Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 817 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


Events

Denkfabrik „Public Space: Fights and Fictions” widmet sich dem öffentlichen Raum

Drucken
Sonntag, den 15. Mai 2016 um 12:53 Uhr
Der öffentliche Raum ist kein Luxusproblem. Als Plattform gesellschaftlicher Auseinandersetzung ist er weltweit ein Grundpfeiler demokratischer Lebensform. Mit „Public Space: Fights and Fictions” laden das Goethe-Institut und die Akademie der Künste vom 19. bis zum 21. Mai zu einer 36-Stunden-Denkfabrik ein. In Vorträgen, Denkräumen, Interviews, Filmscreenings und künstlerischen Interventionen beleuchten internationale Diskursgeber und Künstler Herausforderungen und Möglichkeiten im öffentlichen Raum.
 
Strategien globalen Kapitals ebenso wie autoritäre Machtstrukturen und Sicherheitsfragen gefährden die zivilgesellschaftliche Teilhabe am öffentlichen Raum. Die Konferenz „Public Space: Fights and Fictions“ analysiert und verhandelt die oft in Konflikt stehenden Ansprüche an den öffentlichen Raum mit internationalen Gästen. Während eines 36-stündigen Programms wird die Akademie der Künste zur öffentlichen Bühne, zur Plattform des Austauschs. Die Konferenz findet im Rahmen der Ausstellung „DEMO:POLIS – Das Recht auf Öffentlichen Raum“ statt.
 
Public Space: Fights and Fictions
19. bis 21. Mai 2016
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
Der Eintritt ist frei.

 
Prolog: Donnerstag, 19. Mai 2016, 19 Uhr mit Joachim Bernauer (Leiter Abteilung Kultur, Goethe-Institut), Klaus-Dieter Lehmann (Präsident des Goethe-Instituts), Omar Nagati (Architekt und Stadtplaner, Kairo), Johannes Odenthal (Programmbeauftragter, Akademie der Künste), Wilfried Wang (stellv. Direktor Sektion Baukunst, Akademie der Künste), Eyal Weizman (Architekt und Theoretiker, London) und Sophie Wolfrum (Professorin für Städtebau, TU München)
 
36-Stunden-Denkfabrik: Freitag, 20. Mai, 12 Uhr, bis Samstag, 21. Mai, 24 Uhr; Night Shift mit DJ-Set am 20. Mai, ab 23 Uhr
 
Keynotes von Arno Brandlhuber (Berlin), Peter Cachola Schmal (Frankfurt), Eva Franch i Gilabert (New York), Léopold Lambert (Paris), Gabi Ngcobo (Johannesburg), Eyal Weizman (London)
 
Diskussionen unter anderem mit Doreen Heng Liu (Guangzhou), Anna Minton (London), Omar Nagati (Kairo), Kathrin Röggla (Berlin), Sophie Wolfrum (München). Performances von Cooking Sections (London), Bryony Roberts (Oslo/Rom), Tentative Collective (Karatschi). DJ-Set kuratiert von Making Spaces c/o Niche Berlin
 
Beiträge von: Nana Adusei-Poku (Zürich/Rotterdam), Katja Aßmann (Berlin), Ethel Baraona Pohl (Barcelona), Jaakko Blomberg (Helsinki), Meriem Chabani (Paris), Renato Cymbalista (São Paulo), Ana Dana Beroš (Zagreb), Danijela Dugandžić (Sarajevo), John Edom (Kopenhagen), Angelika Fitz (Wien), Pedro Gadanho (Lissabon), Barbara Hoidn (Berlin), Elpida Karaba (Athen), Kooperative für Darstellungspolitik (Berlin), Marvi Mazhar (Karatschi), Tiago Mota Saraiva (Lissabon), Raquel Rolnik (São Paulo), Maurice Specht (Rotterdam), Wilfried Wang (Berlin), Peter Zlonicky (München), Zuloark (Berlin/Madrid)
 
„Public Space: Fights and Fictions" ist eine gemeinsame Veranstaltung des Goethe-Instituts und der Akademie der Künste, Berlin.
 
Quelle: Goethe-Institut
 

Home > Live > Kulturtipps > Denkfabrik „Public Space: Fights and Fictio...

Mehr auf KulturPort.De

Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner
 Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner



Kennen Sie die Heiligengeistbrücke über das Alsterfleet? Die Feenteichbrücke an der Außenalster? Die Brooksbrücke, die vom Katharinenviertel zur Speichersta [ ... ]



Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien
 Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien



Es gibt sie noch, die wundersamen Glücksmomente im Theater, die gestandene Kritiker (und Kritikerinnen) mit großen Augen dasitzen und staunen lassen wie Kinder [ ... ]



Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.