Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 829 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

Events

Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen

Drucken
Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 09:19 Uhr
Ein szenisch-musikalischer Abend über Liebe, Sex und Verrat im 21. Jahrhundert. Es geht um das eigentümliche Verhalten paarungswilliger Großstädter, vom Beginn einer Liebe bis zum Beginn einer Affäre. Die Wahrheiten zwischen den Laken werden heiter gewälzt. Produzentin der Inszenierung ist Jana Pulkrabek, die Geschäftsführerin unserer Vereinigung. Regie führt der Kopenhagener Regisseur Jeremy Thomas-Poulsen: "#1Trailblazer for English Theatre in Kopenhagen". Es spielen, Siegmar Tonk der beliebte Musical Darsteller als potentieller Liebhaber, der dänische Schauspieler Jens Blegaa als gehörnter Ehemann und Jana Pulkrabek als die Frau dazwischen.

“Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen”
13.10 und 14. 10. 2016, jeweils um 20.00 Uhr

Monsun Theater
Friedensallee 20
22765 Hamburg – Ottensen
T. 040 – 390 3148; e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Vorverkauf 15, 90 €; Abendkasse 16.50 € / ermäßigt: Vorverkauf 13.40 €; Abendkasse 14.00 €.
 
Hintergründe zu dieser Theaterproduktion:
Die Hamburger Theater und Film Produktionsfirma Manuarts (www.manusarts.de) hat diese internationale Coproduktion zusammen mit dem dänischen Regisseur Jeremy Thomas-Poulsen entwickelt. Thomas-Poulsen ist für seine Inszenierung “Secrets” als bester Regisseur des Jahres in Dänemark nominiert. Mit der Aufführung von “Sex und Betrug” stellt er sich erstmals dem deutschen Publikum vor. Am 9. und 10. Oktober findet die Uraufführung in englischer Sprache in Kopenhagen im renommierten HUSET KBH statt. Nach einer weiteren Aufführung in Malmö kommt die Produktion jetzt nach Hamburg, wo auf Deutsch gespielt wird.

Jana Pulkrabek und Thomas-Poulsen werden 2017 in Kopenhagen das internationale Theater “HIT-House of International Theatre” eröffnen. Dieses Projekt wird von der Stadt Kopenhagen unterstützt. Durch diese internationale Spielstätte für Theater, Tanz und Kultur im Herzen der Stadt, wird auch der Kulturaustausch zwischen Hamburg und Kopenhagen bereichert; Hamburg hat somit einen festen Ankerpunkt in dieser Region.

Impulsgeber für diese Zusammenarbeit war im vorherigen Jahr das Theaterstück von Jana Pulkrabek “Mythos Kafka – Welten eines Visionärs”, das In Kopenhagen mit dem Ballet Kiel (Direktion Yaroslav Ivanenko und Heather Jurgensen) mit einem großen Publikumserfolg zur Eröffnung des Festivals CPHStage aufgeführt worden ist.

Quelle: DER NEUE KLUB e. V.
 

Home > Live > Kulturtipps > Sex und Betrug – Zwischen den Zeilen

Mehr auf KulturPort.De

Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa
 Matthias Schriefl mit Shreefpunk plus Bigband: Europa



Das Thema „Europa“ mit einem Wiener Schnitzel zu beginnen und dann auch noch mit einem schlecht schmeckenden, ist allein schon Punk. Shreefpunk ist aber wede [ ... ]



Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst
 Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst



Ein erstaunliches, packendes Violin-Debüt von Noa Wildschut, melancholische Pavanen für Gambe, Laute und Emma Kirkby, frappierende 600 Jahre junge Neutöner mi [ ... ]



Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.