Neue Kommentare

Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...
Frederik Meester zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: tanti auguri, etta scollo!!!...
ede und andrea zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: Auguri di buon compleanno, liebste Etta! lass es ...
Marion Hinz zu Dorothy Parker: „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ – Zwischen Sehnsucht und Satire: Lieber Herr Blumenbach, Ihr Kommentar freut mich ...

CDs JazzMe

Beady Belle: On my own

Drucken
(230 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Freitag, den 15. Juli 2016 um 10:00 Uhr
Beady Belle: On my own 4.8 out of 5 based on 230 votes.
Beady Belle On my own

Eine soulig, kehlig-dunkle Stimme, helle Trompetenklänge, dazu Songs, die zwischen prickelnd-modern und sehnsuchtsvoll-schmelzend changieren – das ist die neue Veröffentlichung von Beady Belle. Nur leider: Den Jazz hat die norwegische Sängerin ein bisschen ausgespart. Dafür lockt sie mit Soul, Blues, Gospel.

Wie der Titel „On my own“ es andeutet, ist Beady Belle inzwischen das Soloprojekt von Beate S. Lech, verspricht die Information des Plattenlabels.Und meint, dass die Sängerin Beate S. Lech das Projekt Beady Belle nun ohne weitere Mitstreiter fortführt. Damit es dennoch voll und rund klingt, hat sie sich hier und da Unterstützung geholt: Saxophonist Joshua Redman mit befreundetem Schlagzeuger und Bassisten, Mathias Eick an der Trompete, dazu Cello und E-Gitarre und im Background Torun Erikson und Anja Martine Mark. Ein volles Studio also, das dem Album durchaus eine Prägung gibt. Bugge Wesseltoft hat übrigens produziert, arrangiert und am Flügel sein Quentchen dazu gegeben – auch kein schlechter Support. Insgesamt ist das ein rundes Paket.

Beady Belle: On my own CoverBeady Belle: On my own, Jazzland Records/EdelUnd es klingt gut: intensiv, warm, relaxt, frisch, auf jeden Fall aber echt – vor allem wegen der rauchig-dunklen Stimme von Beate S. Lech, die gefangen nimmt. Damit kommt sie nah an den Hörer heran, lässt ihn manchmal sogar die Übergänge zwischen Titeln vergessen. Die Songs übrigens stammen alle aus der Feder der Sängerin, wohl auch deshalb kann sie von prickelnd bis beruhigend jeden einzelnen Titels so innig wiedergeben.

Das CD-Cover übrigens zeigt ein verschwommenes Bild der Sängerin irgendwo in einer Stadt. So verschwommen ist der Eindruck von der neuen Veröffentlichung Gott sei Dank nicht. Und der stärkere Fokus auf Jazz kommt dann vielleicht demnächst mal wieder.

Beady Belle : On My Own
CD

Label: Jazzland Records/Edel
EAN:687437791383


Hörprobe:
Beady Belle BURY 2016


JazzMe - In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter AboutJazz.


Abbildungsnachweis:
Headerfoto: Beady Belle. jazzland recordings/PR
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Kolumne > CDs JazzMe > Beady Belle: On my own

Mehr auf KulturPort.De

„Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“
 „Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“



Die sich zum Ende neigende Spielzeit in der Staatsoper Hamburg könnte man leicht unter folgendes Motto stellen: Ehemalige Mitglieder des Hamburger Opernstudios, [ ... ]



Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Hochästhetisch, artifiziell, und immer etwas irritierend. Die Serie „Will – The Livesaving Machines“ des Wiener Fotografen Reiner Riedler in der Galerie H [ ... ]



Eurasians Unity. Das Debüt-Album
 Eurasians Unity. Das Debüt-Album



5 Sprachen, 7 Länder, 8 Musiker und Musikerinnen

Sie kommen aus Deutschland, der Ukraine, Bulgarien, Aserbaidschan, Usbekistan, Polen und aus dem Iran und be [ ... ]



„Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk
 „Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk



Während Krisenzeiten lechzt das Kino-Publikum nach Schauder und Schrecken besonderer Art, der US-amerikanische Regisseur Ari Aster ist ein Meister darin.
Sein [ ... ]



Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.
 Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.



Ein DDR-Arbeiter gibt zu Protokoll: Mit Presslufthammer und Maurerkelle
Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen. Aus dem Arbeitsleben eines Schornstei [ ... ]



„Together // Zusammen“ – Internationales Flair. Ausstellung im K 70
 „Together // Zusammen“ – Internationales Flair. Ausstellung im K 70



Was verbindet die Künstlerin Janine Gerber aus dem schleswig-holsteinischen Barnitz mit der Künstlerin Merav Shinn Ben-Alon aus der Weltstadt Tel Aviv? Abgeseh [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.