Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 733 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


Events

Ein Festival der Tanzinitiative Bremen: "Bremer Tanztage"

Drucken
Geschrieben von Redaktion  -  Donnerstag, den 15. September 2016 um 09:35 Uhr
Bei den Bremer Tanztagen, die vom 15. – 18. September stattfinden, ist das Theater Bremen mit gleich zwei Spielstätten vertreten. Im Kleinen Haus wird aus gegebenem Anlass Samir Akikas „The Maidenhair Tree & The Silver Apricot“ und Helge Letonjas Rekonstruktion von Gerhard Bohners 1980 am Theater Bremen uraufgeführter Choreografie „Zwei Giraffen tanzen Tango – Bremer Schritte“ wiederaufgenommen. Im Moks wird Birgit Freitags Duett „Eins zu eins“ mit dem Schauspieler Walter Schmuck und dem 10-jährigen Mika Nowotny erneut zu sehen sein. Ebenfalls im Programm der Bremer Tanztage ist das Gastspiel „Junger Tanz aus Bremen“ mit Quartier Dance Company, young artists, de Loopers/ Dance 2 Gether, Hakan Sonakalan/ Christian Paul.

Der zeitgenössische Tanz hat in Bremen eine lange und überregional bedeutsame Tradition. Um diese Vielfalt sichtbar zu machen, neue Impulse für die Tanzszene in Bremen zu entfalten und ihre Rahmenbedingungen zu verbessern, haben sich 2015 eine Vielzahl von Bremer Tanzschaffenden und Akteuren aus dem Bereich der kulturellen Bildung zur Tanzinitiative Bremen zusammengeschlossen. Anlässlich des bundesweit stattfindenden Tanzjahres 2016 veranstalten sie vom 15. bis 18. September 2016 die ersten Bremer Tanztage und rücken die lokale Tanzszene und das Potential des Tanzes für eine lebenswerte Stadt in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit.

An verschiedenen Orten Bremens kommen dabei der zeitgenössische Tanz und Ballett ebenso zur Geltung wie folkloristische Tanzformen, Streetdance und die Arbeit mit Jugendlichen und Laien, laden Aufführungen und Workshops zum Zuschauen und Mitmachen ein.

Termine im Theater Bremen:

Gastspiel: „Junger Tanz aus Bremen“ mit Quartier Dance Company, young artists, de Loopers/ Dance 2 Gether, Hakan Sonakalan/ Christian Paul, 17. September, 18 Uhr im Moks

„The Maidenhair Tree & The Silver Apricot“, 17. September, 20 Uhr im Kleinen Haus

„Eins zu eins“, 18. September, 16 Uhr im Moks

„Zwei Giraffen tanzen Tango – Bremer Schritte“, 18. September, 18.30 Uhr im Kleinen Haus

Quelle: Theater Bremen GmbH
 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.