Neue Kommentare

Kentin Abalo zu „Assassination Nation” – Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo : WAS FÜR EIN FOTO!!!
Großartig. Hoffe der...

Sybille zu Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli: Danke für den Beitrag. Ich sehe gerade den Film ...
Nikias Geschke zu „The Guilty”. Der beklemmende Minimalismus des Gustav Möller: Das klingt superspannend. Danke für den Tipp. ...
Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...

CDs JazzMe

David Helbock Trio: Aural Colors

Drucken
(173 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Dienstag, den 03. März 2015 um 13:49 Uhr
David Helbock Trio: Aural Colors 4.5 out of 5 based on 173 votes.
David Helbock Trio  Aural Colors

Ein paar offene Dissonanzen über grollendem Bass, perkussive Pattern auf dem Flügel mit teils sordinierten Saiten, dann legt das Trio los mit scheinbar luftigem Latin-Fusion-Jazz und einer harmlos anmutenden Melodie. Damit eröffnet David Helbock das Feld, auf dem dieses Album spielt.
Da wären einerseits die “Sechs kleinen Klavierstücke op. 19″ deren dreie Helbock in sein musikalisches Universum holt. Andererseits der ganz normale Helbock’sche Jazz, der frei assoziierend aber zwingend logisch durch die Jazzgeschichte pflügt und alles Material, das ihm unter die Finger kommt mal in kleinen Schritten mal direkt wie ein Prisma in seine verwertbaren Grundbestandteile zerlegt, die dann wiederum Rohmaterial für Rekombinationen werden können.

Aural ColorsDavid Helbock Trio: Aural Colors - CoverMan hört, dass das Trio Zeit hatte, die Stücke für die Studioaufnahme in Ruhe zu entwickeln. Helbock: “Wir haben in einem Raum und ohne Kopfhörer gespielt, später weder Schnitte noch Overdubs gemacht.” Raphael Preuschls Bassukulele (nicht gerade das Instrument, das einem in Sachen musikalische Früherziehung oder Jazz als erstes einfallen würde) hat einen ungeheuren Punch und bildet mit Herbert Pirkers kraftvollem Schlagzeug, das Helbocks rhythmische Impulse wunderbar verstärkt und ergänzt, eine jederzeit schlüssiges Fundament für Helbocks Experimente.

Wer einen Eindruck von der unbestechlichen Ernsthaftigkeit, Selbstironie und spielerischen Leichtigkeit der Drei bekommen möchte, höre ihre ins Monumental-Dramatische gewendete Adaption des Vorarlberger Volkslieds “Öpfili, bist so kugelrund”.

David Helbock Trio: Aural Colors
David Helbock - piano / Raphael Preuschl - bassukulele / Herbert Pirker - drums
Label: Traumton CD: 4615
EAN/UPC: 705304461525

Track list:
1. Yellow meets Red 6:36
2. Sechs kleine Klavierstücke op.19, Nr. IV 3:25
3. Sechs kleine Klavierstücke op. 19, Nr. III 4:06
4. Sechs kleine Klavierstücke op. 19, Nr. II 4:53
5. Öpfili, bist so kugelrund 5:48
6. Intro to the Myths 2:44
7. Horus and Jesus 6:45
8. AM – Anonymous Monkaholics 4:02
9. Virus Ukulelen Song 3:06
10. Healing Colors 4:20
11. Para Hermeto 4:49

Hörprobe

Abbildungsnachweis:
Header: David Helock Trio. Foto: PR/Bettina Frenzel
CD-Cover


JazzMe - In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter AboutJazz.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Kolumne > CDs JazzMe > David Helbock Trio: Aural Colors

Mehr auf KulturPort.De

„add art 2018 – Hamburgs Wirtschaft öffnet Türen für Kunst"
 „add art 2018 – Hamburgs Wirtschaft öffnet Türen für Kunst



„Zu einem attraktiven Arbeitsplatz gehört auch eine ästhetische Umgebung“, sagt Caspar Philipp Woermann, Geschäftsführer von ims, Internationaler Medien  [ ... ]



100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch
 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch



Eine Handschuh-Aktion passt wie die Faust aufs Auge, wenn die lettische Hauptstadt Riga, der baltische Staat Lettland und der Rest der Welt heute, am 18. Novembe [ ... ]



Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher
 Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher



Wie muss man sich eine Person vorstellen, die Freunde und Kollegen als „Naturereignis“ bezeichnen?
In jedem Fall als einen charismatischen Menschen mit üb [ ... ]



Maria Austria. Eine jüdische Fotografin aus Amsterdam in Berlin
 Maria Austria. Eine jüdische Fotografin aus Amsterdam in Berlin



Das Verborgene Museum in Berlin-Charlottenburg präsentiert bis zum 10. März 2019 Fotoarbeiten und Dokumente der niederländischen Fotografin Maria Austria (191 [ ... ]



„Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand
 „Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand



Paweł Pawlikowski hat das schwermütige, visuell atemberaubende Noir-Drama „Cold War” seinen Eltern gewidmet, deren stürmische On- und Off-Beziehung ihn zu [ ... ]



Madeleine Peyroux: Anthem
 Madeleine Peyroux: Anthem



Jazz oder nicht Jazz? – Was Madeleine Peyroux auf ihrem neuen Album präsentiert, ist relaxt und poetisch, warm und subtil, aber auch modern, überraschend luf [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.