Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 944 GĂ€ste online

Neue Kommentare

Giselheid Otto zu Dialog ĂŒber Grenzen: Kunst aus Ost und West – Die Sammlung Riese: Lieber Herr Riese,
ich bin Michaelas Freun...

Willem van Rensenbrink zu „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”. Oder die Heimat des Zorns: Danke fĂŒr den Tipp. Ein klarer Oscar-Kandidat!...
h. pöhls zu James Rosenquist. Eintauchen ins Bild – vom Plakatmaler zur Pop-Art-Ikone: war genauso beeindruckt. Gut beschrieben....
Gerd Kruse zu 100 Jahre VolksspielbĂŒhne HĂŒsung : Hallo Frau Lampert,
ich war durch meine He...

Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: Das perfekte Buch zum Bau: Absolut richtig. Ich habe das gabnze Drama Elbphi...
ï»ż

Live – kulturklubHH & Kulturtipps

Events

Neue „GroKo“ – neue Chancen fĂŒr die Kultur?

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 07. Februar 2018 um 09:13 Uhr
Passend zum heute erwarteten Abschluss der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, CDU und CSU veranstaltet der Kulturforum Hamburg e.V. am Dienstag, 13. Februar 2018, 19.00 Uhr in der Internationalen Kulturfabrik Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg eine Podiumsdiskussion zum Thema Neue „GroKo“ – neue Chancen fĂŒr die Kultur?“.
Weiterlesen...
 
Events

Kaleidoskop Valeska Gert

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Montag, den 05. Februar 2018 um 17:03 Uhr

Die GEDOK Schleswig-Holstein lĂ€dt aufgrund des großartigen Erfolgs der TanzTheaterMatinee, die am 17. September 2017 im LĂŒbecker Hansemuseum das Publikum begeisterte, am Samstag, 24. Februar 2018, noch einmal ein zu einer Reise durch das spannende Leben der großen AusnahmekĂŒnstlerin Valeska Gert (1892 – 1978).

Weiterlesen...
 
Events

Zum Tod und zum Andenken an Coco Schumann - Der Ghetto Swinger

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Dienstag, den 30. Januar 2018 um 17:34 Uhr
Am Sonntag, 28. Januar 2018 verstarb der Jazz Musiker und Holocaust-Überlebende Coco Schumann. Ihm haben die Hamburger Kammerspiele bereits 2012 mit „Der Ghetto Swinger“ einen großartigen, berĂŒhrenden Theaterabend gewidmet. In Andenken an Coco Schumann wird dieser vom 25. Mai bis zum 16. Juni 2018 letztmalig an den Hamburger Kammerspielen zu sehen sein.
Weiterlesen...
 
Events

POLITTBÜRO Auschwitz-Komitee und GĂ€ste: Fluchtperspektiven - Hachschara

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Montag, den 15. Januar 2018 um 10:13 Uhr
Das „Land der VĂ€ter“ mit eigener HĂ€nde Arbeit und ohne die Ausbeutung anderer aufzubauen, war zu Beginn der Nazizeit noch jugendliches Aussteigertum und Protestbewegung. Ab 1938/39 gewann die Vision vorher kaum geahnte Dringlichkeit, weil es immer weniger Möglichkeiten gab, Deutschland zu verlassen. Nicht allen „Chawerim“ gelang es. Die Veranstaltung stellt die Erinnerungen von Esther Bejarano in den Mittelpunkt und folgt auch den Spuren der Bewegung in Hamburg.
Weiterlesen...
 
Events

Social Media Walk zur Ausstellung „Rund um die Alster. Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus“

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 17:54 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung „Rund um die Alster. Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus“, die die KZ-GedenkstĂ€tte Neuengamme im Hamburger Rathaus mit UnterstĂŒtzung der Hamburgischen BĂŒrgerschaft zeigt, findet am Samstag, dem 27. Januar 2018 um 11 Uhr ein Social Media Walk in Kooperation mit dem Museum fĂŒr Hamburgische Geschichte statt.

Weiterlesen...
 
Events

Speicherstadt - Die Entdeckertour fĂŒr Kinder

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Dienstag, den 09. Januar 2018 um 09:32 Uhr
Mit Kindern die Speicherstadt entdecken! Wo hat der legendĂ€re Pirat Klaus Störtebeker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert in der Speicherstadt bei Ebbe, Flut und Sturmflut? Wie haben die Quartiersleute auf den alten Lagerböden gearbeitet? Probiert Kakaobohnen! Und geht am Schluss selbst auf Schatzsuche!– Eine spannende FĂŒhrung fĂŒr Kinder von 6 bis 12 Jahren in Begleitung Erwachsener.
Weiterlesen...
 
Events

19. poesiefestival berlin: Werte Vers Kunst

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 14:02 Uhr
Menschlichkeit und AufklĂ€rung – was bis gestern als humanistisch angesehen wurde, steht heute in Frage. Werte unterliegen stĂ€ndigem Wandel. In Zeiten von Internethetze und Fakenews gilt es, sich ihrer zu vergewissern und sie wert zu halten, wo sie bedroht sind. Sprache ist unser wichtigstes Werkzeug in der Auseinandersetzung mit der Welt, und in Vers gebundene Sprache, das Spiel mit ihr eröffnet hĂ€ufig neue und ĂŒberraschende ZugĂ€nge zu den Dingen. Das Gedicht ist die Kunstform der Sprache und wirkt wie ein kleines Kraftwerk, das Energie in Licht freisetzt und erhellende Impulse gibt.
Weiterlesen...
 
Events

Choreographin JESSICA NUPEN auf Kampnagel

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Dienstag, den 05. Dezember 2017 um 17:31 Uhr
Die Wahl-Hamburgerin Jessica Nupen hat es sich zum Auftrag gemacht, lokale Themen und Ă€sthetische Prinzipien ihrer neuen Heimat Hamburg mit denen ihrer alten Heimat Johannesburg in Schwingung zu bringen. 2015 hatte die umtriebige Choreografin ihr Kampnagel-DebĂŒt mit ROMEO & JULIET, einem StĂŒck, das Tradition und Fortschritt im Post-Apartheit-Johannesburg verhandelt. Mit einer Mischung aus kraftvollem und politischem Tanztheater eroberte sie die Herzen ihres Publikums im Sturm.
Weiterlesen...
 
Events

LICHTE MOMENTE 2017 OsnabrĂŒck

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Sonntag, den 26. November 2017 um 08:31 Uhr
Die Werke der beiden in den USA lebenden KĂŒnstler, Till Nowak und Levi Jackson, bestehen zum Großteil aus Bewegtbild- und fotografischen Medien. Überwiegt bei Nowak die Arbeit mit digitalen Computerprogrammen und erweiterten RealitĂ€ten (Augmented Realities), so mischen sich bei Jackson analoge, konkret-arrangierte Handlungssituationen im Landschaftsraum, die im Ergebnis schließlich in dokumentarartiger, jedoch fragmentarischer Form erscheinen. Er benutzt digitale Medien lediglich zur Aufnahme, Post-Produktion und PrĂ€sentation, manipuliert aber die Handlungen als solche spĂ€ter nicht mehr.
Weiterlesen...
 
Events

Laboratory for Europe Strasbourg 1880-1930

Drucken
Geschrieben von: Redaktion  -  Samstag, den 25. November 2017 um 10:58 Uhr
Conjointly with the University of Strasbourg, Strasbourg City Museums are organizing a major multidisciplinary event around cultural life in Strasbourg from 1880 to 1930. The aim of Laboratory for Europe, Strasbourg, 1880-1930 is to show how Strasbourg became at this time a ‘laboratory' triggering new ideas and art forms. These were the products of cross-fertilizations as well as conflicts, going beyond the cultures of France and Germany to those of Europe itself.
Weiterlesen...
 
StartZurĂŒck12345678910WeiterEnde

Mehr auf KulturPort.De

„Shape of Water – Das FlĂŒstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro
 „Shape of Water – Das FlĂŒstern des Wassers”. Oder die Monster des Guillermo del Toro



Betörender Genre-Mix aus MĂ€rchen, Musical, Spionagethriller, Liebesgeschichte, Neo Noir. Guillermo del Toro verĂ€ndert nachhaltig den magischen Kosmos von ‚L [ ... ]



Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd
 Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd



Gut Ding will Weile haben, heißt es. Manchmal erstaunlich lange Weile: Zum ersten Mal untersucht eine Ausstellung den Einfluss außereuropĂ€ischer Kunst auf das [ ... ]



„Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott
 „Alles Geld der Welt”. Die Kapitalismuskritik des Ridley Scott



Elegantes Kidnapping-Drama als Psychogramm menschlicher Gier.
Rom, Juli 1973. „Bambino” nennen ihn die Prostituierten vom Piazza Farnese ironisch-mitleidig, [ ... ]



Machen sie mich schön, Madame d’Ora
 Machen sie mich schön, Madame d’Ora



Sie setzte mit großer Leidenschaft die schönen Dinge des Lebens in Szene: Die Mode. Die Kunst. Die feine Gesellschaft im Wien der K.u.k.-Monarchie und spĂ€ter  [ ... ]



Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung
 Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung



In den vergangenen Monaten machte Korea oft Schlagzeilen, aber immer war es Nordkorea, verbunden mit den DrohgebĂ€rden seines atomraketenverliebten Staatschefs K [ ... ]



„The Disaster Artist”. James Franco und der Kult um das Scheitern
 „The Disaster Artist”. James Franco und der Kult um das Scheitern



Vor vierzehn Jahren erlangte Tommy Wiseaus Leinwand-Epos „The Room” in Hollywood zweifelhafte BerĂŒhmtheit als „schlechtester Film aller Zeiten”. LĂ€cher [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche FunktionalitÀt bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.