Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

CDs JazzMe
Lizz Wright: Grace Foto Jesse Kitt

Coverversionen sind kein einfaches Feld. Lizz Wright hat es meist nur am Rande betreten. Doch mit „Grace“ legt sie ein ganzes Album voller Cover vor, nur ein einziger Titel ist eine Eigenkomposition („All The Way Here“ mit Maia Sharp). Jazz hatte sie dabei offenbar nicht vorrangig im Sinn. Doch dies ist ein Juwel!

Gerade der Titelsong „Grace“ lässt den tiefen Süden erwachen, lässt spüren, wo die Sängerin – örtlich gesehen – ihre Wurzeln sieht. Blues und Gospel in sakraler, herzöffnender Intensität mit unglaublicher Wärme und Kraft, dazu ein bisschen Spritzigkeit und Charme in Jazznoten kennzeichnen auch die restliche CD.
Am bekanntesten ist Allen Toussaints „Southern Night“. Lizz Wright gibt dem Song einen neuen Dreh. Es vibriert im Bauch und schmeichelt den Ohren, wenn sie singt. Drumherum gruppiert sie Songs von Ray Charles, Nina Simone, Bob Dylan, aber auch K.d. Lang. Eine anregende Mischung.

Wrights rauchige, tiefe Stimme gibt den Songs Wärme und Tiefe. Wo Rhythmen dazu kommen, lässt sie Frische und Coolness aufblitzen. An anderer Stelle perlt die sehnsuchtsvolle Schönheit des amerikanischen Südens aus ihrem Mund, zum Teil unterstützt von einem Kirchenchor aus Atlanta – berührend.

COVER Lizz Wright - GraceLizz Wright-Grace-Cover-Inspiration für dieses Album holte sie sich wohl aus dem Nina-Simone-Dokumentarfilm „What Happened, Miss Simone?“. Deren Credo, als Künstlerin auf die Zeiten antworten zu müssen, greift sie auf – unter anderem in „Seems I’m Never Tired Loving You“, das sie verändert hat. „Ein geduldiges und liebevolles Statement über ihr Leben als US-Amerikanerin im Jahr 2017“ schreibt die Plattenfirma dazu.

Der Süden der USA prägt jede Note dieses Albums. Und er verlangsamt das Tempo. Spätestens nach der Hälfte der CD tourt man runter, überdenkt das eine oder andere… Eine großartige Musikerriege (unter anderem Marc Ribot, Gitarre) trägt das ihre dazu bei, dass alles ganz leicht klingt, ohne belanglos zu wirken.
Wer nach dieser Scheibe nicht wenigstens ein bisschen relaxt und mehr bei sich ist als vorher, wer nicht einen Hauch von Melancholie spürt und dennoch Tatendrang und Kraft geweckt sieht, der hat Lizz Wright nicht (zu)gehört. Die Songs klingen noch nach, wenn der Player längst ausgeschaltet ist – und hinterlassen wohlige Kraft und Wärme. Unbedingt empfehlenswert.

PS: Ich will einen Schaukelstuhl und eine große Veranda für die nächsten Sonnenuntergänge…

Lizz Wright: Grace

Label: Concord/Universal Music
CD | Vinyl | MP3-Download
EAN: 888072028654

Hörprobe bei YouTube:
Lizz Wright – Barley


JazzMe – In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter www.aboutjazz.de.


Abbildungsnachweis:
Headerfoto: Jesse Kitt/PR
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...

Sechs Romane hat der amerikanische Autor Kent Haruf geschrieben, die alle in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Staat Colorado angesiedelt sind. Sein letzter Roman...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.