Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 751 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

Otto Waalkes gestaltet Weihnachtskarte für das Hospiz von Hamburg Leuchtfeuer

Drucken
Mittwoch, den 11. September 2013 um 10:48 Uhr
„Gute Sachen für eine gute Sache“ – unter diesem Motto bietet Hamburg Leuchtfeuer in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Designern und Unternehmen zur Weihnachtszeit einzigartige Benefiz-Produkte an. Darunter die beliebte „Tutgutling“-Schmuckreihe von WEMPE, eine einmalige Weihnachtskarte und viele weitere geschmackvolle Geschenkideen, die im Leuchtfeuer Online-Shop und im Benefiz-Shop im Levantehaus erhältlich sind.

Hamburg Leuchtfeuer konnte in diesem Jahr mit Otto Waalkes wieder einen engagierten Prominenten für die Gestaltung ihrer Benefiz-Weihnachtskarte rekrutieren. Dementsprechend witzig und farbenfroh erstrahlt die Karte die karge Winterzeit und zeigt, wie wichtig das Engagement für schwerkranke und sterbende Menschen in der Mitte der Gesellschaft ist. Zehn Karten mit zehn Umschlägen in einer Box kosten 10 Euro.

Mit der „Tutgutling“-Kollektion von WEMPE gibt es außerdem wieder ein echtes Glanz-stück zu kaufen: Ob als Anhänger aus 925er Sterlingsilber (48 EUR), als Weihnachtskugel oder Formmodell oder erstmalig auf Servietten und Kerzen– der kleine Weihnachtsmann mit Rentier im Arm darf unter keinem Weihnachtsbaum fehlen. 2012 war der beliebte Weihnachtsmann bereits nach wenigen Wochen ausverkauft – da heißt es schnell zugreifen. Die Erlöse der „Tutgutling“-Kollektion kommen gleichermaßen Hamburg Leuchtfeuer und dem Verein Dunkelziffer e.V. zugute.
Die Benefiz-Produkte und die Weihnachtskarte sind im Leuchtfeuer Online-Shop (www.leuchtfeuershop.de) erhältlich. Alle Hamburger können sie außerdem ab Mitte November bis Ende Dezember in einem temporären Weihnachtsladen im Levantehaus kaufen, das die Ladenfläche kostenlos zur Verfügung stellt.

Hamburg Leuchtfeuer engagiert sich seit 1994 dafür, den Umgang mit Krankheit, Sterben und Abschied menschlicher und menschenwürdiger zu gestalten und dafür ein geändertes Bewusstsein in der Gesellschaft zu schaffen. Es betreibt ein Hospiz für schwerkranke und sterbende Menschen, betreut HIV-Positive und Aids-Erkrankte und bietet mit seinem Lotsenhaus einen Ort für Trauer, Abschied und Gedenken.
Seit 2009 bringt Hamburg Leuchtfeuer zur Weihnachtszeit eine Benefiz-Karte mit einem Engel-Motiv heraus, die an Förderinnen und Förderer, Sponsoren und Interessierte verkauft wird. Udo Lindenberg, Barbara Schöneberger, John Neumeier und Wolfgang Joop haben durch die Gestaltung einer Weihnachtskarte die Arbeit von Hamburg Leuchtfeuer bereits unterstützt.

Quelle: Hamburg Leuchtfeuer

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

avatar Julian Fischer
+1
 
 
Super, freue mich schon sehr auf die Weihnachtskarten von Otto. Kann man schon sagen, ab wann man sie bestellen kann? :-)

Gruß
Julian Fischer
Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Otto Waalkes gestaltet Weihnachtskarte für d...

Mehr auf KulturPort.De

Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst
 Kopf-Hörer 17 – Sammlung im Herbst



Ein erstaunliches, packendes Violin-Debüt von Noa Wildschut, melancholische Pavanen für Gambe, Laute und Emma Kirkby, frappierende 600 Jahre junge Neutöner mi [ ... ]



Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“
 Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“



Ein Musterbeispiel partizipativer Kunst mit Langzeitwirkung und gesellschaftlicher Verselbstständigung. Ein Entwicklungsbestimmung.

1989 begannen die Künstl [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.