Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 773 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


Events

"Pique Dame": 3sat zeigt Tschaikowskis Oper

Drucken
Dienstag, den 12. September 2017 um 16:51 Uhr

Liebe, Geld, Spielsucht: Im Rahmen seines Festivalsommers zeigt 3sat am Samstag, 16. September 2017, 20.15 Uhr, die Neuproduktion von Pjotr Iljitsch Tschaikowskis "Pique Dame" in Erstausstrahlung aus dem Stuttgarter "Opernhaus des Jahres 2016". Seine vorletzte Oper schrieb der Komponist frei nach Alexander Puschkins gleichnamiger Erzählung, in der ein junger Mann seine Chance auf Liebe und Glück verspielt. Unter der Leitung von Intendant Jossi Wieler und Chefdramaturg Sergio Morabito wurde aus der düsteren Geschichte eine kühle Gegenwartsbetrachtung mit zeitgenössischen Konflikten.

 

Die Regisseure Jossi Wieler und Sergio Morabito verorteten Tschaikowskis Seelendrama an einem sozialen Brennpunkt, an dem Kriminalität, Gewalt und Spielsucht zu Hause sind. Das Straßenmädchen Lisa (Rebecca von Lipinski) gibt dem verliebten Soldaten German (Erin Caves) den Laufpass und heiratet ihren wohlhabenden Freier Fürst Jelitzki (Shigeo Ishino). Doch insgeheim hängt ihr Herz weiter an German. In der Hoffnung, Lisa mit Geld zurückzuerobern, versucht er ihrer Großmutter (Helene Schneiderman), "Pique Dame" genannt, ein Geheimnis zu entlocken: Sie weiß von drei Karten, mit denen sich jedes Spiel gewinnen lässt. Dabei verfällt German der Spielsucht.
 

Bereits zum siebten Mal wurde die Oper Stuttgart im vergangenen Jahr von der Zeitschrift "Opernwelt" zum "Opernhaus des Jahres" ausgezeichnet. Der Spielplan mit selten gespielten Werken und Uraufführungen, die wagemutigen Inszenierungen sowie die exzellente Pflege von Repertoire und Ensemble gaben den Ausschlag für die Auszeichnung. Der Preisträger wird von der Zeitschrift per Umfrage unter 50 Kritikern aus Europa und den USA ermittelt. 3sat stellt das jeweilige "Opernhaus des Jahres" mit der Ausstrahlung eines repräsentativen Werkes vor.

"Pique Dame" Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Oper Stuttgart
Samstag, 16. September 2017, 20.15 Uhr, 3sat Erstausstrahlung

Quelle: 3sat

 

Home > Live > Kulturtipps > "Pique Dame": 3sat zeigt Tschaikows...

Mehr auf KulturPort.De

Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.