Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 791 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


Events

Thingness – Über die Dinge im Künstlerhaus Dortmund

Drucken
Sonntag, den 25. September 2016 um 15:20 Uhr
Installation, Fotografie, Video, Zeichnungen und Objekte: die Ausstellung Thingness – Über die Dinge im Künstlerhaus Dortmund vereinigt internationale Vertreter unterschiedlichster künstlerischen Disziplinen sowie Beiträge von Kunsttheoretikern und Kuratoren und geht der Frage nach wie Dinge und unbelebte Objekte unser Leben beeinflussen.

Die eingeladenen Künstler/innen präsentieren Dinge/Objekte, die in irgendeiner Form den Menschen ergänzen und unterstützen oder sich darüber hinaus sogar verselbständigen und so zur Bedrohung werden.

Menschen gestalten ihre Welt durch die Dinge, die sie produzieren. Die von ihnen geformte Welt spiegelt sie selbst wider und formt ihr Handeln. Diese wechselseitige Beziehung wird im Alltag meist nicht bewusst wahrgenommen. Die Dinge werden in ihrer Beiläufigkeit unsichtbar. Doch sobald sie über ihre normale Alltags-Funktionalität hinausgehen, wie z.B. in den künstlerischen Arbeiten in der Ausstellung, treten sie wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit des Betrachters. Eingeladen wurden auch TheoretikerInnen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen: So beschreiben Friederike Fast, James Hutchinson, Clara Wörsdorfer und Julia Höner unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Dinge aus Philosophie und Kunstgeschichte.

Der Besucher darf sich auf eine abwechslungsreiche Ausstellung freuen und sich der Macht der Dinge hingeben:
“As for me, I will disappear into the parade of things” (Allan McCollum: „Perfect Vehicles“)
(Gaby Peters und Nina Nowak)

Zur Ausstellung entsteht eine begleitende Publikation. Das Projekt wird gefördert durch die Kunststiftung NRW.

Beteiligte KünstlerInnen:
Kaifeng Chun (SGP)
Caroline Douglas (GB)
Marcel Große (D)
Lea Guldditte Hestelund (DK)
Ragnhild May (USA/DK)
Till Nowak (USA/D)
Christine Overvad (DK)
Emil Toldbod (DK)
Nisrek Varhonja (D)

Publikation:
Zur Ausstellung erscheint eine Publikation unter dem Titel der Ausstellung "Thingness – Über die Dinge" mit Texten zum Thema von Friederike Fast (D), Julia Höner (D), James Hutchinson (GB) und Clara Wörsdörfer (D) sowie den Künstlern der Ausstellung. Auflage 500, deutsch-englisch, Herausgeber: Künstlerhaus Dortmund (Nina Nowak und Gaby Peters), Übersetzung James Hutchinson und Gaby Peters. Preis: 17,50 Euro.

Konzept und Organisation: Nina Nowak und Gaby Peters

Freundlich unterstützt von Kulturbüro Dortmund, Sparkasse Dortmund, DEW 21, Kulturstiftung NRW

ERÖFFNUNG
Freitag, 7.10.2016 um 20 Uhr,  Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund

AUSSTELLUNGSDAUER
Thingness – Über die Dinge
8.10. – 13.11.2016
Do-So 16-19 Uhr
Bei Interesse an Führungen für Gruppen oder Schulklassen wenden Sie sich bitte ans Büro.

EINTRITT
frei, wenn nicht anders angegeben

Quelle: Künstlerhaus Dortmund
 

Home > Live > Kulturtipps > Thingness – Über die Dinge im Künstlerhau...

Mehr auf KulturPort.De

Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli
 Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli



„Haus bei Haus ist von der gelben Rasse bewohnt, jedes Kellerloch hat über oder neben dem Eingang seine seltsamen Schriftzeichen. Die Fenster sind dicht verh [ ... ]



Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.