Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 901 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


WebTV

Exklusiv-Interview mit der Bestsellerautorin Isabel Allende und ihrem Mann, dem Autor William C. Gordon

Drucken
(243 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Christiane von Korff / Claus Friede / Marc Frenzel  -  Freitag, den 06. Januar 2012 um 10:11 Uhr
Exklusiv-Interview mit der Bestsellerautorin Isabel Allende und ihrem Mann, dem Autor William C. Gordon 4.3 out of 5 based on 243 votes.
Exklusiv Interview mit der Bestsellerautorin Isabel Allende und ihrem Mann, dem Autor William C. Gordon

„Das Geisterhaus“ (The House of the Spirits) machte Isabel Allende auf Anhieb weltberühmt. Seither gehört die Chilenin zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Ihre Romane wurden in 35 Sprachen übersetzt und über 59 Millionen Mal verkauft, sie wurden verfilmt und als Theaterstücke, Musicals und Opern aufgeführt. Christiane von Korff besuchte Isabel Allende und ihren Mann William C. Gordon in ihrem Haus in Kalifornien. Ein Gespräch über Literatur, das Leben und die Liebe.
The novel „House of the Spirits“ turned Isabel Allende overnight into a world famous author. Since then the Chilean belongs to the most read writers. Her books appear in more then 35 languages and have a worldwide circulation of over 57 million copies. Her works are adapted for movies, plays, musicals, operas and ballets. Christiane von Korff visited Isabel Allende and her husband, the writer William C. Gordon at their private home in California. A talk about literature, life and love.

Clip 1: Isabel Allende
 

 

(17.15 Min. englisch, 13.09.2011, USA) Gespräch mit Christiane von Korff.
„Geschichten sind wie Samenkörner, die ich in mir trage - manche von ihnen wachsen“, sagt Isabel Allende. 1942 als Tochter eines chilenischen Diplomaten in Peru geboren, zählt sie zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Nach Pinochets Militärputsch ging sie nach Venezuela ins Exil, wo sie ihren Weltbestseller „Das Geisterhaus“ schrieb. Ihr eigenes Leben und das ihrer Familie waren dabei immer wieder Stoff für ihre Romane. Mit der Journalistin Christiane von Korff spricht sie über ihr künstlerisches und privates Leben.
„Stories are like seeds in my belly, some of them start to grow“, says Isabel Allende. 1942 born as the daughter of a chilean diplomat she belongs to the most famous writers of the world. After Pinochet’s military coup, which led to the fall of her oncle Salvador Allende, she went into exile to Venezuela. There she wrote her bestseller „The House of the Spirits“. Her own life and that of her family was often back material for her novels. With journalist Christiane von Korff, she speaks about her artistic and personal life.


Auch im YouTube Channel von KulturPort.De zusehen.




 

Mehr auf KulturPort.De

Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
 Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live