Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Lange Nacht der Museen Hamburg

Hamburger Architektur Sommer 2019


Musik

Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland

Drucken
(252 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Montag, den 14. Januar 2013 um 10:22 Uhr
Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland 4.6 out of 5 based on 252 votes.
Claude Nobs - ein fotografischer Nachruf von Steven Haberland

Der in Hamburg lebende Fotograf Steven Haberland ist aus der Musik- und Festivalszene kaum noch wegzudenken. Seit vielen Jahren fotografiert er Musikerpersönlichkeiten, Sänger und Festivalmacher.
Für KulturPort.De hat Haberland zu Ehren und im Gedenken an Claude Nobs, dem Gründer und langjährigen Leiter des Montreux Jazz Festivals, der am 10. Januar 2013 verstarb, nachfolgenden fotografischen Nachruf verfasst.

alt











Galerie:
01. Quincy Jones und Claude Nobs 
(Haberland: „Musiker und Festivalmacher bei einer Pressekonferenz im Jahr 2008. Zu diesem Zeitpunkt begann meine Vorarbeit, um irgendwann einmal "Q" für eine ausführliche Portraitsitzung vor die Kamera zu bekommen.“)
02. Ahmet Ertegun und Claude Nobs auf der Bühne
(Haberland: „Diese Aufnahme entstand zur Ehren von Ertegun, dem Gründer von Atlantic Records und großem Unterstützer von Nobs. 
03 a – d. Line-Up auf der Bühne: Robert Plant, Solomon Burke, Kid Rock, Stevie Nicks, Steve Winwood, Chaka Khan, Nile Rodgers & Chic, George Duke, Les McCann, Cornell Dupree, Ronnie Zuber, Paolo Nutini, u.a.“)
04. Ornette Coleman 
(Haberland: „Nach einer Pressekonferenz in Montreux hatte ich Ornette Coleman ganz für mich allein. Das war nur möglich, durch meinen engen Kontakt zu Claude und seinem Pressechef Francesco Laratta.“)
05. Portrai Claude Nobs
(Haberland: „Diese Aufnahme schoss ich 2011 auf der Muskimesse Jazzahead- in Bremen.“)
06. Nach dem Fotoshooting mit Quincy Jones 2011 in Montreux 
(Haberland: Die 10 Minuten Zeit zum Fotografieren waren rasend schnell vorgegeben – letztlich plauderten wir nach dem Shooting noch weitere 20 Minuten über Belichtungsmesser, mit denen er sich auskannte. Steven Spielberg hatte ihm einen geschenkt während der Arbeit am Film "The Color Purple". Wir sprachen noch über Nils Landgren, den er als "my Swedish friend" bezeichnete, über Stierkämpfe die er in den 50er-Jahren besuchte, über William Claxton – kurz über Gott und die Welt.“)

Header: Claude Nobs, 2006 (Haberland: „2006 habe ich Claude Nobs in Aalen beim dortigen Jazzfestival kennengelernt, er war selbst als Gast und auf Einladung des Hamburger Journalisten Ludwig Jurgeit dort. Da Jurgeit im Verkehr stecken geblieben war, bat er mich telefonisch, Claude im Hotel in Empfang zu nehmen. Dort habe ich ihn auch zum ersten Mal fotografiert, von da an blieben wir im Kontakt.“

Fotonachweis : © Steven Haberland

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Blog > Musik > Claude Nobs – ein fotografischer Nachruf vo...

Mehr auf KulturPort.De

Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.
 Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.



Ein Buch über die tiefe Spaltung der westlichen Gesellschaft und das mögliche Scheitern der liberalen Demokratie hat der in den USA lebende Philosoph Vittorio  [ ... ]



Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.