Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 946 Gäste online

Neue Kommentare

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...
C.Müller zu Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle: Erhalt des Kultursommers auf der Trabrennbahn Bah...

News-Port

Ausschreibung: Preis der Wuppertaler Literatur Biennale 2014

Drucken
Dienstag, den 26. November 2013 um 17:20 Uhr
Die Wuppertaler Literatur Biennale 2014 schreibt erstmalig den "Preis der Wuppertaler Literatur Biennale" aus, der an eine/n junge/n deutschsprachigen Autor/in unter 35 Jahren vergeben wird und mit 3.000 € dotiert ist. Der "Preis der Wuppertaler Literatur Biennale" wird in Zukunft alle zwei Jahre im Vorfeld der Biennale ausgeschrieben. Mit diesem Preis wird das Schaffen jüngerer Autorinnen und Autoren ausgezeichnet und ihnen die Möglichkeit geboten, sich im Rahmen von Lesungen und anderen Veranstaltungen zu präsentieren.
 
Die Wuppertaler Literatur Biennale findet vom 21.-30. Mai 2014 unter dem Motto "unterwegs nach Europa" statt. Als Literaturstadt möchte Wuppertal mit dem Festival nicht nur ein breites Publikum ansprechen und Begeisterung für die Literatur der Gegenwart wecken, sondern zugleich ein europäisches Lebensgefühl ansprechen und stärken: Offenheit, Verschiedenheit und Vielfalt sind prägende Faktoren des literarischen Lebens im gegenwärtigen Europa. Ihrem Thema entsprechend erschließt die Biennale das europäische Geschehen als Prozess, dessen Dynamik die Literaturen Europas beschreiben, kommentieren und mitge-stalten. Veranstaltet wird die Biennale vom Kulturbüro der Stadt Wuppertal gemeinsam mit Literaturverbänden, der Bergischen Universität Wuppertal und dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal.
 

Die Bewerbung erfolgt mit einem Erzähltext zum Thema der Wuppertaler Literatur Biennale 2014: "unterwegs nach Europa"

Eingeladen sind deutschsprachige Bewerberinnen und Bewerber (unabhängig von Wohnsitz oder Staatsangehörigkeit), die bereits nicht selbstfinanziert in Buchform oder Zeitschriften veröffentlicht haben. Einzureichen sind ein noch unveröffentlichter Erzähltext zum Thema "unterwegs nach Europa" von maximal 18.000 Zeichen (ca. zehn DIN-A4-Seiten, Normseiten) sowie ein Lebenslauf.
 

Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag, den 18. Mai 2014, in Wuppertal. Sie bildet den Auftakt der Wuppertaler Literatur Biennale. Im Rahmen der Preisverleihung werden drei weitere Bewerber/-innen Gelegenheit erhalten, ihre Beiträge vorzustellen. Zudem erfolgt die Veröffentlichung der prämierten Texte in der Literaturzeitschrift "Karussell".
 
Ermöglicht wird der "Preis der Wuppertaler Literatur Biennale" durch die Unterstützung der Kunststiftung NRW.

Quelle: re-book

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Ausschreibung: Preis der Wuppertaler Literatu...

Mehr auf KulturPort.De

Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“
 Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“



Ein Musterbeispiel partizipativer Kunst mit Langzeitwirkung und gesellschaftlicher Verselbstständigung. Ein Entwicklungsbestimmung.

1989 begannen die Künstl [ ... ]



Jeff Cascaro: Love & Blues In The City
 Jeff Cascaro: Love & Blues In The City



Also – ich mag Sänger, die zwischen Blues, Soul und Jazz oszillieren. Und Jeff Cascaro ist so einer. Der Mann aus Bochum, der mittlerweile Professor in Weimar [ ... ]



Lügen die Medien? Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung
 Lügen die Medien? Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung



Gezüchtete Unschärfen
Den Blick in die Welt könne man mit einer Zeitung versperren, so ein Aphorismus. Von wegen. In die große Welt schon, aber nicht in die [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.