Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1149 Gäste online

Neue Kommentare

Giselheid Otto zu Dialog über Grenzen: Kunst aus Ost und West – Die Sammlung Riese: Lieber Herr Riese,
ich bin Michaelas Freun...

Willem van Rensenbrink zu „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns: Danke für den Tipp. Ein klarer Oscar-Kandidat!...
h. pöhls zu James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone: war genauso beeindruckt. Gut beschrieben....
Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...

Events

Schleswig-Holstein fördert weiterhin Stipendienprogramm

Drucken
Freitag, den 08. April 2016 um 17:48 Uhr
Der Vorstand der Kulturstiftung hat beschlossen, die Vergabe von Arbeits- und Reisestipendien an Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur und Theater mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein mit Mitteln der Kulturstiftung auch in 2016 zu unterstützen. Erstmals in den Jahren 2016 und 2017 beteiligt sich die Investitionsbank im Rahmen von zwei Arbeitsstipendien am Stipendienprogramm der Kulturstiftung. Damit leisten die Kulturstiftung und die IB.SH einen wichtigen Beitrag zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Schleswig-Holstein. Die Stipendien ermöglichen jungen Künstlerinnen und Künstlern einen Standort- und Perspektiven- wechsel und geben ihnen Zeit, Neues auszuprobieren.
 
Bewerbungsschluss war der 28.02.2016. Es gingen insgesamt 54 Bewerbungen ein, davon 42 für Arbeits- und 12 für Reisestipendien. Der Vorstand der Kulturstiftung hat den Empfehlungen der Jury (Stipendienkommission des Landes) am 22.03.2016 zugestimmt und es sind folgende Stipendien vergeben worden:
 
6 Arbeitsstipendien:
Sparte Bildende Kunst: Britta Finaske,  Madeleine Christin Leroy, Philipp Röhe Hansen Schlichting.
Sparte Literatur:  Jan Christophersen, Juliana María Kálnay
Sparte Theater: Yeongbin Lee
 
2 Reisestipendien:
Sparte Bildende Kunst: Nora Jacobs, Johanna Tiedtke
 
Förderung
Die Arbeitsstipendien werden in 2016 mit insgesamt 34.000 T€  und die Reisestipendien insgesamt mit 6.017 € gefördert.
 
Projekte
Arbeitsstipendien
Bildende Kunst
Britta Finaske, Kiel, Ausstellungsformat „based in Kiel“ - Nutzung und Bedeutung des öffentlichen Raums.
Philipp Röhe Hansen Schlichting, Preetz, Portraitreihe zur „Ästhetik von Mittelwertigkeit und Durchschnitt“.
Madeleine Christin Leroy, Kiel, Entwicklung der künstlerischen Position im ersten eigenen angemieteten Atelier.
 
Literatur
Jan Christophersen, Ulsnis, Romanprojekt:  „Die Folge von etwas“.
Juliana María Kálnay, Kiel, Romanprojekt: „Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens“.
 
Theater
Yeongbin Lee, Kiel, Projekt: „Performative Theaterarbeit mit Tänzern und Musikern aus Schleswig-Holstein, Sound- und Videoinstallation“.
 
Reisestipendien
Nora Jacobs, Kiel, Videoarbeiten für Komponisten zur Konzertreihe „London Ear Festival“.
Johanna Tiedtke, Bohnert, Teilnahme am Atelierprogramm der „Elizabeth Foundation fort he Arts“ in New York.
 
Jurymitglieder (Stipendienkommission des Landes):
Bildende Kunst: Professorin Dr.  Christiane Kruse, Dr. Oliver Zybok
Literatur: Britta Lange, Professor Dr. Bernd  Auerochs
Musik: Professor Rico Gubler, Dr. Friedrich Wedell
Theater: Kerstin Daiber, Rainer Jordan
beratendes Mitglied der Ib.SH: Dr. Anette Froesch
 
Quelle: Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein
 

Home > Live > Kulturtipps > Schleswig-Holstein fördert weiterhin Stipend...

Mehr auf KulturPort.De

Dresden übertrumpft Bayreuth: Thielemanns „Ring“ der großen, zarten Gefühle
 Dresden übertrumpft Bayreuth: Thielemanns „Ring“ der großen, zarten Gefühle



So kurzweilig, so fesselnd erklang Wagners „Ring des Nibelungen“ lange nicht mehr wie kürzlich in Dresden mit Christian Thielemann und der Sächsischen Staa [ ... ]



„Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro
 „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro



Betörender Genre-Mix aus Märchen, Musical, Spionagethriller, Liebesgeschichte, Neo Noir. Guillermo del Toro verändert nachhaltig den magischen Kosmos von ‚L [ ... ]



Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd
 Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd



Gut Ding will Weile haben, heißt es. Manchmal erstaunlich lange Weile: Zum ersten Mal untersucht eine Ausstellung den Einfluss außereuropäischer Kunst auf das [ ... ]



„Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott
 „Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott



Elegantes Kidnapping-Drama als Psychogramm menschlicher Gier.
Rom, Juli 1973. „Bambino” nennen ihn die Prostituierten vom Piazza Farnese ironisch-mitleidig, [ ... ]



Machen sie mich schön, Madame d’Ora
 Machen sie mich schön, Madame d’Ora



Sie setzte mit großer Leidenschaft die schönen Dinge des Lebens in Szene: Die Mode. Die Kunst. Die feine Gesellschaft im Wien der K.u.k.-Monarchie und später  [ ... ]



Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung
 Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung



In den vergangenen Monaten machte Korea oft Schlagzeilen, aber immer war es Nordkorea, verbunden mit den Drohgebärden seines atomraketenverliebten Staatschefs K [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.