Inhalten und Gesprächen interessiert sind. Daher nehmen wir die Gästeliste besonders ernst und pflegen unseren Verteiler sorgfältig. Bitte teilen Sie uns deshalb Änderungen rechtzeitig mit.

Eine Vorankündigung zu den zweimonatlichen Treffen und die Einladungskarte verschicken wir per E-Mail. Die Rückmeldung hilft uns bei der Einlasskontrolle.
Der Eintritt liegt bei 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.


Mail-Adresse des kulturklubHH: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner: Hans-Juergen Fink, Prof. Claus Friede
Gastgeber: Marc Frenzel, Hans-Juergen Fink, Prof. Claus Friede, Tina Heine

Informationen zu früheren Veranstaltungen zwischen 2002 und 2012 finden Sie unter www.kulturklub.net

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Nachdem das Girls Love Genre (Yuri) im Manga-Bereich schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich ist, widmet KAZÉ diesem Thema im August eine eigene Anime Night....

Was macht das Lachen so bedeutend, dass jemand mehr als zweitausend Seiten darüber schreiben kann? Für Lenz Prütting ist das Lachen ein Verhalten, das allein dem...

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.