Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 964 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

Events

Rendezvous Kleidung aus Papier

Drucken
Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 10:13 Uhr
Mode aus Papier ist uns heute nicht mehr sehr geläufig. In der Vergangenheit hat Papier als textiles Material jedoch schon häufig eine große Rolle gespielt. So war in den 60er/70er Jahren des 20. Jahrhunderts die Papiermode, die einst nur aus Mangel an textilen Materialien hergestellt wurde, gerade bei der jungen Generation sehr beliebt. Doch Entwicklungen und Veränderungen in der Gesellschaft und der Industrie, die seit jeher Begründer der schnelllebigen Trends sind, ließen den Hype um die fragile und wenig praktische Papiermode einschlafen.
 
Inspiriert durch die Arbeiten der Designerin Eva Howitz, haben sich die beiden Bundesfreiwilligen des Staatlichen Museums Schwerin Johanna Müller und Lea Fast vorgenommen, der kleidsamen Kunst aus Papier wieder neues Leben einzuhauchen und die Ergebnisse in der Galerie Alte & Neue Meister zu zeigen.
 
Auf der Suche nach fachkundigen Kooperationspartnern stießen sie auf die Designschule Schwerin. Unter Leitung von Dorothee Brodrück fand ein einwöchiger Workshop statt, in dem Papiermode hergestellt wurde. Die schönen Resultate werden nun in einer Modenschau präsentiert. 
 
Bei einem Catwalk der etwas anderen Art werden die Models zunächst von der Designschule bis zum Museum laufen, um dort dann den Höhepunkt der Veranstaltung stattfinden zu lassen: die MODENSCHAU. Bei gutem Wetter beginnt die Veranstaltung um 17 Uhr an der Designschule (Bergstraße 38) und führt über Münz- und Puschkinstraße, Marktplatz und Schloßstraße zum Museum, wo um 18 Uhr das Rendezvous MODENSCHAU im Oudry-Saal beginnt. Anschließend können im Café Skizzenbuch und Arbeitsproben, die bei dem Workshop entstanden, begutachtet werden. Bei schlechtem Wetter starten wir um 18 Uhr in der Galerie.

Dorothee Brodrück studierte Kostümbild an der Universität der Künste in Berlin und arbeitet als Kostüm- und Modedesignerin in Berlin und Bristol. Seit 2015 ist sie auch an der Designschule tätig und unterrichtet Modellentwicklung, Gestaltungslehre und Modegrafik.
Gesponsert wurde das Papier von Neu Kaliss Spezialpapier GmbH.
 
 
Kleidung aus Papier 
MODENSCHAU von der Schelfstadt bis zum Schloss

Rendezvous am 1.6.2017 um 18 Uhr in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin
Eine Kooperation mit der Designschule Schwerin
Staatliches Museum Schwerin/ Ludwigslust/ Güstrow
Galerie Alte & Neue Meister Schwerin
 
Beginn des Catwalks: Designschule Schwerin um 17 Uhr 
Höhepunkt: MODENSCHAU um 18 Uhr im Oudry-Saal, Galerie Alte & Neue Meister Schwerin
Der Eintritt kostet 3 Euro.

Quelle: Staatliches Museum Schwerin / Ludwigslust / Güstrow Kunstsammlungen, Schlösser und Gärten
 

Home > Live > Kulturtipps > Rendezvous Kleidung aus Papier

Mehr auf KulturPort.De

„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance
 The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance



Drosselmeier als blutsaugender Organhändler, Clara auf der Müllkippe, statt Hoftheater und Spitzenschuhe Breakdance, Darth Vader und Super Mario.Vergessen Sie  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.