Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Lange Nacht der Museen Hamburg

Hamburger Architektur Sommer 2019


Musik

Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland

Drucken
(252 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Montag, den 14. Januar 2013 um 10:22 Uhr
Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland 4.6 out of 5 based on 252 votes.
Claude Nobs - ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland

Der in Hamburg lebende Fotograf Steven Haberland ist aus der Musik- und Festivalszene kaum noch wegzudenken. Seit vielen Jahren fotografiert er Musikerpersönlichkeiten, Sänger und Festivalmacher.
Für KulturPort.De hat Haberland zu Ehren und im Gedenken an Claude Nobs, dem Gründer und langjährigen Leiter des Montreux Jazz Festivals, der am 10. Januar 2013 verstarb, nachfolgenden fotografischen Nachruf verfasst.

alt











Galerie:
01. Quincy Jones und Claude Nobs 
(Haberland: „Musiker und Festivalmacher bei einer Pressekonferenz im Jahr 2008. Zu diesem Zeitpunkt begann meine Vorarbeit, um irgendwann einmal "Q" für eine ausführliche Portraitsitzung vor die Kamera zu bekommen.“)
02. Ahmet Ertegun und Claude Nobs auf der Bühne
(Haberland: „Diese Aufnahme entstand zur Ehren von Ertegun, dem Gründer von Atlantic Records und großem Unterstützer von Nobs. 
03 a – d. Line-Up auf der Bühne: Robert Plant, Solomon Burke, Kid Rock, Stevie Nicks, Steve Winwood, Chaka Khan, Nile Rodgers & Chic, George Duke, Les McCann, Cornell Dupree, Ronnie Zuber, Paolo Nutini, u.a.“)
04. Ornette Coleman 
(Haberland: „Nach einer Pressekonferenz in Montreux hatte ich Ornette Coleman ganz für mich allein. Das war nur möglich, durch meinen engen Kontakt zu Claude und seinem Pressechef Francesco Laratta.“)
05. Portrai Claude Nobs
(Haberland: „Diese Aufnahme schoss ich 2011 auf der Muskimesse Jazzahead- in Bremen.“)
06. Nach dem Fotoshooting mit Quincy Jones 2011 in Montreux 
(Haberland: Die 10 Minuten Zeit zum Fotografieren waren rasend schnell vorgegeben – letztlich plauderten wir nach dem Shooting noch weitere 20 Minuten über Belichtungsmesser, mit denen er sich auskannte. Steven Spielberg hatte ihm einen geschenkt während der Arbeit am Film "The Color Purple". Wir sprachen noch über Nils Landgren, den er als "my Swedish friend" bezeichnete, über Stierkämpfe die er in den 50er-Jahren besuchte, über William Claxton – kurz über Gott und die Welt.“)

Header: Claude Nobs, 2006 (Haberland: „2006 habe ich Claude Nobs in Aalen beim dortigen Jazzfestival kennengelernt, er war selbst als Gast und auf Einladung des Hamburger Journalisten Ludwig Jurgeit dort. Da Jurgeit im Verkehr stecken geblieben war, bat er mich telefonisch, Claude im Hotel in Empfang zu nehmen. Dort habe ich ihn auch zum ersten Mal fotografiert, von da an blieben wir im Kontakt.“

Fotonachweis : © Steven Haberland

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Blog > Musik > Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf vo...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.