Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Lange Nacht der Museen Hamburg

Hamburger Architektur Sommer 2019


Festivals, Medien & TV

Das ELBJAZZ Festival lotet die Bandbreite aus

Drucken
(157 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Mittwoch, den 10. Februar 2010 um 12:00 Uhr
Das ELBJAZZ Festival lotet die Bandbreite aus 4.6 out of 5 based on 157 votes.
Kunst und Kultur - kurz vorgestellt: Das ELBJAZZ Festival lotet die Bandbreite aus

Jazzfans können sich freuen: Der norwegische Pianist Bugge Wesseltoft tritt beim ELBJAZZ Festival im Hamburger Hafen auf. Mit seinem ‚Jazz Quintet’ wird auch der Trompeter Till Brönner im Mai mit dabei sein.
Damit spannen die Initiatorinnen und Macher des ELBJAZZ Festivals einen großen musikalischen Bogen: Während Wesseltoft den intellektuellen, etwas abseits, jenseits des Mainstreams stehenden Jazz verkörpert, ist Till Brönner dafür bekannt, dass er genau diesen Mainstream vertritt.

Bugge Wesseltoft ist bekannt als „Mastermind“ einer neuen Generation von Musikern. Bis 2004 arbeitete der Norweger mit einer Band unter dem viel sagenden Namen „New Conception of Jazz“, die Jazzimprovisation mit live verarbeiteten Samples verband. Aktuell widmet er sich bevorzugt der Kombination von House- und Ethno-Ambient-Elementen, aber auch immer wieder dem rein akustischen Klavierspiel.

Brönner gilt als der bekannteste deutsche Jazzkünstler. Er ist prädestiniert, diesen Musikstil einem breitem Publikum zugänglich zu machen. Seine Musik ist von legendären Trompetern wie Freddie Hubbard und Chet Baker beeinflusst, von Bebop und Fusion Jazz, aber auch von modernem Pop, Funk oder Country. 'Till Brönner Jazz Quintet' - das sind: Till Brönner (tp), Regis Molina (sax), Jasper Soffers (keys), Christian von Kaphengst (bass) und Martijn Vink (drums).


Weitere Musiker bei ELBJAZZ u.a.: Manu Katché - Tango Crash - Burnt Friedman & Jaki Liebezeit - Heinz Sauer & Michael Wollny - Deodato & Hamburg Project - Soap feat. Magnum Coltrane Price - NDR Bigband feat. Trilok Gurtu - Arun Ghosh - Rudresh Mahanthappa - Rusconi - Wouter Hamel - Jeff Cascaro - Bobo Stenson – Xantone Blacq - Lisa Bassenge.

Blue Bird Tickets (begrenztes Kontingent) zum Preis von 49,90 Euro gelten für beide Festivaltage und sind ab sofort erhältlich unter www.elbjazz.de an allen VVK-Stellen oder über die ELBJAZZ-Ticket-Hotlines, Tel.: 01805 - 853 852 und 01805 - 626 280 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 ct./Min.).

Foto: Bugge Wesseltoft
Weitere Informationen unter: www.elbjazz.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Blog > Festivals, Medien & TV > Das ELBJAZZ Festival lotet die Bandbreite aus

Mehr auf KulturPort.De

„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.