Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1076 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre VolksspielbĂĽhne HĂĽsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt fĂĽr die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...

Events

Livestream: Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin

Drucken
Montag, den 02. Januar 2017 um 10:31 Uhr
Der Beginn des neuen Jahres steht für die Staatskapelle Berlin und ihren Generalmusikdirektor Daniel Barenboim ganz im Zeichen Anton Bruckners: Vom 5. bis 7. Januar gastieren sie in der Philharmonie de Paris und bringen seine Sinfonien Nr. 1 bis 3  zur Aufführung, gekoppelt mit Mozarts Sinfonia concertante KV 364 für Violine und Viola mit Wolfram Brandl (Violine) und Yulia Deyneka (Viola) als Solisten sowie seinen Klavierkonzerten Nr. 20 und 22.

Alle drei Bruckner-Sinfonien werden als kostenloser Livestream auf www.staatskapelle-berlin.de mitzuerleben sein. Am 5. Januar beginnt der Livestream bereits ab 20:30 Uhr mit der Übertragung der Sinfonia concertante, am 6. und 7. Januar geht der Stream jeweils ab 21:30 Uhr los.

In der Philharmonie de Paris steht das sinfonische Oeuvre Bruckners dabei in drei Etappen auf dem Programm:  Nachdem die Sinfonien Nr. 4 bis 7 bereits im September 2016 erklangen, folgen bei der aktuellen Tournee die Nummern 1 bis 3. Abgeschlossen wird der Zyklus in Paris mit der 8. und 9. Sinfonie am 9. und 10. September 2017.

Bereits am 11. Januar folgt ein Gastspiel mit der 3. Sinfonie im Wiener Musikverein – wo bereits 2012 alle neun Sinfonien zyklisch aufgeführt worden waren. Kurz davor gibt es am9. und 10. Januar beimIV. Abonnementkonzert die Möglichkeit, Bruckner in Berlin zu hören: Dann erklingt die 3. Sinfonie (in der Zweitfassung von 1877/78) in der Philharmonie und im Konzerthaus. Kombiniert wird dieses große Werk der Spätromantik mit Mozarts »Krönungskonzert«, dem Klavierkonzert D-Dur KV 537, das Daniel Barenboim als Solist gestalten und gleichzeitig dirigieren wird.

Vom 19. bis 29. Januar bringen Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin Bruckners monumentales Gesamtwerk schließlich in nur zehn Tagen als musikalischen »Marathon« auf die Bühne der New Yorker Carnegie Hall – erstmals in der nordamerikanischen Musikgeschichte.

Quelle: STAATSOPER IM SCHILLER THEATER
 

Home > Live > Kulturtipps > Livestream: Daniel Barenboim und die Staatska...

Mehr auf KulturPort.De

James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone
 James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone



Speckstreifen fliegen durch das Weltall, rote Lippenstifte und Atompilze verkĂĽnden das nahende Inferno, ButterstĂĽcke zerflieĂźen in einer Pfanne, Spaghetti mit [ ... ]



„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das GegenstĂĽck zu Christoper Nolans ĂĽberwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die BĂĽhne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis BĂĽhnenstĂĽck „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.