Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 943 Gäste online

Neue Kommentare

Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
Giulio zu „Die Spur”. William Blake und die Rache der Eigenbrötler : Prost Neujahr! Und danke für die vielen schönen...
Hubert Hoffmann zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Ein Prestige -Objekt für die oberen Zehntausend....
Feindt zu Hamburg: Ein Museum im Hafen: Ein schönes neues Museum und wo bleibt die Berü...


Kulturtipps Hamburg & Deutschland

Events

Neues deutsches Design auf der Biennale INTERIEUR 2016

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 09:31 Uhr
Auf der Biennale INTERIEUR, die vom 14. bis 23. Oktober 2016 im belgischen Kortrijk stattfindet, wird speziell deutschem Design eine Plattform geboten. Unter dem Namen „The Wall, Nieuwe German Gestaltung #4“ setzt der in Berlin und Brüssel lebende, belgische Designtheoretiker und Kurator Max Borka eine Ausstellungsserie fort, mit der etablierte Tendenzen in der deutschen Designszene kritisch hinterfragt werden und neues, innovatives Potenzial aufgezeigt werden soll. Dazu sind in Deutschland geborene oder praktizierende Designer, Designstudios und Kreative derzeit aufgerufen, Beiträge im Rahmen eines Teilnahmeauswahlverfahrens einzureichen. Die Auswahl wird auf der Biennale als Teil einer ungewöhnlichen Installation mit Bezugnahme auf das Bild einer aus einzelnen Steinen zusammengesetzten Mauer präsentiert.
Weiterlesen...
 
Events

Migration der Dinge in transkulturellen Gesellschaften

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Sonntag, den 02. Oktober 2016 um 09:54 Uhr
Unzählige Dinge wandern über den Erdball – in Form von Handelsware, als virtuelle Gestalten auf Computerbildschirmen und im Gepäck von Touristen oder Migranten. Sie werden gekauft, getauscht, gestohlen, gesammelt, geschmuggelt, verschenkt und ausgestellt. An ihnen haften Schicksale. Folgt man den Bewegungskurven der Dinge – der schweizerischen Uhr im Haushalt des Kaisers von China, den als typisch afrikanisch erachteten Stoffen aus holländischer Produktion, der Nudel auf dem heimischen Teller, dem Kopftuch der bayerischen Bäuerin oder dem selfie stick in den Händen des Touristen –, so erfährt man viel Überraschendes über „gesellschaftliche Wandlungsfähigkeit“. 
Weiterlesen...
 
Events

Premiere "Geld" nach Émile Zola / Trilogie meiner Familie II

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Freitag, den 30. September 2016 um 09:43 Uhr
Nach der von Publikum und Presse begeistert aufgenommenen Uraufführung bei der Ruhrtriennale in Duisburg Anfang September, erlebt „Geld“ nach Émile Zola in der Regie von Luk Perceval am 1. Oktober seine Hamburger Premiere. Mit „Geld“ setzt der leitende Regisseur des Thalia Theaters seine „Trilogie meiner Familie“ aus den Romanen des großen französischen Naturalisten fort und stellt die ungezügelte Gier nach finanzieller Sicherheit und Vermehrung von Kapital in den Mittelpunkt.
Weiterlesen...
 
Events

Thingness – Über die Dinge im Künstlerhaus Dortmund

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Sonntag, den 25. September 2016 um 15:20 Uhr
Installation, Fotografie, Video, Zeichnungen und Objekte: die Ausstellung Thingness – Über die Dinge im Künstlerhaus Dortmund vereinigt internationale Vertreter unterschiedlichster künstlerischen Disziplinen sowie Beiträge von Kunsttheoretikern und Kuratoren und geht der Frage nach wie Dinge und unbelebte Objekte unser Leben beeinflussen.
Weiterlesen...
 
Events

phoenix: Mathias Döpfner im Gespräch mit Michael Hirz

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Freitag, den 23. September 2016 um 09:19 Uhr

Der Journalismus hat die besten Zeiten noch vor sich. Davon ist Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, überzeugt. In der Sendung "Im Dialog" spricht Döpfner über den Umbau eines großen Verlagshauses zu einem Digitalkonzern, die Chancen des Internets und den Journalismus als Geschäft.

Weiterlesen...
 
Events

Cäsar Pinnau. Zum Werk eines umstrittenen Architekten

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Donnerstag, den 22. September 2016 um 10:47 Uhr
Cäsar Pinnau (1906-1988) zählte zu den international tätigen und stilistisch vielseitigsten Architekten der Freien und Hansestadt Hamburg. Hier haben sich auch zahlreiche Beispiele seines facettenreichen Werkes erhalten: von Villen und Wohnhäusern an Elbe und Alster, über den Hauptsitz der Reederei „Hamburg Süd“ bis hin zur Cap San Diego, die als Museumsschiff an der Hamburger Überseebrücke über die Grenzen der Stadt hinaus Bekanntheit genießt. Ab 1974 nutzte er das ehemalige Wohnhaus des klassizistischen Architekten C.F. Hansen (1756-1845) an Altonas historischer Prachtstraße, der Palmaille, für sein Atelier.
Weiterlesen...
 
Events

"Vertraute Dinge, Fremde Dinge" Lesung und Gespräch

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 21. September 2016 um 09:39 Uhr
Mit dem Blick eines unsystematischen Historikers, der das Offensichtliche beschreibt, um zum Darunterliegenden vorzudringen, geht der Schriftsteller, Kunstkritiker und Fotograf Teju Cole durch die Welt. Geprägt ist seine Sichtweise durch seine biografischen Wurzeln: geboren in Michigan, aufgewachsen in Nigeria, lebt er heute in New York. Sein soeben erschienener Essay-Band „Vertraute Dinge, Fremde Dinge" handelt von den Erfahrungen des Unterwegsseins in Ländern wie Brasilien oder Palästina, von Rassismus und politischer Moral. 
Weiterlesen...
 
Events

10. Hamburger Krimifestival ab 1. November

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Montag, den 19. September 2016 um 09:28 Uhr
Im November fließt in Hamburg Blut. Nur literarisch, versteht sich. Was 2007 begann, hat sich mittlerweile zu einer kriminalistischen Konstante im Kulturleben der Stadt entwickelt: Das Hamburger Krimifestival, veranstaltet von Buchhandlung Heymann, Literaturhaus und Abendblatt, feiert 10. Jubiläum. Eine Stadt sieht rot. Mehr als 30 Autorinnen und Autoren, deutsche wie internationale, stellen in 20 Veranstaltungen ihre aktuellen, erfolgreichen Kriminalromane vor. Blood sells, wie es scheint.
Weiterlesen...
 
Events

Ein Festival der Tanzinitiative Bremen: "Bremer Tanztage"

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Donnerstag, den 15. September 2016 um 08:35 Uhr
Bei den Bremer Tanztagen, die vom 15. – 18. September stattfinden, ist das Theater Bremen mit gleich zwei Spielstätten vertreten. Im Kleinen Haus wird aus gegebenem Anlass Samir Akikas „The Maidenhair Tree & The Silver Apricot“ und Helge Letonjas Rekonstruktion von Gerhard Bohners 1980 am Theater Bremen uraufgeführter Choreografie „Zwei Giraffen tanzen Tango – Bremer Schritte“ wiederaufgenommen. Im Moks wird Birgit Freitags Duett „Eins zu eins“ mit dem Schauspieler Walter Schmuck und dem 10-jährigen Mika Nowotny erneut zu sehen sein. Ebenfalls im Programm der Bremer Tanztage ist das Gastspiel „Junger Tanz aus Bremen“ mit Quartier Dance Company, young artists, de Loopers/ Dance 2 Gether, Hakan Sonakalan/ Christian Paul.
Weiterlesen...
 
Events

"Heimatlieder aus Deutschland" zu Gast im Thalia Theater

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 14. September 2016 um 09:30 Uhr
Der „Heimatabend - Heimatlieder aus Deutschland“ ist das Flaggschiff des Berliner Musiklabels Run United, ein Live-Event, ein großes Spektakel. Eine richtige Samstagabend-Show, die mitreißende und leidenschaftliche, neudeutsche Alternative zum Musikantenstadl. Mit eingewanderten Volksliedern aus vier Kontinenten, die so gar nichts mit Schlager gemeinsam haben! Nach erfolgreichem Debüt in der ausverkauften Komischen Oper Berlin im Sommer 2013 und einem vom Publikum gefeierten Gastspiel im Thalia Theater zu den Lessingtagen im Februar 2016 folgten erfolgreiche Auftritte in den großen Theatern und Opernhäusern der Bundesrepublik.
Weiterlesen...
 
Events

Elbfest.Hamburg - Fest zum 150. Geburtstag des Sandtorhafens

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Samstag, den 10. September 2016 um 09:58 Uhr
Unter dem Motto "Schippern. Schnacken. Schlendern" wird mit dem neuen Hafenfest im September nicht nur die maritime Tradition, sondern auch das heutige Leben an der Elbe gefeiert. Bei freiem Eintritt verteilt sich das Programm über drei Standorte: den Sandtorhafen in der HafenCity, das Hafenmuseum bei den 50er Schuppen und die Elbe.
Weiterlesen...
 
Events

Tagung: Noch mehr Museum?! Aktuelle Museumsneubauten

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Samstag, den 10. September 2016 um 09:02 Uhr
Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung lädt am 27. September 2016 von 10 bis 19 Uhr zu der öffentlichen Tagung „Noch mehr Museum?! Aktuelle Museumsneubauten“ ein. Anlass sind die Bauprojekte der drei Bauhaus-Institutionen in Berlin, Dessau und Weimar in Vorbereitung auf das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses. Der Eintritt ist frei.
Weiterlesen...
 
Events

„The Management Symphony“ zum ersten Mal in Hamburg

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Freitag, den 09. September 2016 um 10:30 Uhr
Sie sind erfolgreich in der Industrie, in Unternehmen, Kliniken, Kanzleien, Universitäten, Agenturen und Verwaltung. Sie arbeiten in verantwortungsvollen Positionen, und sie machen leidenschaftlich gern Musik auf hohem Niveau: Einmal im Jahr treffen sich rund 100 Führungskräfte der deutschen Wirtschaft, um gemeinsam zu musizieren und als „The Management Symphony“ ein Konzert zu spielen. In diesem Herbst kommt das Orchester zum ersten Mal nach Hamburg.
Weiterlesen...
 
Events

Gründungskonzert der Bundesärztephilharmonie. Erlös zugunsten von Ärzte ohne Grenzen e.V.

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Donnerstag, den 08. September 2016 um 16:46 Uhr
Ein besonderer, nicht alltäglicher Konzertgenuss erwartet Freunde des großen Orchesterklangs am 3. Oktober in der Hamburger Laeiszhalle. Das 70 Personen starke Orchester spielt drei Werke aus Finnland, Frankreich und Slowenien in einer neuen, zuvor nicht gehörten Kombination. Zu Beginn erklingt Alberic Magnards „Chant funèbre“, ein Werk voll Tiefe, Schwermut, aber auch Liebe, ein sehr persönliches Requiem, das der französische Eigenbrötler Magnard seinem verstorbenen Vater gewidmet hatte. Es folgen Marko Mihevcs Ouvertüre und Tanzsuite aus „Baba Jaga“ – ein Kontrapunkt in Heiterkeit und Lebenslust. Dieses mitreißende Werk des aktuell vielleicht erfolgreichsten slowenischen Komponisten ist dem Dirigenten Jürgen Bruns gewidmet und wurde im Januar 2016 unter seiner Leitung uraufgeführt. Es wurde eigens für die Bundesärztephilharmonie neu instrumentiert.
Weiterlesen...
 
StartZurück12345678910WeiterEnde

Home > Live > Kulturtipps

Mehr auf KulturPort.De

„Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache
 „Die dunkelste Stunde”. Winston Churchill und die Mobilisierung der Sprache



Joe Wrights eleganter Politthriller „Die dunkelste Stunde” ist das Gegenstück zu Christoper Nolans überwältigendem Suspense-Epos „Dunkirk”. Zwei Filme [ ... ]



Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde
 Die arabische Prinzessin – Von Leseratten, Fischverkäufern und einer Märchenoper, die nie geschrieben wurde



Im Opernhaus in Hamburg schallen Kinderstimmen durch die Gänge: Es ist wieder opera piccola-Zeit!
Bevor die Kinderoper im Februar auf die Bühne geht, ist im H [ ... ]



Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami
 Die Diktatur des Geldes – Finanz Tsunami



Ernst Wolff: „Finanz Tsunami. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des  [ ... ]



Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach
 Verdis „Rigoletto“ als Genderfrage inszeniert von Katharina Thalbach


  War es Absicht, dass rund um das Fest der Liebe die Kölner Oper ausgerechnet Giuseppe Verdis Bühnenstück „Rigoletto“ – das 1851 den Wel [ ... ]



„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns
 „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns



Genialer Genre-Mix aus Neo-Western und Kleinstadt-Satire.
Manchmal ist es leichter einen Molotow-Cocktail zu werfen als zu weinen. Mildred Hayes (Frances McDorm [ ... ]



The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance
 The Nutcracker Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance



Drosselmeier als blutsaugender Organhändler, Clara auf der Müllkippe, statt Hoftheater und Spitzenschuhe Breakdance, Darth Vader und Super Mario.Vergessen Sie  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.