Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 948 Gäste online

Neue Kommentare

Giselheid Otto zu Dialog über Grenzen: Kunst aus Ost und West – Die Sammlung Riese: Lieber Herr Riese,
ich bin Michaelas Freun...

Willem van Rensenbrink zu „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns: Danke für den Tipp. Ein klarer Oscar-Kandidat!...
h. pöhls zu James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone: war genauso beeindruckt. Gut beschrieben....
Gerd Kruse zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...


Live – kulturklubHH & Kulturtipps

Events

Koreanische Hanbok Modenschau „Kostüme des Windes“

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Donnerstag, den 10. November 2016 um 15:57 Uhr
Am 19. November 2016 um 18.15 (Einlass ab 17.45) findet im Foyer des Grand Elysée Hamburg eine koreanische Modenschau der Hanbok-Designerin Lee, Young Hee unter dem Titel „Kostüme des Windes“ statt. Der Hanbok ist die traditionelle koreanische Tracht, die vor bis zu 70 Jahren noch im Alltag in Korea getragen wurde. Heutzutage wird er vor allem zu Familienfesten, wie dem Neujahrsfest und dem Erntedankfest, aber auch auf koreanischen Hochzeiten gern angezogen.
Weiterlesen...
 
Events

5. Affordable Art Fair in Hamburg

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 09. November 2016 um 13:07 Uhr
Die berühmte Forderung von Joseph Beuys „Kunst für Alle“ trifft auch heute den Nerv der Zeit: Schwellenängste vor dem „White Cube“ und die Angst, keinen Zugang zu finden, halten viele Menschen davon ab, sich mit Kunst auseinanderzusetzen. Umso wichtiger ist es, zu zeigen, dass gute und junge Kunst für alle da ist und einfach Spaß machen kann. Genau diesen Ansatz verfolgt die Affordable Art Fair: Sie will Kunstneulinge ebenso wie erfahrene Kunstkenner mit einer hochwertigen Auswahl von Galerien und Künstlern begeistern, das Kunsterlebnis für alle erfahrbar machen und die Kulturvermittlung aktiv vorantreiben. Der große Erfolg der letzten Jahre gibt ihr recht. In den kommenden vier Tagen werden wieder mindestens 18.000 Hamburger erwartet, viele von ihnen werden mit den großen, pinken Paketen die Messehalle verlassen.
Weiterlesen...
 
Events

Hundemusik im Chilehaus

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Dienstag, den 01. November 2016 um 09:24 Uhr
Wer sehnt sich im kalten, grauen November nicht nach ein wenig Sonne aus dem Süden? Beim nächsten MusikImPuls-Konzert der Symphoniker Hamburg wird diese immerhin hörbar sein. Ein Wandelkonzert mit szenischer Lesung durch das Chilehaus, das bis in die Bibliothek des Instituto Cervantes führt, nimmt die Besucher mit auf eine Reise nach Spanien. Gespielt werden Werke von Joaquín Turina, Enrique Granados, Jacques Ibert und Marin Marais. Die Schauspieler Pedro Casablanc und Markus Scheumann lesen und spielen dazu Ausschnitte aus der Novelle „Gespräch zwischen Cipión und Berganza, Hunden des Auferstehungshospitals“ von Miguel de Cervantes. Doch keine Angst, sprechende Hunde beißen nicht.
Weiterlesen...
 
Events

Deutsch-Israelische Literaturtage „Im Neuland”

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 26. Oktober 2016 um 13:29 Uhr
Vom 2. bis zum 6. November 2016 treffen sich in Berlin Autorinnen und Autoren aus Israel und Deutschland bei den Deutsch-Israelischen Literaturtagen, veranstaltet vom Goethe-Institut und der Heinrich-Böll-Stiftung. Sie lesen und diskutieren unter dem Titel „Im Neuland” über Flucht und Integration.
Weiterlesen...
 
Events

B3 Biennale des bewegten Bildes

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Freitag, den 21. Oktober 2016 um 19:56 Uhr
Nach Beijing und Shanghai macht die B3 Biennale des bewegten Bildes wieder in der Heimat Station. Das Kunst- und Medienfestival feiert seine Messepremiere auf einer Messepremiere. Zum ersten Mal findet im Rahmen der Frankfurter Buchmesse „The Arts+“ statt, eine internationale Plattform und Konferenz für neue Geschäftsmodelle in der Kultur- und Kreativwirtschaft vor dem Hintergrund des digitalen Umbruchs. Auf 2.000 Quadratmetern Fläche präsentieren sich hier Technologieunternehmen, Verlage sowie Kultur- und Kreativinstitutionen aus der ganzen Welt. Themen sind u.a. virtuelle Realitäten, 3-D-Kunst und Künstliche Intelligenz, aber auch neue digitale Kreativwerkzeuge und Produktionstools für digitale Architektur, Mode, Kunst und Design.
Weiterlesen...
 
Events

Jubiläum: Samir Akikas zehnte Choreografie am Theater Bremen

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Freitag, den 21. Oktober 2016 um 14:35 Uhr
„Im Leben muss man immer eine Illusion zur Hand haben“, sagt Samir Akika. Weil das Leben ohne Täuschungen und Selbst-Täuschungen nicht zu meistern wäre? Oder schlicht nur halb so lebenswert, ohne das Arsenal an kleinen Fluchten und großen Eskapismen, die darin zur Verfügung stehen? Was den Surrealisten noch lustvolle Negierung einer objektiven Weltbetrachtung war, ist dem postmodernen Subjekt das Unbehagen einer nicht länger fassbaren Wirklichkeit. In dieser Ungewissheit des Blicks erlebt das Vorspielen falscher Tatsachen Konjunktur.
Weiterlesen...
 
Events

Lausch Lounge in St. Katharinen

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Freitag, den 14. Oktober 2016 um 09:59 Uhr
Wir halten an guten Traditionen fest und laden Euch hiermit zur Lausch Lounge am 2. Dezember 2016 in die St. Katharinenkirche in Hamburg ein. Es wird ganz sicher wieder ein grandioser Abend, denn wir haben Euch ein tolles Programm zusammen gestellt: Vivie Ann, Benjamin Asare, Julian Lebender und Regy Clasen. Alle Künstler schreiben eigene Lieder und haben sich für den Auftritt in der Lausch Lounge ein besonders Programm ausgedacht. Unten findet Ihr weitere Informationen zu den Künstlern.
Weiterlesen...
 
Events

shrt flm nghts: Best of Hamburg Shorts

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 12. Oktober 2016 um 13:45 Uhr
Zum Winterhalbjahr starten wir gemeinsam mit dem 25hours Hotel Number One in Hamburg-Bahrenfeld wieder unsere shrt flm nghts Reihe. In gemütlicher Runde und ungewöhnlicher Location zeigen wir von Oktober bis Februar jeden Monat ein liebevoll kuratiertes Kurzfilmprogramm. Wir beginnen am Donnerstag dem 13. Oktober mit "Best of Hamburg Shorts", einem subjektiven best of des Hamburger Kurzfilmschaffens unter anderem mit "Romy, ich bin krank", "Dissonance" , "Whodunnit", "Go Bash" und einem Überraschungsfilm aus Altona. Wir freuen uns auf schöne shrt flm nghts!
Weiterlesen...
 
Events

urban string »industry«

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 12. Oktober 2016 um 11:14 Uhr
Ein Streichensemble als Aufführungsmaschine, eingesetzt von Komponist Alexander Schubert, scannt und tastet ab. Was ist Mensch, was 
ist Maschine? Auch Bang on a Can-Künstler Michael Gordon widmet sich nicht nur Wetter-Studien, für die das Ensemble einst nach New York reiste, sondern auch der Gegenwelt der Natur, der Industrie. Sein Schwefelnebel-Accelerando wird gesteigert zum fiebrig-glühenden Salto Mortale.
Weiterlesen...
 
Events

Graduale 16: No New Kind of Duck!

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Montag, den 10. Oktober 2016 um 10:44 Uhr
Die Graduale ist die Abschlussveranstaltung des Stipendienprogramms der Graduiertenschule der UdK Berlin. Binnen drei Tagen finden Konzerte, Performances und Ausstellungen an vier unterschiedlichen Veranstaltungsorten rund um den Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte statt.
Weiterlesen...
 
StartZurück12345678910WeiterEnde

Mehr auf KulturPort.De

„Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro
 „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro



Betörender Genre-Mix aus Märchen, Musical, Spionagethriller, Liebesgeschichte, Neo Noir. Guillermo del Toro verändert nachhaltig den magischen Kosmos von ‚L [ ... ]



Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd
 Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd



Gut Ding will Weile haben, heißt es. Manchmal erstaunlich lange Weile: Zum ersten Mal untersucht eine Ausstellung den Einfluss außereuropäischer Kunst auf das [ ... ]



„Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott
 „Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott



Elegantes Kidnapping-Drama als Psychogramm menschlicher Gier.
Rom, Juli 1973. „Bambino” nennen ihn die Prostituierten vom Piazza Farnese ironisch-mitleidig, [ ... ]



Machen sie mich schön, Madame d’Ora
 Machen sie mich schön, Madame d’Ora



Sie setzte mit großer Leidenschaft die schönen Dinge des Lebens in Szene: Die Mode. Die Kunst. Die feine Gesellschaft im Wien der K.u.k.-Monarchie und später  [ ... ]



Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung
 Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung



In den vergangenen Monaten machte Korea oft Schlagzeilen, aber immer war es Nordkorea, verbunden mit den Drohgebärden seines atomraketenverliebten Staatschefs K [ ... ]



„The Disaster Artist”. James Franco und der Kult um das Scheitern
 „The Disaster Artist”. James Franco und der Kult um das Scheitern



Vor vierzehn Jahren erlangte Tommy Wiseaus Leinwand-Epos „The Room” in Hollywood zweifelhafte Berühmtheit als „schlechtester Film aller Zeiten”. Lächer [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.