Neue Kommentare

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...
Patrick Dissinger zu „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls: Ein exzellenter, sehr kluger Film. Danke für den...
erlenmeier zu Historische Tankstellen – auf Spurensuche in Hamburg : Ich arbeite seit vielen Jahren beim Forum geschic...
Bartholomay zu Berliner Mauer 57. Jahrestag: Gedenkfeier ? Um von ihren Taten gegen die ehemal...
Herby Neubacher zu Eindringlicher Holocaust-Roman von Affinity Konar: „Mischling“ – keine leichte, aber lohnende Lektüre: Das hat uns jetzt eigentlich noch gefehlt - Erinn...

Lange Nacht der Museen Hamburg

Hamburger Architektur Sommer 2015


Literatur

Im Gespräch: Dagmar Seifert mit dem Schriftsteller Uwe Friesel

Drucken
(55 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Montag, den 19. April 2010 um 10:13 Uhr
Im Gespräch: Dagmar Seifert mit dem Schriftsteller Uwe Friesel 3.7 out of 5 based on 55 votes.
DS: Hast du, Bosnien betreffend, aktuellen Pläne?

UF: Ja. Im Juni werden wir einen weiteren Workshop auf Peljeschatz veranstalten, diesmal zum Thema „Wo Kultur ist, da ist auch Zukunft“. Wir wollen literarisch zur Überwindung des Balkankriegs-Traumas beitragen.
Dazu sind eigentlich gerade deutsche Autoren prädestiniert.
Denn wer glaubte 1945 in Deutschland, in den Trümmern des Hitlerwahns, noch an eine mögliche Zukunft? Wer hätte gedacht, dass nach dem Genozid tatsächlich wieder Beethoven und Mozart, Schiller und Goethe, Kant und Hegel, Fontane, Mann, Rilke, Brecht für das Wort „deutsch“ stehen könnten? Dass Kultur und Kunst am Ende stärker wären?

DS: Habt ihr vor, noch einmal ein Buch aus der Aktion zu machen?

UF: Sicher. Sollten wir auf Grund unserer Recherchen zu brauchbaren Texten kommen, wäre das doch sinnvoll.

DS
: Du bist also zwar wieder in deiner Heimat angekommen, aber nach wie vor gern unterwegs?

UF: Solange die Gesundheit es erlaubt, ja. Reisen hält wach und erweitert den Horizont. Aber nicht einfach ins Blaue, sondern zu genau ausgesuchten Zielen. Was Bosnien betrifft, wird auch Birgitta wieder mit von der Partie sein. Sie wird die Arbeiten der Künstler und Künstlerinnen – diesmal „landart“ und also vergänglich – und auch unsere Abstecher ins Innere des Landes fotografisch dokumentieren. Später soll sie dann die gesamte Buchgestaltung übernehmen, wie schon beim ersten Bosnien-Buch. Sie hat auch meine Homepage gemacht.

DS: Wie findet man die?

UF: Einfach Uwe Friesel googeln, dann steht sie an zweiter Stelle, gleich hinter Wikipedia.

DS: Wikipedia ist nicht mehr auf dem neuesten Stand...

UF: Stimmt. Das seid ihr jetzt. Und meine Homepage.


Foto Uwe Friesel, Header: Birgitta Sjöblom, OZELOT Konsult

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken


 
Home > Blog > Literatur > Im Gespräch: Dagmar Seifert mit dem Schrifts...

Mehr auf KulturPort.De

„Doing the Document“: Die Welt durch die Kameralinse
 „Doing the Document“: Die Welt durch die Kameralinse



Von Diane Arbus über Walker Evans und August Sander bis zu Piet Zwart: Über 200 Werke der bekanntesten Fotograf*innen des 20. Jahrhunderts sind dank einer Sche [ ... ]



„Carte Blache“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 „Carte Blache“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Wann bekommt man schon mal eine Carte Blache – zumal von einer Galeristin? Doch Kerstin Hengevoss-Dürkop hatte volles Vertrauen zu dem belgischen Künstler Va [ ... ]



Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918
 Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918



Zehn Tage dauerte der Aufstand. Gemeint ist der Matrosenaufstand in Kiel. Der Aufstand brach Ende Oktober 1918 auf den Schiffen der Hochseeflotte vor Wilhelmshav [ ... ]



Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli
 Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli



Von solchen Zahlen kann man nicht einmal träumen. Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Waschmaschinenladungen und 12600 Bierdosen wurden in sage und sch [ ... ]



Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads
 Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads



Zwei Instrumente, zwei Musiker – Vater und Sohn – ein Duo-Debüt-Album mit Liedern und Balladen. Zwei die sich verstehen und sich offensichtlich mit musikali [ ... ]



„Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm”. Dialektik für Genießer
 „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm”. Dialektik für Genießer



In „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm” schildert Regisseur Joachim A. Lang die Querelen um jenes nie gedrehte Leinwand-Epos, während er es zugleich [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.