Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

News-Port

Interview-Reihe mit Screaming Mad George
Mit großer Freude kündigen wir einen der absoluten Höhepunkte des 15. JFFH an: Screaming Mad George, international bekannter japanischer FX-Meister, Creature-Designer und Regisseur, reist 2014 nach Hamburg und präsentiert auf dem JFFH ausgewählte Kostproben seines künstlerischen Schaffens. Im Rahmen einer zweiteiligen Interview-Reihe bietet er dem interessierten Publikum eine vertiefende Einführung in die aufwendige Arbeit eines Effekt-Künstlers, wie sie im japanischen und internationalen Genre-Kino in den 1980er Jahren zur Blüte geführt wurde.
 
Besucherinformationen für die Interview-Reihe (Einlass ab 18 Jahren):
HAW Filmstudios, Finkenau 35, 22081 Hamburg
Teil 1: Samstag, 31.05.2014, 17.00 Uhr
Teil 2: Sonntag, 01.06.2014, 15.00 Uhr

Exklusive Sonderausstellung „Die wundersame Welt des Screaming Mad George“
Daneben präsentiert Screaming Mad George in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (Department Medientechnik) in einer Sonderausstellung einige spektakuläre Stücke aus seiner umfangreichen Privatsammlung aus Creature- und Effekt-Design-Objekten - etwa einen mechanischen Kopf aus Brian Yuznas Re-Animator-Reihe. Statt Eintritt wird zur Deckung der Unkosten jeweils um eine Mindestspende von 5 € gebeten. Ausgewählte Objekte werden auch im Metropolis Kino und Studio Kino ausgestellt und weisen unsere Filmfest-Besucher gezielt auf die Ausstellung hin.
Besucherinformationen für die Sonderausstellung (Einlass ab 18 Jahren):
Filmstudios der HAW, Finkenau 35, 22081 Hamburg
Samstag, 31.05.2014, 14.00–24.00 Uhr
Sonntag, 01.06.2014, 12.00–22.00 Uhr
Statt Eintritt wird um eine Mindestspende von 5 € gebeten.

In Hamburg auf dem JFFH: Die Screaming Mad George Movie Show
Neben seiner außergewöhnlichen Regiearbeit, dem Kurzfilm Boy in the box (2005) und einer Auswahl seiner besten aufwendig produzierten Video-Projekte (Screaming Mad George Movie Show), wird auf dem JFFH ebenfalls der Genre-Kultklassiker Society (1989) von Brian Yuzna gezeigt, bei dem Screaming Mad George maßgeblich die FX umgesetzt hat. Society wird nach 23 Jahren auf dem Index erstmals wieder ungekürzt in einem deutschen Kino zur Aufführung kommen. Screaming Mad George lässt es sich natürlich nicht nehmen im Studio Kino (Boy in the box, Donnerstag, 29.05. 20.00 Uhr) und Metropolis Kino (Society, Freitag, 30.05., 17.30 Uhr) sowie in derHAW, Finkenau 35, 22081 Hamburg (Screaming Mad George Movie Show) seine Fans persönlich in die Filme und seine grandiosen Effekte einzuführen. Während der Veranstaltungen stehen verschiedene handsignierte SMG Merchandise-Artikel zum Verkauf.
 
Besucherinformationen für die Screaming Mad George Movie Show (Einlass ab 18 Jahren):
Filmstudios der HAW, Finkenau 35, 22081 Hamburg
Teil 1: Samstag, 31.05.2014, 20.00 Uhr
Teil 2: Sonntag, 01.06.2014, 18.00 Uhr
Statt Eintritt wird um eine Mindestspende von 5 € gebeten.

Screaming Mad George: Biographischer und künstlerischer Auszug
Bekannt wurde der 1956 in Osaka als Joji Tani geborene Screaming Mad George zunächst als Musiker und Regisseur zahlreicher Musikvideos. Ab den 1980er Jahren war er dann als Teil der Makeup- und Effektteams an zahlreichen internationalen Filmprojekten beteiligt, wie z. B. Predator, Nightmare on Elm Street 3 und 4, Society, Bride of Reanimator, Big Trouble in Little China, Tokyo: The Last Megalopolis und vielen mehr. Seine erste größere eigene Regiearbeit verwirklichte er 1991 mit der Manga-Realverfilmung.

Quelle: JFFH – 15. Japan-Filmfest Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

"zeitlos" – Empfehlungen aus dem KulturPort.De-Archiv

Vom Töten, dem Wunsch zu sterben und meist unsichtbaren Flüchtlingen erzählt Michael Haneke in seinem Oeuvre „Happy End” mit lakonisch kühler Raffinesse. Es...

„Just what is it that makes today’s Kunstverein so different? So appealing?” Nach Charity Auktion (14.9.) und Festakt im Rathaus (22.9.) klingen mit einer...

Das Film Festival Cologne bringt Berlinale-Erfolge wie „Call me by your name“ und gehypte TV-Serien wie „Babylon Berlin“ in Köln auf die Leinwand. Dass...

In der Frankfurter Kunsthalle Schirn wird der „Esprit Montmartre“ ins Licht gerückt. Zu sehen sind 200 Werke von 26 Künstlern, die um 1900 auf...

Dieter Hallervorden spielt im Ernst-Deutsch-Theater Molières eitlen und geltungssüchtigen „Bürger als Edelmann“. Ein...

Erinnerungen können durchaus täuschen und es war bestimmt nicht alles gut, was in früheren Zeiten beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel gezeigt...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.