Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

WebTV

Beitragsseiten

Exklusiv Interview mit der Bestsellerautorin Isabel Allende und ihrem Mann, dem Autor William C. Gordon

„Das Geisterhaus“ (The House of the Spirits) machte Isabel Allende auf Anhieb weltberühmt. Seither gehört die Chilenin zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Ihre Romane wurden in 35 Sprachen übersetzt und über 59 Millionen Mal verkauft, sie wurden verfilmt und als Theaterstücke, Musicals und Opern aufgeführt. Christiane von Korff besuchte Isabel Allende und ihren Mann William C. Gordon in ihrem Haus in Kalifornien. Ein Gespräch über Literatur, das Leben und die Liebe.
The novel „House of the Spirits“ turned Isabel Allende overnight into a world famous author. Since then the Chilean belongs to the most read writers. Her books appear in more then 35 languages and have a worldwide circulation of over 57 million copies. Her works are adapted for movies, plays, musicals, operas and ballets. Christiane von Korff visited Isabel Allende and her husband, the writer William C. Gordon at their private home in California. A talk about literature, life and love.

Clip 1: Isabel Allende
 

 

(17.15 Min. englisch, 13.09.2011, USA) Gespräch mit Christiane von Korff.
„Geschichten sind wie Samenkörner, die ich in mir trage - manche von ihnen wachsen“, sagt Isabel Allende. 1942 als Tochter eines chilenischen Diplomaten in Peru geboren, zählt sie zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Nach Pinochets Militärputsch ging sie nach Venezuela ins Exil, wo sie ihren Weltbestseller „Das Geisterhaus“ schrieb. Ihr eigenes Leben und das ihrer Familie waren dabei immer wieder Stoff für ihre Romane. Mit der Journalistin Christiane von Korff spricht sie über ihr künstlerisches und privates Leben.
„Stories are like seeds in my belly, some of them start to grow“, says Isabel Allende. 1942 born as the daughter of a chilean diplomat she belongs to the most famous writers of the world. After Pinochet’s military coup, which led to the fall of her oncle Salvador Allende, she went into exile to Venezuela. There she wrote her bestseller „The House of the Spirits“. Her own life and that of her family was often back material for her novels. With journalist Christiane von Korff, she speaks about her artistic and personal life.


Auch im YouTube Channel von KulturPort.De zusehen.


Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...

In diesem Jahr wenden sich die Lübecker Museen ihren „Nachbarn im Norden“ zu. Mit einer Schau, in der die „Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck“...

Nein, es ist kein Schreibfehler! Das Album heißt in der Tat „Millenial“ und nicht „Millennial“ – warum auch immer. Mag sein, dass es der guten alten Tradition von...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.