WebTV

ELBJAZZ Festival Lounge 2013 - Interviews im Hamburger Hafen

Drucken
(301 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Donnerstag, den 30. Mai 2013 um 09:13 Uhr
ELBJAZZ Festival Lounge 2013 - Interviews im Hamburger Hafen 4.7 out of 5 based on 301 votes.
Kultur-Port.De Lounge powered by Hamburger Volksbank

Zum vierten Mal lud das ELBJAZZ Festival in den Hamburger Hafen. Das Konzept der ungewöhnlichen Orte entlang des Elbufers und Hafenflair mit Jazzmusik zu verbinden ging auch 2013 wieder auf. Insbesondere die drei großen Bühnen auf dem Werftgelände bei Blohm+Voss zogen Heerscharen von Besuchern an. Aber auch die Locations um den Fischmarkt: Golem, Fischauktionshalle, Holzhafen, Stilwerk und die St. Pauli Kirche erfreuten sich großer Beliebtheit.

Die KulturPort.De-Lounge war im eigenen Studiozelt untergebracht, direkt neben der Hauptbühne, also mitten im Geschehen. Unsere Interviews mit namhaften Künstlern, Newcomern und Festivalmachern sehen und hören Sie im Folgenden.

Das war ELBJAZZ 2013
 

 

(ca. 3.12 Min.) "Festival in the Rain and Cold": Trotz des bescheidenen "Maivember"-Wetters ließen sich die Besucher des ELBJAZZ Festivals 2013 nicht von ihrer guten Laune abhalten. Und die Musiker schon gar nicht! KulturPort.De zeigt in einem Zusammenschnitt Bühnen, Stimmung und Konzertausschnitte.
 


Mit freundlicher Unterstützung von der Hamburger Volksbank


Sehen Sie Interviews mit: Ibrahim Maalouf, Julia Hülsmann, Nils FrahmLars Greve und Christian Dalgas, Christian Lillinger, Tomasz Stanko, Jessica Gall, Nina Attal, Trilok Gurtu sowie Lakecia Benjamin, Christoph Stiefel und anderen.


Auch im YouTube Channel von KulturPort.De zusehen.


 

Clip 1: Ibrahim Maalouf
 

 

(ca. 13.34 Min.) 24.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Sarah Seidel.
Seine Musik hat Arabisches und Amerikanisches, Kuba und Funk, Balkan und Soul im Stammbaum. Sie bringt Rocksound und Kammerfolk, Ambient und Ekstase zusammen.“ Begeistert rühmt Journalist Ralf Dombrowski ein Konzert des charismatischen Libanesen mit Wohnsitz in Paris mit der Viertelton-Trompete, den Jazz- und Weltmusikfans gleichermaßen schätzen. Auch im Interview gibt sich Maalouf sympathisch, authentisch und entspannt...


 

Clip 2: Julia Hülsmann
 

 

(ca. 8.28 Min.) 24.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Dr. Reiner Brüggestrat.
Die deutsche Jazzpianistin Julia Hülsmann musizierte bereits mit Roger Cicero, Angelika Niescier und der norwegischen Sängerin Rebekka Bakken. Beim ELBJAZZ Festival 2013 spielte ihr Trio gemeinsam mit Michael Schiefel in der überfüllten St. Pauli Kirche Stücke von Kurt Weill. Seit 2012 ist sie neben ihrer Arbeit als Musikerin überdies die Vorsitzende der "Union Deutscher Jazzmusiker" und tritt für die Belange und Interessen der Mitglieder ein.


 

Clip 3: Nils Frahm
 

 

(ca. 9.54 Min.) 24.05.2012 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Claus Friede.
Wer am Klavier so intim und kontemplativ klingt, dürfte sich mit Chilly Gonzales gut verstehen. Nils Frahm ist um einiges jünger, steht der Neoklassik und Minimal Musik näher – und manchmal der elektronischen Avantgarde. Seine Musik ist nicht nur Klang, sie hat auch einen eigenen Atem. Wie man trotz eines gebrochenen Daumens ein Album einspielen kann und welches Verhältnis zwischen Komposition und Interpretation besteht erklärt Nils Frahm überzeugend. 


 

Clip 4: Lars Greve und Christian Dalgas
 

 

(ca. 11.03 Min.) 24.05.2012 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Götz Bühler.
Warum sollen fünf junge Kopenhagener nicht von Mulatu Astatke beeinflusst sein und von Pharoah Sanders? Girls in Airports bringen’s mit zwei Saxophonisten - wovon einer Lars Greve ist - und einem Spritzer nördlicher Melancholie auf den Punkt. Ihr Mix von Indie-Soul, Afro-Beat mit cool Angeschrägtem klingt tatsächlich so frisch wie ihr lustvoll irreführender Name.
Christian Dalgas ist Manager des Copenhagen Jazz Festivals. Er erzählt von der dänischen Jazzszene und vom kommenden Festival in Dänemarks Hauptstadt. Das Copenhagen Jazz Festival präsentierte sich beim ELBJAZZ Festival, demnächst tauschen beide die Rollen, Anfang Juli.



Clip 5: Christian Lillinger
 

 

(ca. 7.49 Min.) 25.05.2013 Blohm + Voss Maschinenbauhalle. Moderation: Sarah Seidel.
Der in Lübeck geborene und in Berlin lebende Ausnahmeschlagzeuger war bereits 2012 beim ELBJAZZ Festival mit den Brüdern Kühn zu erleben. In diesem Jahr trat er mit Bassist Petter Eldh und dem Saxophonisten Wanja Slawin im Golem auf. Aber harmlos geht anders. Die heutzutage übliche stilistische Offenheit wird von diesem Trio besonders radikal praktiziert. Rau und frei entwickeln die Musiker aus dem Umfeld von Hyperactive Kid, den Lotus Eaters und Django Bates kollektive Improvisationen, mit denen sie sich kämpferisch vom Mainstream des Jazz absetzen. Lillinger setzt sich als Mitglied des Vorstands der "Union Deutscher Jazzmusiker" für ein lebendiges Jazzclub- und Szeneleben ein.



Clip 6: Tomasz Stanko
 

 

(ca. 6.42 Min.) 25.05.2013 Blohm + Voss Maschinenbauhalle. Moderation: Sarah Seidel.
Innovative Musiker aus seiner Zweitheimat Manhattan sind nicht unschuldig daran, dass der legendäre Trompeter Tomasz Stanko aus Polen neuerdings öfter mal mit Druck und uptempo spielt. Aber auch sein aktuelles ECM-Doppelalbum „Wislawa“ bleibt dem Lyrischen verpflichtet, einer gewissen Melancholie – und den Gedichten von Wislawa Symborska. Bei KulturPort.De spricht Stanko über seine Anfänge in den 60er-Jahren und über seine Arbeit mit seinen Musikern vom New York Quartet.



Clip 7: Jessica Gall
 

 

(ca. 14.04 Min.) 24.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Dr. Reiner Brüggestrat.
„Shouten oder Belten liegt mir nicht, am echtesten komme ich rüber, wenn ich mit meiner Stimme Geschichten transportieren kann“, sagt die Berliner Sängerin und das stimmt auch für ihr Interview. Ihr neues Programm nennt die studierte Jazzsängerin mit ausgeprägtem Feeling für Soul und Singer/Songwriter-Pop „Riviera“. Klingt sicher auch im Hamburger Hafen gut. Wenn Sie mehr wissen wollen was Jessica Gall mit "Hänschen klein...", "Nähe" und "Sonne" zu tun hat, schauen Sie rein...



Clip 8: Nina Attal
 

 

(ca. 6.08 Min.) 25.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Götz Bühler.
Sie hat die 20 kaum überschritten, spielt souverän Gitarre und ist als Entertainerin ein echtes Phänomen: Die Sängerin Nina Attal aus Paris bringt selbst Hardcore-Jazzpublikum zum Tanzen - so auch bei ELBJAZZ. Blues, Soul, Funk werden mit frechem Charme rübergebracht von einer Sängerin, die unbändigen Spass daran hat, auf der Bühne zu stehen. Mehr davon in Deutschland - ihr Versprechen im Interview...



Clip 9: Trilok Gurtu
 

 

(ca. 10.56 Min.) 25.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Sarah Seidel.
Weil ELBJAZZ munter Trompeter eingeladen hat, kann Trilok Gurtu mit Nils Petter Molvaer außer einem gemeinsamen Trio diesen Tribut an Don Cherry auf die Bühne bringen. Matthias Schriefl wird auch beim European Jazz Ensemble zu sehen sein, Ibrahim Maalouf mit eigener Band. Wenn hier der Jazz der 70er aufersteht, kommt zudem Miles Davis ins Spiel. In Gespräch mit Sarah Seidel erzählt er von der Genese seiner Musikentwicklung - mal deutsch, mal englisch...
 



Clip 10: Christoph Stiefel
 

 

(ca. 14.40 Min.) 25.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Claus Friede.
Hochgradig komplex werden bei Christoph Stiefels Formation "Inner Language Trio" Rhythmen gegeneinander verschoben – und doch groovt das  Trio des Schweizers mitreißend. Um „Präzision und Entfesselung“ geht es Stiefel: raffinierte „Iso-Rhythmik“. Was das ist, klärt Claus Friede u.a. in seinem Gespräch mit dem vielseiten Musiker...



Clip 11: Lakecia Benjamin
 

 

(ca. 10.02 Min.) 25.05.2013 Blohm + Voss Hauptbühne. Moderation: Götz Bühler.
Auf dem orangen Sofa der Kultur-Port-Lounge sitzt die sympahische New Yorkerin Lakecia Benjamin. Die langjährige Saxofonistin von Alicia Keys – von Clark Terry protegiert und von The Roots gefeiert – gilt manchen als "weiblicher Maceo Parker". Mit ihrem Soul Squad vereint sie die Energie des Funk, die Songwärme des Soul und die Spielfreude des Jazz. Für ELBJAZZ exklusiv mit Vocal-Gästen, etwa Krystle Warren. Im Gespräch berichtet sie von ihren musikalischen Anfängen bis zur Amtseinführung von President Obama, bei der sie spielte...



Mit freundlicher Unterstützung von der Hamburger Volksbank
 
 

Copyright Fotos: Michaela Seehof/Isabelle Hofmann
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.