Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 866 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


Events

Release Konzert: Pianist Lars Duppler im „HADLEY´S CLUB“ - Präsentiert von KulturPort.live

Drucken
Dienstag, den 17. Mai 2016 um 10:28 Uhr
Dieser Abend ist möglicherweise die Geburtsstunde einer neuen Konzertreihe in einer neu entdeckten Booking-Lounge; auf jeden Fall aber wird es eine intime und besondere Veranstaltung werden: Der in Berlin lebende Pianist Lars Duppler spielt mit unterschiedlichen Künstlern, u.a. mit Schlagzeuger Jens Düppe, dem Trompeter Nils Wülker oder Tom Gaebel.
Nun aber hat er sein erstes Solo-Album aufgenommen. „naked“, so der Titel, ist eindringlich, beruhigend und abwechslungsreich zugleich.
 
„Ich war nicht wirklich nackt. Ich hatte nur keine Kleider an“, soll Josephine Baker einmal gesagt haben. Lars Duppler bezieht sich auf dieses Bonmot, nackt – nur er und sein Flügel.
Mit viel Raum zum Atmen und einer bewusst perfektionierten, trotzdem unaufdringlichen Ästhetik, entfaltet sich ein abwechslungsreicher Klang-Kosmos, der der Spätromantik ebenso nahe steht wie dem Jazz. Eben diese intime Atmosphäre spiegelt sich nun erneut in den Release-Konzerten wider.
 
Für das Hamburger Debüt wendete sich Duppler an Tina Heine, die das Hadley´s leitet, als Intendantin des Jazzfestivals „Jazz and the City“ in Salzburg programmiert und zuvor viele Jahre das Elbjazz Festival verantwortete.
Ihre Erfahrung, Konzerte in besonderer Atmosphäre zu kreieren führt nun das Publikum in eine Location direkt gegenüber ihrer Bar: dem Bond.
Tina Heine: „Ich habe schon länger darüber nachgedacht, hier im Viertel wieder einen guten Ort für ein Late Night-Konzept mit Live-Musik zu etablieren. Die Bar im 70er-Jahre-Stil wird zum Pop-Up-Jazz-Club, dem „HADLEY´S CLUB“.
 
KulturPort.De – Follow Arts präsentiert neben dem digitalen Magazin ein Live-Format mit unterschiedlichen kulturellen Veranstaltungen: KulturPort.live.
 
 
Release Konzert Lars Duppler: „naked“ im „HADLEY´S CLUB“

Dienstag, 24. Mai um 20:00 Uhr

Karten im HADLEY’S oder direkt online: www.hadleys.de/jazz
Eintritt: 14 € | ermäßigt: 9 €
 
WO IST DER NEUE HADLEY´S CLUB?
 Direkt gegenüber vom HADLEY’S, auf der anderen Straßenseite im Bond (Beim Schlump 15, 20144 Hamburg).
 

Home > Live > Kulturtipps > Release Konzert: Pianist Lars Duppler im „H...

Mehr auf KulturPort.De

Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner
 Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner



Kennen Sie die Heiligengeistbrücke über das Alsterfleet? Die Feenteichbrücke an der Außenalster? Die Brooksbrücke, die vom Katharinenviertel zur Speichersta [ ... ]



Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien
 Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien



Es gibt sie noch, die wundersamen Glücksmomente im Theater, die gestandene Kritiker (und Kritikerinnen) mit großen Augen dasitzen und staunen lassen wie Kinder [ ... ]



Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.