Zum Anfang

Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 1350 Gäste online

Neue Kommentare

Toby Alderweireld zu „Rammstein: Paris”. Neue Deutsche Härte trifft auf Mad Max: Ein so großer, noch dazu dermaßen durchdachter ...
Lena zu Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne: Was Frau Isabelle Hofmann da schreibt, stimmt haa...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Ich hatte nicht geahnt, dass ich der Verleihung i...
Bertil und Astrid zu Paolo Conte in der Elbphilharmonie : Genau so war es !! Paolo , die Band und Elphi ! G...
Knörz zu „Silence” – Wo Judas zum Wiederholungstäter wird: Ja, ist denn schon wieder Ostern?...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


Events

Hamburg: Osterausstellung im Hotel Lindtner

Drucken
Montag, den 21. März 2016 um 15:13 Uhr
Seit exakt 20 Jahren ist das Hotel Lindtner ein Mekka des guten Geschmacks – und damit ist ausnahmsweise einmal nicht die Kulinarik gemeint. Zur Kochkunst, für die das Haus in Harburg seit nunmehr 77 Jahren weit über Hamburgs Landesgrenzen berühmt ist, hat sich 1996 die angewandte Kunst gesellt. Seitdem stellen hier ausgewählte Kunsthandwerker aus, die mit großer Materialkenntnis, Nachhaltigkeit und schöpferischem Verstand einzigartige Produkte schaffen. Dinge, die unsere Kultur nicht nur im Alltag sichtbar und greifbar machen, sondern auch Tradition und Innovation ganz selbstverständlich miteinander verbinden. Schmuck, Glas und Keramik sind ebenso vertreten, wie Holz, Textil, Leder oder Papierobjekte.

Die Ausstellung mit insgesamt über 50 Teilnehmern wird von der Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg organisiert - einer Institution, die in diesem Herbst mit zahlreichen Veranstaltungen ihren 60. Geburtstag feiert.
24.-28. März, Hotel Lindtner, Heimfelder Str. 123, 21075 Hamburg Harburg.

Am Eröffnungsabend (24.3., 18.30 Uhr) vergibt die Sparkasse Harburg-Buxtehude drei Preise für die besten Einzelstücke.
Der Eintritt ist frei.

Quelle: AdK
 

Mehr auf KulturPort.De

„Una und Ray” – Von Missbrauch, großer Liebe und Verrat
 „Una und Ray” – Von Missbrauch, großer Liebe und Verrat



„Una und Ray” ist ein atemberaubendes Psychodrama im ständigen Wechsel zwischen Intimität und Distanz, Erschütterung, Angst und ohnm&a [ ... ]



Werner Bokelberg „Kopenhagen vor 100 Jahren“
 Werner Bokelberg „Kopenhagen vor 100 Jahren“



Entspannt, liberal, gastfreundlich, humorvoll, sozial und als „Grüne Hauptstadt Europas 2014“ auch noch ökologisch vorbildlich: Kopenhagen nimmt im [ ... ]



Kopf-Hörer 13: Am Anfang war das Wort – Zum Reformationsjubiläum kommt Musik hinzu
 Kopf-Hörer 13: Am Anfang war das Wort – Zum Reformationsjubiläum kommt Musik hinzu



Der 31. Oktober 1517 ist das Bezugsdatum unseres Kopf-Hörers. Auf jenen Tag wird die Reformation festgesetzt, die ganz Europa und die Glaubenswelt veränderte.  [ ... ]



Vom Glotzen & Labern oder Durchbruch durch acedia
 Vom Glotzen & Labern oder Durchbruch durch acedia



„Trägheit, lateinisch acedia, der wir alle unterliegen (…) ein Zustand,
den schon die alten Buddhisten reflektierten,
ob Versenkung und Meditatio [ ... ]



„Salām Syria“ – Weltmusik als Heimat
 „Salām Syria“ – Weltmusik als Heimat



Ja, ich weiß, alle beschweren sich, dass nur noch aus der Elbphilharmonie berichtet wird, alles andere werde vernachlässigt von uns Journalisten etc. [ ... ]



„Rammstein: Paris”. Neue Deutsche Härte trifft auf Mad Max
 „Rammstein: Paris”. Neue Deutsche Härte trifft auf Mad Max



„Rammstein: Paris” ist ein futuristisch anmutendes Gesamtkunstwerk, genial, brutal, laut, kreativ und lustvoll in Szene gesetzt. Am 6. und 7. Mä [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.